Ubuntu muss Firefox-Lizenz anzeigen

Mozilla pocht erneut auf Markenrecht

Die Mozilla Corporation zwingt Ubuntu dazu, beim ersten Start des Firefox-Browsers die Endnutzerlizenz anzuzeigen. Anderenfalls dürfe der Markenname Firefox nicht genutzt werden. Es ist nicht das erste Mal, dass die Open-Source-Welt über Mozillas Markenpolitik diskutiert.

Anzeige

Wenn Anwender in der kommenden Ubuntu-Version 8.10 den Firefox-Browser starten, wird ihnen zuerst der sogenannte Endnutzerlizenzvertrag (EULA) angezeigt. Bislang war dieser Schritt nicht nötig.

Wie Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth erklärt, hat die Mozilla Corporation dieses Vorgehen von Ubuntu gefordert. Anderenfalls hätte die Distribution den Namen Firefox nicht nutzen dürfen - was die Entwickler aufgrund der Bekanntheit des Namens jedoch vermeiden wollten. Auch wenn er nachvollziehen könne, dass Mozilla Richtlinien für die Verwendung des eigenen Markennamens habe, finde er diese Lösung unglücklich, so Shuttleworth.

Schon einmal gab es Auseinandersetzungen über Mozillas Markenpolitik: Debian GNU/Linux - die Basis für Ubuntu - hatte Firefox in kleinen Teilen verändert. So wurde beispielsweise die eigene Paketsuchmaschine in die Firefox-Suchfunktion integriert. Doch das ging Mozilla zu weit, da in den Markenrechtsbestimmungen klar festlegt ist, was geändert werden darf, wenn das Programm noch Originalnamen und -logo nutzen soll. Das Debian-Projekt hielt dies wiederum mit dem eigenen Gesellschaftsvertrag für nicht vereinbar, in dem Debian seine eigenen Vorstellungen von "Freiheit" definiert. So wurde der Firefox in Debian kurzerhand zu Iceweasel, der E-Mail-Client Thunderbird zu Icedove.

Ubuntu 8.10 wird den ABrowser enthalten, ein Browser auf Firefox-Basis, aber ohne das offizielle Artwork. Dieser Browser ist jedoch explizit nur als Alternative zu Firefox vorgesehen.


soso 17. Sep 2008

OMG, NC

lichtblick 17. Sep 2008

Firefox basiert auch nicht auf dem GTK+. Aber als Kubuntu-Nutzer, wo Qt eh schon dabei...

Ey die spinnen... 16. Sep 2008

Bitte liebe Mozilla found. nehmt das nicht so eng. Es macht nur Probleme, wenn das so...

Hello_World 16. Sep 2008

Weil Opera nicht unter einer Open Source-Lizenz steht und Qt benutzt, was beim gtk...

Unwissenheit 16. Sep 2008

Kenne mich mit LINUX nicht so aus aber warum nehmen die nicht einfach Opera anstatt Firefox?

Kommentieren


ubuntublog.de - Dein Magazin rund um Ubuntu Linux / 15. Sep 2008

Machtgehabe von Mozilla?



Anzeige

  1. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  2. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  3. Manager (m/w) Softwareentwicklung
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen (Raum Nürnberg)
  4. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  2. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  3. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  4. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  5. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  6. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  7. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  8. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  9. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  10. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. E-Mail Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Yahoo Mail

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

    •  / 
    Zum Artikel