Anzeige

CS4 angekündigt - Adobe verspricht Brillanz

Photoshop und InDesign mit grundlegenden Neuerungen

Einen radikal verbesserten Workflow, die Integration von Flash, Nutzung von Hardwarebeschleunigung und mehr als 100 neue Funktionen verspricht Adobe für seine neue Creative Suite 4. Die Suite umfasst insgesamt 13 Einzelapplikationen.

Cs4 Master Collection
Cs4 Master Collection
Die Creative Suite 4 (CS4) kommt in verschiedenen Editionen auf den Markt, von der CS4 Design Edition über die Editionen Web- und Production Premium bis hin zur Master Collection. Insgesamt umfasst CS4 Einzelapplikationen wie Photoshop CS4, Photoshop CS4 Extended, InDesign CS4, Illustrator CS4, Flash CS4 Professional, Dreamweaver CS4, After Effects CS4 und Adobe Premiere Pro CS4.

Anzeige

Insgesamt sollen die CS4-Applikationen mit einem vereinfachten Workflow über Mediengrenzen hinweg aufwarten. Eine erweiterte Version von Dynamic Link soll den Austausch von Daten zwischen After Effects, Premiere Pro, Soundbooth und Encore in der CS4-Edition Production Premium verbessern. Darüber hinaus bindet Adobe seinen Dienst mit CS4 stärker ein. Über ConnectNow haben Nutzer aus InDesign, Illustrator, Photoshop (Extended), Flash, Dreamweaver, Fireworks und Acrobat 9 Pro direkten Zugriff auf Acrobat.com. Auch Adobes von Nutzern mitgeschriebene Hilfe wird stärker einbezogen.

Photoshop CS4
Photoshop CS4
Photoshop CS4
Photoshop CS4 nutzt die Hardwarebeschleunigung moderner Grafikkarten, um Effekte schneller und flexibler zu machen. Auch ein sanfteres Schwenken und Zoomen sowie das stufenlose Drehen der Arbeitsfläche wird mittels GPU-Beschleunigung erreicht.

Darüber hinaus ermöglicht Photoshop CS4 dem Anwender oder Administrator, die Benutzeroberfläche fast vollständig den eigenen Wünschen anzupassen. Damit sind nicht nur Verschiebungen von Menüpunkten gemeint, die bei Microsoft Word oder anderen Programmen seit Jahren Standard sind - vielmehr kann die Oberfläche wie ein leeres Blatt Papier neu gestaltet werden. Sogar Videos lassen sich integrieren. Wie sinnvoll es ist, dem Anwender das Layout der Benutzeroberfläche vollständig zu überlassen und sogar Funktionen zu entfernen, wird sicherlich heiß diskutiert werden.

Photoshop CS4 von Adobe ermöglicht es auch, auf Texturen von 3D-Modellen zu zeichnen. Sämtliche Filter, die das Programm anbietet, können auch auf dieser Ebene angewendet werden. Aufwendige Fotokompositionen könnten künftig wie auf einer Theaterbühne mit Hilfe von Kulissen erzeugt werden. Im Hintergrund stehen mehr oder minder 2D-Elemente mit fotorealistischen Texturen, im Vordergrund 3D-Objekte, die beliebig arrangiert werden können. Photoshop CS4 macht es dem Fotografen dadurch leicht, vorhandene Aufnahmen neu zu komponieren.

CS4 angekündigt - Adobe verspricht Brillanz 

eye home zur Startseite
Capdevila 04. Dez 2008

Ich glaube ich habe deine Intention verstanden, doch musste ich den Satz 3 oder 4 mal...

bobie 09. Okt 2008

@Ich bin im Bereich Web-Development tätig und mich haben die Probleme, mit Photoshop...

sunrise 29. Sep 2008

Nach dem, was ich beobachte, kann ich Dir da zustimmen. Das Problem ist aber auch, dass...

filmemacher 29. Sep 2008

Na ja. Mag sein, dass der Preis _noch_ gerechtfertigt ist. Weil man im "Agenturen"-Markt...

propman 29. Sep 2008

@thorwalder wenn man keine ahnung hat... 13 Programme! Für 3.600, als Unternehmen zahlst...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim
  3. Amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  4. PENTASYS AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  2. 9,99€
  3. 149,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Fraunhofer SIT Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode
  2. Microsoft Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0
  3. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: "Dienst"

    Sharra | 03:18

  2. Re: Wird jetzt jeder gtx Grafikkarte ein eigener...

    Sharra | 03:12

  3. Re: Nougat-Smartphone... ist das essbar? (kT)

    pk_erchner | 03:04

  4. Re: wenn amazon Kleidung verkaufen will, müssen...

    ve2000 | 02:44

  5. altesexgt jetz?

    Baron Münchhausen. | 02:40


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel