Abo
  • Services:
Anzeige

Opera 9.6 Beta mit Feed-Vorschau

Synchronisationsfunktion Opera Link wurde erweitert

Von Opera 9.6 steht ab sofort eine öffentliche Betaversion als Download bereit. Damit erhält der norwegische Browser nun eine Feed-Vorschau, um vorab bereits entscheiden zu können, ob man einen News-Feed tatsächlich abonnieren will. Zudem gab es Verbesserungen an der Synchronisationsfunktion des Browsers sowie am integrierten E-Mail-Client.

Seit Opera 9.5 ist eine Link-Funktion im Browser enthalten, um Lesezeichen und andere Browserdaten zwischen verschiedenen Opera-Plattformen auszutauschen. Im Desktopbrowser abgelegte Lesezeichen stehen so auch in Opera Mini 4 oder Opera Mobile 9.5 bereit. Mit Opera 9.6 werden nun zusätzlich die eingestellten Suchmaschinen samt Tastenkürzel sowie alle von Hand eingetippten URLs synchronisiert.

Anzeige

Als weitere Neuerung bietet die neue Opera-Version eine Feed-Vorschau. Beim Klick auf das Feed-Icon in der Adresszeile erhält der Nutzer nun eine Ansicht der Feeds, die man abonnieren will. Nun kann der Anwender besser entscheiden, ob er einen News-Feed tatsächlich abonnieren will.

Weitere Änderungen erhielt der in Opera enthaltene E-Mail-Client. So gibt es einen speziellen Modus, bei dem der E-Mail-Client möglichst wenig Bandbreite beansprucht. Das soll helfen, falls die Netzverbindung nicht optimal ist und die E-Mail-Nutzung nicht zu viel Datenverkehr verursachen soll. Bei der IMAP-Nutzung werden dann nur neue E-Mails übertragen und Anhänge verbleiben zunächst auf dem Server. Fragt man E-Mails per POP3 ab, dann werden in dieser Einstellung nur die ersten 100 Zeilen einer Nachricht übertragen.

Außerdem können E-Mails nach Threads sortiert und beobachtet werden, wobei sich ganze Threads so bequem ignorieren lassen. Damit soll die E-Mail-Verwaltung vereinfacht und beschleunigt werden. Als weitere kleine Verbesserung arbeitet der Phishing-Filter nun auch mit Proxy-Servern zusammen und die Linux-Ausführung soll nun besser mit Flash-Inhalten klarkommen. Darüber hinaus verspricht Opera, dass die neue Version schneller agieren soll als das bei der Vorversion der Fall ist.

Die Betaverison von Opera 9.6 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X auch in deutscher Sprache als Download zur Verfügung. Die Macher von Opera weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei der Software um eine Vorabversion handelt, die nicht für den Produktiveinsatz verwendet werden sollte.


eye home zur Startseite
mmj 12. Sep 2008

An deiner Quadcore Workstation mit 4 oder mehr GB RAM (dein Post weiter oben). Nur: Nicht...

kleines arschloch 11. Sep 2008

Sicher ein guter Browser und fein arbeitet es auch noch. Der 3te gefällt mich aber nicht...

hagoo 11. Sep 2008

Also Firefox hat die Vorschau ja schon lange. Hat der sonst so überladene Opera doch noch...

( Alternativ... 11. Sep 2008

no open-source, no care...

Anonym 10. Sep 2008

ist ein Socksproxy. :-( Eine _vollständige_ Dokumentation: - der Ini-Dateien - CSS- und...


F!XMBR / 11. Sep 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Minden
  2. wenglor sensoric gmbh, Tettnang
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, Sankt Augustin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. bei Caseking
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Social Bots

    Furcht vor den neuen Wahlkampfmaschinen

  2. Fire OS 5.2.4.0 im Test

    Amazon vernetflixt die Fire-TV-Oberfläche

  3. 5K-Display

    LG Ultrafine 5K mit Verbindungsproblemen zum Mac

  4. IOS, TVOS, MacOS und WatchOS

    Apple aktualisiert seine Betriebssysteme

  5. Ohrhörer

    Apples Airpods verlieren bei Telefonaten die Verbindung

  6. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  7. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  8. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  9. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  10. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

  1. Re: Verbietet auch die Poli-Bots

    der_wahre_hannes | 10:00

  2. Re: "wünschen uns die alte Version zurück"

    dabbes | 09:59

  3. Re: Selten so einen schlechten Artikel bei Golem...

    obermeier | 09:57

  4. Unverhältnismäßig viele Politiker sind Juristen

    Sumpfdotterblume | 09:57

  5. Re: Nicht so schlimm

    Dino13 | 09:57


  1. 09:40

  2. 09:03

  3. 07:59

  4. 07:39

  5. 07:23

  6. 18:19

  7. 17:28

  8. 17:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel