Bücher für die eigene Website

APIs für Googles Buchsuche

Google erweitert seine Buchsuche um ein API, mit dem Entwickler die Inhalte der von Google erfassten Bücher in ihre eigenen Webseiten oder Applikationen einbetten können. Die Bücher lassen sich damit auch durchsuchen.

Anzeige

Mit dem sogenannten Embedded-Viewer-API von Googles Buchsuche ist es möglich, eine Vorschauversion der von Google erfassten Bücher in die eigene Seite einzubinden. Die Steuerung kann per JavaScript erfolgen, so dass die Buchvorschau gut in die eigene Applikation eingepasst werden kann. Bis zu 20 Prozent eines Buches können Besucher auf diese Weise durchblättern.

Auch eine Volltextsuche in den Büchern ist möglich. Dazu stellt Googles Buchsuche das Data-API zur Verfügung. Darüber können Metadaten und von Nutzern zu den Büchern eingestellte Inhalte wie Buchkritiken und Bewertungen abgefragt und auch an Google übermittelt werden.

Google macht Bücher außerdem verlinkbar, unter anderem via ISBN. Per JavaScritp kann dafür gesorgt werden, dass die Links zu Buchvorschauen nur dann erscheinen, wenn Google auch eine Vorschau zu einem Buch anzubieten hat.

Details zu den neuen APIs rund um die Buchsuche stellt Google unter code.google.com/apis/books bereit.


G-Hirn 23. Sep 2008

Scannen die nicht nur Bücher, wo sie ohnehin die Rechte dafür bekommen haben? Habe mal...

kahf< 23. Sep 2008

... meinen Schmarn auf meiner Website lesen! Und nicht irgendwelche Bücher ...

brotpeter 23. Sep 2008

da gibts nur eins : jeder muss das ding auf seiner seite verankern.dann wird kein...

gawart 23. Sep 2008

Ich sehe jetzt schon die Copyright Prozesse auf die privaten Homepage Besitzer zukommen

Kommentieren


feel-better-blog.de / 23. Sep 2008

Praktisch: Buchsuche mit Google



Anzeige

  1. SAP ABAP-Entwickler (m/w)
    SICK AG, Freiburg
  2. Mitarbeiter/in Hotline
    SOMACOS GmbH & Co. KG, Dresden
  3. Software-System-Architekt & -Entwickler (m/w) für komplexe Server-Lösungen
    CeTEC GmbH & Co KG, Oberhaching (München-Süd) oder Rosenheim (Oberbayern)
  4. .Net - Entwickler (m/w)
    DIRINGER & SCHEIDEL Bauunternehmung GmbH & Co. KG, Mannheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  2. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  3. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  4. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  5. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  6. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  7. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  8. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  9. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland

  10. Tracking.js

    Maschinelles Sehen mit Javascript im Browser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel