Abo
  • Services:
Anzeige

BKA will Provider zu Internetsperren verpflichten

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft (eco) kritisierte in einer Mitteilung den Vorstoß des BKA: So wie Telefongesellschaften den Zugang zum Telefonnetz stellten Provider ihren Kunden den Zugang zum Internet zur Verfügung. Von den Inhalten, die über ihre Zugänge verbreitet und abgerufen würden, hätten sie aufgrund des Fernmeldegeheimnisses "weder Kenntnis noch Einfluss"darauf.

Zudem bezweifelte der Verband den Erfolg von Blockaden. "Mit sogenannten 'Sperren' oder 'Blocking' wird weder der rechtsverletzende Inhalt aus dem Internet entfernt noch der Zugang zu ihm unmöglich gemacht", heißt es in der Mitteilung. Der Verband halte den Kampf gegen illegale Inhalte für wichtig, sagte der Vorsitzende Harald Summa. "Deshalb engagieren wir uns - mit hohem Einsatz, aber auch mit Verstand. Statt mit sogenannten Internet-'Sperren' lediglich Scheinerfolge zu versuchen, ist es effizienter an der Quelle anzusetzen." Deshalb betreibe eco seit Längerem eine Internet-Beschwerdestelle, die Hinweise auf solche Inhalte sammle und versuche, deren Löschung zu veranlassen.

Anzeige

Besorgt ist das BKA auch über den Anstieg der sogenannten Zahlungskartenkriminalität. Im Jahr 2007 sei bei 70.000 Fällen Schaden in Höhe von etwa 21 Millionen Euro entstanden. Zu dieser Sparte zählt das BKA unter anderem Manipulation von POS-Terminals (Point of Sales), dem sogenannten Skimming, und von Geldautomaten. Diese Fälle seien vor allem im Jahr 2008 stark gestiegen: Im ersten Halbjahr haben Strafverfolger 440 Manipulationen von Geldautomaten registriert. Das seien fast so viele wie im ganzen Jahr 2007.

Das BKA fürchtet, dass die Ermittlungen der Polizei allein dieses Problem nicht lösen können und ruft deshalb Hersteller und Betreiber auf, Maßnahmen zu ergreifen, um Manipulationen an Geldautomaten, elektronischen Zugangssystemen und POS-Terminals zu erschweren, etwa indem sie ihre Systeme auf Chiptechnologie umstellen.

 BKA will Provider zu Internetsperren verpflichten

eye home zur Startseite
spannend 01. Sep 2008

ich hatte irgendwann bei der Gründungsberichtserstattung gelesen, dass es schon damals...

Rainer Zufall 31. Aug 2008

Vollkommen richtig. Die einzige Ausnahme sind rassistische Nazi-Dreckschweine. Das...

blork42 29. Aug 2008

Ich tipp mal, hm China ;-) Nee, Schweiz is cool... die können's einfach - die ham auch...

Oxford 28. Aug 2008

Und wer Ueberwacht die jenigen die die Ueberwachen die die Ueberwachende Ueberwachen?

Simsa 28. Aug 2008

Denkgürtel für Freie Bürger ;-)




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. GIGATRONIK München GmbH, München
  3. STRENGER Bauen und Wohnen GmbH, Ludwigsburg
  4. T-Systems International GmbH, Bonn, Frankfurt am Main, Leinfelden-Echterdingen, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 23,94€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    Ach | 07:05

  2. Re: BQ Aquaris X5 Plus (~290¤)

    demokrit | 07:03

  3. Re: er hätte in Deutschland bleiben sollen ...

    crazypsycho | 06:51

  4. Re: Warum wird die Netzabdeckung nicht auf die...

    thesmann | 06:45

  5. Re: PC von der Stange vs Selbstbau

    DetlevCM | 06:42


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel