Anzeige

Wordia - das Mitmachwörterbuch

Nutzer erklären Lieblingswörter in selbstgedrehten Videos

Das Mitmach-Web hat nach den Lexika auch die Wörterbücher erreicht: Wordia bietet allen, die mit gedruckten Wörterbüchern unzufrieden sind, die Möglichkeit, eigene Definitionen von Vokabeln im Internet zu veröffentlichen - in Form von kurzen, selbstgedrehten Videos.

Die Initiatoren, der TV-Formatentwickler Edward Baker und Michael Birch, Gründer des Social Network Bebo, bezeichnen Wordia als "Onlinewörterbuch der nächsten Generation". Genutzt wird Wordia wie ein herkömmliches einsprachiges englisches Onlinewörterbuch: Nutzer können nach einem Wort suchen und erhalten eine Definition, Angaben zur Herkunft und die Schreibweise. Die Daten stammen von Collins Language, dem Onlinewörterbuch von HarperCollins. Gleichzeitig bietet Wordia interessierten Nutzern auch die Möglichkeit, sich anzumelden und selbst beim Onlinewörterbuch mitzumachen.

Anzeige
 
Video: Wordia: Der britische Rapper Doc Brown erklärt, was eine Fermate ist

Anders als bei der Onlineenzyklopädie Wikipedia schreiben die Nutzer jedoch keine Texte, sondern nehmen kurze Videos auf, in denen sie selbst Wörter, die für sie eine besondere Bedeutung haben, erklären. "Wir haben herausgefunden, dass Visualisierung funktioniert. Wenn Sie ein Wort in einen visuellen Kontext einbinden, werden Sie sich viel eher seiner Bedeutung entsinnen als wenn Sie seine Definition gelesen haben", erklären die Initiatoren ihre Idee. Tatsächlich lässt sich "fag", ein Slangausdruck für Zigarette, kaum anschaulicher erklären als im Video des Nutzers Wakest.

Neben den Nutzervideos stellt Wordia auch selbst Videos ein, in denen Prominente Wörter vorstellen. So erklärt etwa Birch selbst das Adjektiv "nascent" (deutsch etwa: aufkeimend, werdend) und zieht dabei gleich eine Parallele zum neuen Internetangebot. Sehr unterhaltsam ist die gerappte Definition von "fermata" (Fermate, Verlängerung einer Note in der Musik) des britischen Musikers Doc Brown.

Wie andere Mitmachangebote setzt auch Wordia darauf, dass die Nutzergemeinde selbst darauf achtet, dass keine unsinnigen oder anstößige Inhalte veröffentlicht werden. Solche Videos sollen die Nutzer den Moderatoren melden. "Wir arbeiten daran, ein Community-Moderationsprogramm einzurichten, bei dem die Nutzergemeinde darüber entscheidet, wie gegen Videos vorgegangen werden soll, die einem Moderator als 'unangemessen' gemeldet wurden", heißt es auf der Website. Daneben beobachten die Initiatoren nach eigenen Angaben bestimmte heikle Wörter.


eye home zur Startseite
chromagus 23. Sep 2008

und dank google-chrome wissen sie sogar, welche werbung dir am besten passt

captain schwudi 23. Sep 2008

jo, fag heisst vieles,...und schwuchtel :D

Anne Oberland 22. Sep 2008

Für inzuchtgeschädigte Hartz4-Karrieristen mag Blödia ein nettes Tool sein. Alle anderen...

wat 22. Sep 2008

das heißt doch schwuchtel!

Rainer Tsuphal 22. Sep 2008

FACK!

Kommentieren


Zwischen Nervenzusammenbruch, Server, Herd und Schreibzwang / 22. Sep 2008

Worte mit Bild und Ton: Wordia



Anzeige

  1. Applikationsingenieur (m/w) Testautomatisierung
    dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Software Engineer Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Berlin
  3. Senior Security-Architekt (m/w) für Metering-Systeme
    Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  4. SAP Modulbetreuer / Anwendungsentwickler HCM (m/w)
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: Bud`s Best - Die Welt des Bud Spencer [Blu-ray]
    8,97€
  2. NEU: Bud Spencer & Terence Hill - Monster-Box Reloaded [20 DVDs]
    64,90€
  3. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Wileyfox Spark

    Drei Smartphones mit Cyanogen OS für wenig Geld

  2. Sound BlasterX H7

    Creative erweitert das H5-Headset um Surround-Sound

  3. Datenschutz

    Facebook trackt Standort der Nutzer um Freunde vorzuschlagen

  4. Microsoft

    Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0

  5. Mobbing auf Wikipedia

    Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung

  6. Patentstreitigkeiten

    Arista wirft Cisco unfaire Mittel vor

  7. Microsoft

    Xbox One macht nicht mehr fit

  8. Google Earth

    Googles Satellitenkarte wird schärfer

  9. Brexit-Entscheidung

    4Chan manipuliert Petition mit vatikanischen IPs und Bots

  10. Twitch

    Geldsegen im Streamer-Chat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Moto GP 2016 im Test Motorradrennen mit Valentino Rossi
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

  1. Re: Also bei uns weiterhin sehr durchwachsene...

    TobiVH | 13:12

  2. Re: Rust

    Muhaha | 13:12

  3. Re: es gibt KEINE Entgeldlücke in Deutschland

    theonlyone | 13:12

  4. Re: Überrascht?

    chewbacca0815 | 13:12

  5. xxx Seiten machen es vor, twitch machts nach.

    thecrew | 13:11


  1. 13:23

  2. 13:07

  3. 12:51

  4. 12:27

  5. 12:02

  6. 11:37

  7. 11:31

  8. 10:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel