GC 08: Halo Wars angespielt

Echtzeit-Strategiespiel von Ensemble Studios auf der GC 2008 im Einsatz

Der Master Chief als Einheit im Echtzeit-Strategiespiel: Auf der GC 2008 stellt Ensemble Studios seinen Halo-Ableger mit dem Titel Halo Wars vor. Gemeinsam mit den Entwicklern gelang Golem.de ein vermutlich nicht entscheidender, aber spaßiger Schlag gegen das außerirdische Volk der Covenants.

Anzeige

Halo Wars
Halo Wars
Tief im Keller der Messeräume von Leipzig ist die Kommandozentrale der Menschheit verborgen: Dort stehen in einem engen, saunaschwülen Raum ein paar Xbox-360-Konsolen, auf denen Echzeit-Generäle das außerirdische Volk der Covenant bekämpfen können. Monitore zeigen, wie auf einem weit entfernten Planeten Jeeps übers Gelände sausen, Kampfpanzer schwere Geschosse abfeuern und die Covenant eine Angriffswelle nach der anderen gegen die Menschheit ins Feld schicken. Nun gut - genaugenommen führen in dem Zimmerchen ein paar Mitarbeiter der "Age of Empires"-Macher Ensemble Studios ihr nächstes Werk vor. Das heißt Halo Wars, ist ein Ableger der Halo-Actionspielreihe und erscheint exklusiv für Xbox 360 - auch während der GC 2008 hieß es, dass keine PC-Fassung geplant sei.

Halo Wars
Halo Wars
Im Mittelpunkt der Menschenarmee steht ein massiver Gebäudekomplex. Der lässt sich an bestimmten Positionen auf den Spielumgebungen errichten und erinnert grafisch ein bisschen an moderne Einbauküchen: Metallisch glänzend an der Oberfläche, mit allerlei mysteriösen Hightech-Aufbauten - im Inneren warten aber jede Menge praktische Funktionen. Per Druck auf den A-Knopf über der Station wird ein Menü aufgerufen, in dem wir zwischen einem Stromreaktor, einer Panzerfabrik, einer Kaserne zur Produktion von Soldaten oder Master Chiefs wählen. Wenige Augenblicke später öffnet sich die Abdeckung, und schon kommt aus der Tiefe das entsprechende Gebäude emporgefahren.

GC 08: Halo Wars angespielt 

SiggiderRiemen 26. Okt 2008

Ich weiß garnicht was ihr für Probleme habt. Man gewöhnt sich an alles. Außerdem war die...

gorkx 25. Aug 2008

Eben.

Myst 25. Aug 2008

Genau das hab ich mir auch gedacht am Ende ...

feierabend 25. Aug 2008

Und das ist auch heute noch der Fall. Trotzdem werden die Dinger verkauft. Warum sollte...

gorkx 25. Aug 2008

Ganz sicher nicht bei Strategiespielen.Da merkt man irgendwie nicht viel davon,daß sich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn
  3. Senior Entwickler / Consultant SAP BI (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. IT Software Specialist (m/w) Patent Annuities Department
    Dennemeyer Group, Howald (Luxembourg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  2. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  3. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  4. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  5. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  6. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  7. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  8. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  9. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones

  10. Netzangriffe

    DDoS-Botnetz weitet sich ungebremst aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel