Anzeige

Studie widerspricht Image vom einsamen Spieler

Neue Forschungsergebnisse zeichnen Bild vom sozial engagierten Spieler

Eine unabhängige neue Studie von US-Forschern zeigt: Fast alle männlichen und weiblichen Teenager spielen am Computer. Doch auf ihr Sozialleben oder ihre sonstigen Aktivitäten hat das weniger Auswirkung als bislang oft spekuliert wurde.

Anzeige

65 Prozent der Teenager spielen zusammen mit anderen im selben Raum (Bild: Pew Trusts)
65 Prozent der Teenager spielen zusammen mit anderen im selben Raum (Bild: Pew Trusts)
Rund 99 Prozent der männlichen und 94 Prozent der weiblichen Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren spielen in irgendeiner Form am Computer, so eine neue US-Umfrage von The Pew Charitable Trusts. 65 Prozent der täglichen Spieler sind männlich, 35 Prozent weiblich. 86 Prozent der Befragten spielen auf Konsolen wie der Xbox oder der Playstation, rund 73 Prozent spielen auch oder ausschließlich auf PCs. Ein Großteil der Befragten mag Abwechslung: 80 Prozent mögen fünf oder mehr Genres. Ganz vorne auf der Beliebtheitsliste stehen Rennspiele, gefolgt von Denk- und Sportspielen. Actionspiele tauchen auf Platz 4 auf und die oft kritisierten Onlinerollenspiele finden nur 21 Prozent gut - vorletzter Platz auf der Beliebtheitsskala. Das beliebteste Spiel war Guitar Hero, gefolgt von Halo 3 und Madden NFL.

Besonderes Augenmerk richtet die Studie darauf, in welcher sozialen Konstellation gespielt wird und ob das oft verbreitete Bild vom vereinsamten Spieler zutrifft. Es wird von der Umfrage nicht bestätigt: 65 Prozent der Teenager spielen zusammen mit anderen im selben Raum und 27 Prozent mit Menschen, zu denen sie Kontakt über das Internet halten. Amanda Lenhart, eine der Forscherinnen, führt aus: "Jugendliche, die täglich spielen, sprechen mit der gleichen Wahrscheinlichkeit per Telefon, schreiben genauso oft E-Mails und verbringen außerhalb der Schule genauso viel Zeit in Gegenwart anderer Menschen, die weniger spielen."

Die Umfrage findet kaum Hinweise darauf, dass Computerspiele ihre Kundschaft von bürgerschaftlichem Engagement abhalten oder unsoziales Verhalten fördern. Jugendliche, die sich in Spieleszenen engagieren, werden sogar überdurchschnittlich oft auch anderweitig aktiv, zum Beispiel in der Politik.

Die Studie basiert auf einer Umfrage unter 1.102 Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren. Durchgeführt wurde sie von Pew Internet Projekt, einem Ableger der unabhängigen amerikanischen Nonprofit-Stiftung The Pew Charitable Trusts.


eye home zur Startseite
Spinnenesser 19. Sep 2008

*signed* You saved my day.

Ekelpack 19. Sep 2008

Hat man sich nicht in erster Linie getroffen, um containerweise Disketten zu kopieren?

Nachfrager 18. Sep 2008

Und, Hardware noch da? ;) Oder bist gar Du weg?

Donnerstager 18. Sep 2008

heute ist doch erst Donnerstag

Tantalus 18. Sep 2008

Hmmm.... Also, eine Bekannte besitzt(!) zusammen mit ihrer Schwester drei Apotheken, ist...

Kommentieren


BetaWare.de - Gedanken über Videospiele / 22. Sep 2008

Studie: Sind junge Spieler doch keine einsamen Menschen?



Anzeige

  1. Anwendungsentwickler (m/w) i.s.h.med / COPRA6
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Senior Consultant WWS (m/w)
    ADVARIS Informationssysteme GmbH, Bruchsal
  3. Projektleiter (m/w) Arbeitsplatzinfrastruktur in der Betriebsorganisation
    Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. GET ONE Program Management Office - Senior Quality Manager (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake, Evan Allmächtig, Paycheck, I Am Ali)
  2. NEU: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...
  3. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Amazon

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  2. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  3. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  4. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  5. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  6. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  7. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  8. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  9. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  10. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Eigentlich ist es eher eine Kilofactory

    Gamma Ray Burst | 03:21

  2. Re: Irgendwie schade

    as (Golem.de) | 03:15

  3. Re: Einfach nicht wählen.

    plutoniumsulfat | 03:06

  4. Killerspiel!!11

    Aslo | 02:38

  5. SuperMicro sind schon super.

    grslbr | 01:59


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel