Abo
  • Services:
Anzeige

Präsentation für das erste Android-Smartphone angekündigt

Verkauftsstart des HTC Smartphones im Oktober 2008?

T-Mobile, Google und HTC stellen am 23. September 2008 das erste Android-Mobiltelefon vor. Im Oktober 2008 soll das Gerät in den USA im Handel erhältlich sein. Auf dem Google Developer Day hatte ein Google-Mitarbeiter unterdessen das Smartphone vorgeführt.

Mehrere US-Medien, darunter das Angebot "Android Authority", berichten, sie hätten eine Einladung für eine Präsentation des Android-Mobiltelefons erhalten. Das Smartphone stammt von HTC und trägt die Bezeichnung Dream. Die Veranstaltung richten Google, HTC und T-Mobile gemeinsam in New York am 23. September 2008 aus. Während das Betriebssystem von Google entwickelt ist, stammt das Gerät von HTC und T-Mobile übernimmt den Vertrieb in den USA.

Anzeige

Laut Wall Street Journal will T-Mobile das Gerät Ende Oktober 2008 auf den Markt bringen. Ein Preis sei noch nicht bekannt. Das hat die Tageszeitung aus eingeweihten Quellen erfahren. Bestätigten wollte das jedoch keines der drei Unternehmen. Nach dem Bericht erwartet der Hersteller HTC, bis Ende 2008 etwa 600.000 bis 700.000 Geräte auszuliefern. Analysten schätzen hingegen, dass nur 300.000 bis 500.000 Smartphones in diesem Zeitraum verkauft werden.

Bislang ist wenig über das neue Smartphone mit dem Betriebssystem von Google bekannt. HTC selbst macht auf der Produktseite nur knappe technische Angaben. Danach wird Dream etwa 130 x 80 mm groß sein und über einen Touchscreen sowie eine QWERTY-Tastatur verfügen. Diese kann ausgezogen oder ausgeschwenkt werden und soll das Schreiben erleichtern.

 
Video: Mike Jennings präsentiert das Android-Smartphone

Einen ersten Blick auf das Gerät konnten Besucher des Google Developer Day in London am 16. September 2008 werfen. Dort demonstrierte Mike Jennings von Google einige Funktionen des Geräts. Demnach wird das UMTS-Smartphone Dream auch über WLAN verfügen und einen GPS-Empfänger besitzen. Das Smartphone lässt sich laut der Demonstration im Hoch- und im Querformat nutzen. Die Tastatur zeigte Jennings jedoch nicht.

Offensichtlich verfügt das Smartphone über Lagesensoren, um das Display immer passend auszurichten. Jennings zeigte eine Anwendung, die er nach eigenen Angaben in wenigen Stunden programmiert hatte. Diese erlaubt es, einen blauen Punkt durch Kippen des Telefons über den Bildschirm wandern zu lassen.

Das US-Blog "Engadget" hat zudem vorab einige Fotos veröffentlicht, die das Android-Smartphone in den Farben Schwarz und Weiß zeigen. Das englischsprachige, inoffizielle T-Mobile-Blog "TmoNews" will zudem von einer Ausführung in Braun erfahren haben.


eye home zur Startseite
sweets 19. Sep 2008

ne das waren die anderen

samsa 19. Sep 2008

Was ich am iPhone irgendwie sympathischer finde ist, dass es nicht so dieses drumherum...

ja dolle sache 18. Sep 2008

Igrendwie reizt das teil mehr als das iPhone

Unlustig 18. Sep 2008

…

Langweilig 18. Sep 2008

Nutze zwar keine Produkte von Äpple, aber das mit Graka, der Schraube und dem Mausknopf...


in2ition / 24. Sep 2008

Android Smartphone von HTC

Handykauftipps / 22. Sep 2008

HTC Dream - Android-Smartphone



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Road Deutschland GmbH, Bretten bei Bruchsal
  2. über Ratbacher GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  3. BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Bielefeld
  4. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. X-Men Apocalypse, The Huntsman & The Ice Queen, Asterix erobert Rom, The Purge, Shutter...
  2. (-40%) 17,99€
  3. 15€ sparen mit Gutscheincode GTX15 (Bestpreis laut Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Warum nur M.2?

    Ach | 05:54

  2. Re: Upload ...

    NaruHina | 05:40

  3. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine...

    Wallbreaker | 04:56

  4. Wie eine Supernova ...

    Dyanarka | 04:51

  5. Re: Danke Apple

    Seitan-Sushi-Fan | 03:45


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel