Anzeige

Amazon.de verkaufte iPhone 3G ohne Vertrag (Update 2)

Für 749 Euro kann das iPhone 3G bereits vorbestellt werden

In einer kurzfristigen Aktion will Amazon.de Apples iPhone 3G ohne Vertrag und SIM-Lock in Deutschland und Österreich verkaufen, erklärte der Onlinehändler auf Nachfrage. Wann das iPhone 3G verfügbar sein wird, verriet Amazon.de nicht. In jedem Fall kann das Gerät bereits für 749 Euro vorbestellt werden.

Anzeige

iPhone 3G
iPhone 3G
Auf Amazon.de gibt es bereits seit dem 10. Juni 2008 einen Eintrag zum iPhone 3G mit 8 GByte. Darüber kann das Apple-Smartphone zum Preis von 749 Euro vorbestellt werden. Die Ausführung mit 16 GByte Speicher ist nicht gelistet, so dass Amazon.de wohl nur die 8-GByte-Variante anbieten wird.

Amazon versicherte Golem.de, dass das iPhone 3G ohne Vertrag und SIM-Lock zu haben sein wird, so dass das Mobiltelefon mit jedem beliebigen Netzbetreiber genutzt werden kann. Wann Amazon das iPhone 3G ausliefern wird, sagte das Unternehmen auf Nachfrage nicht. In jedem Fall wird es das Apple-Smartphone lediglich in einer kurzfristigen Aktion geben, betont der Onlinehändler.

Bislang liegen die exklusiven Vertriebsrechte für das iPhone 3G bei T-Mobile, so dass das Gerät auch nur in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag zu bekommen ist. Seit dem iPhone der zweiten Generation dürfen auch Debitel sowie Gravis das Gerät anbieten, aber dann immer nur in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag von T-Mobile.

Apple wollte keinen Kommentar zu dem Amazon-Angebot geben. Somit bleibt offen, ob sich das Vertriebsmodell für das iPhone 3G für Deutschland ändert und es das Gerät allgemein auch ohne T-Mobile-Vertragsbindung geben wird.

Nachtrag vom 11. September 2008, 15:07 Uhr:
Die Vorbestellmöglichkeit für das iPhone 3G mit 8 GByte hat Amazon.de ohne Angabe von Gründen wieder entfernt. Gründe dafür sind nicht bekannt, Golem.de wartet derzeit auf eine Antwort des Onlinehändlers.

Nachtrag 2 vom 11. September 2008, 16:45 Uhr:
Amazon.de teilte auf Nachfrage mit, dass die Vorbestellmöglichkeit für das iPhone 3G mit 8 GByte vom Shop entfernt wurde, weil das Kontingent bereits erschöpft sei. Es werden daher keine weiteren Bestellungen angenommen. Der Onlinehändler verspricht, dass alle Vorbesteller ein iPhone 3G erhalten. Wann dieses ausgeliefert wird, teilte Amazon.de aber immer noch nicht mit. Ob es das iPhone 3G noch ein weiteres Mal bei Amazon.de geben wird, ist derzeit nicht bekannt.


eye home zur Startseite
MichaelP 15. Okt 2008

Hallo, Ich habe meins online in Luxemburg bestellt unter www.stop.lu Es ist ein iPhone...

hannnes 01. Okt 2008

Lerne zitieren Maria, mit wem sprichst Du? btw: Wenn die Menschen im Süden alle solche...

UTHER 14. Sep 2008

Wie wäre es damit: einfach einen der IMEI Aufkleber vom Karton des Handys auf die...

MikeLxbg 12. Sep 2008

Mobistar bekommt jedoch dienstags und freitags iPhone's geliefert. Die Stückzahl erfahren...

..... 12. Sep 2008

ich möchte mir ne dvd von amazon.com bestellen, muss ich da steuern/zölle zahlen? ich hab...

Kommentieren


Shopping mit Service / 15. Sep 2008

iPhone als Befreiphone

Compboard Blog / 14. Sep 2008

Suchmaschinen News / 13. Sep 2008

Befreiphone: iPhone 3G gewinnen

Mein Blog im Datenregal / 12. Sep 2008

Amazon bot iPhone 3G an

blogoperium.de / 11. Sep 2008

Befreiphone - Haariges SEO-Gewinnspiel

WhiteSide SEO / 11. Sep 2008

Shorty: SEO-Gewinnspiel

. shakwave .: allerlei-blog :. / 11. Sep 2008

Befreiphone

telefon.testberichte.de / 11. Sep 2008

Bei Amazon ohne Vertrag und SIM-Lock: Apple iPhone 3G



Anzeige

  1. Junior Experte CERT im Cyber Defense Center (m/w)
    T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Applikationsdesigner und -architekt (m/w)
    T-Systems International GmbH, Trier, Saarbrücken, Darmstadt
  3. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  4. Deputy Business System Owner BPM/PM Tool (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  2. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  3. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

  4. CCIX

    Ein Interconnect für alle

  5. Service

    Telekom-Chef kündigt Techniker-Termine am Samstag an

  6. Ausstieg

    Massenentlassungen in Microsofts Smartphone-Sparte

  7. Verbot von Geoblocking

    Brüssel will europäischen Online-Handel ankurbeln

  8. Konkurrenz zu DJI

    Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne

  9. Security-Studie

    Mit Schokolade zum Passwort

  10. Lenovo

    Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: amerikanische Verhältnisse

    Little_Green_Bot | 04:14

  2. Re: Eine ganz einfache Lösung:

    plutoniumsulfat | 03:36

  3. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    körner | 03:27

  4. Das Fernsehen schafft sich ab (kwT)

    tearcatcher | 03:22

  5. es geht weiter

    cicero | 02:41


  1. 18:48

  2. 17:49

  3. 17:32

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 15:47

  7. 15:45

  8. 15:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel