KOffice für Maemo

Nokias Embedded-Linux unterstützt Qt

Die freie Office-Suite KOffice läuft jetzt auch auf Nokias Linux-Plattform Maemo. Dabei gibt es momentan noch einige Probleme mit der Bedienoberfläche. Fertige Pakete für Interessierte stehen zum Download bereit.

Anzeige

Karbon unter KOffice
Karbon unter KOffice
Der KDE-Entwickler Marijn Kruisselbrink hat KOffice für Nokias Embedded-Linux Maemo kompiliert. Nachdem er einige Probleme behoben hatte, ließ sich die Office-Suite auf seinem Nokia N810 installieren. Die Bedienoberfläche macht dabei noch einige Probleme, vor allem da einzelne Teile zu viel Platz einnehmen, was sich auf dem kleinen Display des N810 bemerkbar macht. Zudem befindet sich die Menüleiste am unteren Bildschirmrand anstatt am oberen.

Fertige Pakete - auch einiger anderer KDE-Komponenten - bietet Kruisselbrink in seinem Repository an.

Nokia setzte bei Maemo anfangs auf Gtk. Doch seit das Unternehmen im Januar 2008 den Qt-Entwickler Trolltech gekauft hat, wird daran gearbeitet, auch Qt in Maemo zu unterstützen. Somit lassen sich die auf Qt basierenden KDE-Anwendungen im Idealfall ohne Änderungen für die Nokia-Internet-Tablets neu kompilieren.

Momentan gibt es aber noch einige Klagen über mangelnde Geschwindigkeit von Qt-Operationen unter Maemo.


maemoluvsu 08. Sep 2009

Der geneigte Leser könnte Deinem sachlichen Anliegen vermutlich besser folgen, wenn man...

no name 07. Sep 2009

Nicht ganz. Maemo benutzt die gleiche Paketverwaltung, du wirst die binaries aus den...

(keine... 04. Sep 2008

mit ner chroot.

Supreme 04. Sep 2008

Die Realität beweist das gegenteil. Ziemlich alles ist OSX überlegen, abgesehen vom...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Entwickler Energie PHP / MySQL (m/w)
    CHECK24 Services GmbH, München
  2. Teamleiter / Senior System Analyst EDI (m/w)
    HAVI Logistics Business Services GmbH, Duisburg
  3. Softwareentwickler für mobile und Web-Applikationen (m/w)
    g/d/p Marktanalysen GmbH, Hamburg
  4. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Oneget Paketmanager von Microsoft für Windows 10
  2. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  3. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel