Firmware 2.1 für iPhone und iPod touch

Update soll zahlreiche Probleme beseitigen

Bereits am Dienstag dieser Woche hat Apple die neue Firmware 2.1 für iPhone und iPod touch angekündigt. Mittlerweile steht das neue Betriebssystem auch für das iPhone zum Download bereit, zunächst ließ sich nur der iPod touch aktualisieren.

Anzeige

Die Firmware iPhone 2.1 soll vor allem Probleme beseitigen, die viele Nutzer von Apple iPhone 3G plagen. So verspricht Apple weniger Probleme beim Telefonieren und vor allem weniger Gesprächsabbrüche. Zudem soll die Signalstärke bei UMTS akkurater angezeigt werden. Auch die Akkulaufzeit soll mit der neuen Firmware deutlich besser werden und die Backups sich schneller erstellen lassen.

Verbessert haben will Apple auch die Stabilität des E-Mail-Clients, vor allem beim Abholen von E-Mails via POP und von einem Exchange-Server. Applikationen von Drittanbietern sollen sich schneller installieren lassen und auch bei einer großen Zahl an installierten Applikationen soll es mit der neuen Version weniger Probleme geben.

Auch die recht träge SMS-Applikation hat Apple nach eigenen Angaben beschleunigt und die Suche nach Kontakten soll ebenfalls flotter vonstatten gehen.

Neu ist darüber hinaus die Integration des neuen Musikempfehlungsdienstes Genius.

Die Firmware 2.1 für iPhone und iPod touch steht ab sofort als Update zum Download bereit.


FarmerCatcher 18. Sep 2008

Noch dümmer ist wohl dass er garantiert einen teueren Knebelvertrag an der Backe hat und...

oni 15. Sep 2008

Das geht auch, da gibt es verschiedene Lösungen für, aber nicht sowas wie Airport...

Alternativ... 15. Sep 2008

und außerdem machen es mac os, vista und konsorten nicht viel anders.

el3ktro 15. Sep 2008

Skandal! Das iPhone speichert doch tatsächlich die Telefonnummern der Leute die ich...

el3ktro 15. Sep 2008

Du kaufst dir ein IPHONE um damit NUR zu telefonieren und SMS zu schreiben? Sorry, aber...

Kommentieren


So nicht! Blog / 14. Sep 2008

This Blog has been updated!

Suchmaschinen News / 13. Sep 2008

Befreiphone Wahn

IT-techBLOG: Home of Hi-Tech / 12. Sep 2008

Apple iPhone-Firmware 2.1 ist verfügbar [Upd]



Anzeige

  1. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  4. Mitarbeiter (m/w) für die Implementierung von Softwarelösungen
    DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

  2. Auslandsspionage

    Bundesrechnungshof fordert Geheimdienstreform

  3. Videostreaming

    Netflix plant eigene Fernsehserien in Deutschland

  4. Cloud-Durchsuchung

    Microsoft will trotz Gerichtsbeschluss keine Daten hergeben

  5. Demo gegen Überwachung

    "Wo bleiben die deutschen Whistleblower?"

  6. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  7. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  8. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  9. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  10. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

Breitbandausbau: Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
Breitbandausbau
Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
  1. Mobiles Internet Roaming-Gebühren benachteiligen Grenzregionen
  2. Digitale Agenda Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
  3. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen

    •  / 
    Zum Artikel