Mobiler DVB-T-Fernseher mit Aufnahmefunktion

Digi-TV 390 speichert auf SD-Karten

Alan Electronics hat mit dem Digi-TV 390 einen kleinen LCD-Fernseher vorgestellt, der akkubetrieben DVB-T empfangen und auf SD-Karten aufzeichnen kann. Das Display ist 3,6 Zoll groß und erreicht eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln sowie eine Helligkeit von 220 Candela pro Quadratmeter. Das Kontrastverhältnis wird mit 400:1 beziffert.

Anzeige

Der Digi-TV 390 ist mit einer Teleskopantenne ausgerüstet und besitzt einen 0,5 Watt starken Lautsprecher sowie einen AV-Ausgang für den Anschluss an ein externes Fernsehgerät. Dazu kommt noch ein Mini-USB-Stecker für den Anschluss an den Rechner. Neben DVB-T spielt der Digi-TV 390 auch MP3-Dateien sowie JPEG-Bilder ab.

Der eingebaute Lithium-Ionen-Akku mit 2.000 mA soll eine Betriebsdauer von rund 3 Stunden im DVB-T-Betrieb ermöglichen oder alternativ ungefähr 4 Stunden lang Videos abspielen können. Der Alan Electronics Digi-TV 390 misst 120 x 78 x 20 mm und wiegt rund 200 Gramm. Der Preis liegt bei 200 Euro.

Mit dem Digi-TV 202 und dem Digi-TV 300 hat Alan Electronics zudem zwei weitere mobile DVB-T-Fernseher im Angebot. Die beiden Geräte sind auch für den Einsatz im Auto oder Bus geeignet. Der Digi-TV 300 soll noch bei 140 km/h nutzbar sein, der 202 nur bis rund 55 km/h. Für den Digi-TV 300 sind rund 150 Euro fällig, für den Digi-TV 202 rund 130 Euro.


rudluc 04. Sep 2008

Dann kann ich endlich bei uns in der Region den neuen akkubetriebenen mobilen Fernseher...

blablub 04. Sep 2008

...cool ! Nur noch zu teuer...

Kommentieren



Anzeige

  1. Experte IT-Service Design (m/w)
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  2. Teamleiter (m/w) Applikationen und Systembetrieb SAP IS-U
    LAS GmbH, Leipzig
  3. Produktmanager Digital (m/w)
    Commerz Finanz GmbH, München
  4. IT-Consultant Mobile Applications (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Neue Mission

    Nasa will magnetische Rekonnexion erforschen

  2. Bundesregierung

    Klimaziele wegen mangelnder Elektroautoförderung in Gefahr

  3. Flugsicherheitsbehörde

    Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz

  4. Gift Trading

    Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele

  5. Fluggastdaten

    EuGH soll PNR-Abkommen mit Kanada prüfen

  6. LLGO

    Go-Compiler auf Basis von LLVM

  7. Operation Eikonal

    Regierung schüchtert Ausschuss mit extremem Geheimschutz ein

  8. Creative Commons

    Deutschlandradio darf CC-BY-NC-Bild nutzen

  9. Vodafone All-in-One

    Bündelangebot mit LTE, 100 MBit/s und TV für 60 Euro

  10. Wemo

    Belkin verkauft LED-Lampen mit Internetanschluss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  3. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten

Android 5.0: Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
Android 5.0
Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
  1. Android 5.0 Root für Lollipop ohne neuen Kernel
  2. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  3. SE Android In Lollipop wird das Rooten schwer

Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. HP Omen 15 Beleuchtetes Gaming-Ultrabook mit ungewöhnlicher Kühlung
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

    •  / 
    Zum Artikel