Abo
  • Services:
Anzeige

Banken knausern bei der Geldautomatensicherheit

"Anti-Skimming-Module" kommen nicht zum Einsatz

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen erhebt schwere Vorwürfe gegen Banken. So genannte Anti-Skimming-Module, die das Ausspähen von Kundendaten mit falschen Lesegeräten und Tastaturen erschweren, kommen kaum zum Einsatz. Die Module kosten nicht einmal 1.000 Euro.

Nach Ansicht von Gerd Billen, Chef des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen (VZBV), könnten Banken und Sparkassen Manipulationen an Bankautomaten weitgehend verhindern. Wirksame Anti-Skimming-Module seien schon seit Jahren erhältlich, sagte er dem Spiegel.

Anzeige

Professionell gestaltete Vorbauten, die unauffällig am Bedienfeld montiert sind, spähen die Geheimzahl mit einer Miniaturkamera aus und Kopieren den Magnetstreifen. Die Aufbauten senden ihre Aufnahmen per Funk an den Täter. Mit Anti-Skimming-Modulen würde der Einsatz weitgehend unmöglich. Sensoren überwachen permanent den Karteneingabeschlitz des Geldautomaten. Bei Erkennung eines Vorbaus geht die Geldausgabemaschine sofort außer Betrieb, bevor ein Bankkunde seine Kundenkarte einführt.

Fast alle Skimming-Attacken der vergangenen Monate wären so verhindert worden, sagt Billen. Laut dem Bericht sind nicht einmal 20 Prozent der 54.000 deutschen Geldautomaten mit entsprechenden Geräten ausgerüstet. Allein im ersten Halbjahr 2008 seien 431 Automaten manipuliert worden, annähernd dieselbe Zahl wie im gesamten Vorjahr, zitiert das Blatt Margit Schneider von der Euro Kartensysteme GmbH, die als Gemeinschaftsunternehmen der deutschen Kreditinstitute die Betrugsfälle bearbeitet.


eye home zur Startseite
typhoon 21. Jan 2009

erfaßt. Warum Geld ausgeben, wenn der Schadensersatz billiger ist als das Nachrüsten...

ninguno 27. Aug 2008

Was mir zu denken gibt, ist die Tatsache, wie wenig die Sicherheit der Kunden den...

psycho 25. Aug 2008

Nicht schlecht! Wenn man weiß daß das Extralesegerät sich an der Tür befindet und nicht...

psycho 25. Aug 2008

Aber die Karte kann danach kopiert werden und weil mann davon nichts weiß lässt man sie...

Hans_Solo 25. Aug 2008

Klar, ich hab auch immer 2 Karten dabei... Einfacher ist es wohl, bei der Eingabe der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, Karlsruhe und Bad Nauheim
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  4. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3 Monate gratis testen, danach 70€ pro Jahr
  2. 111,00€
  3. der Rabatt erfolgt bei Eingabe des Aktionsartikels in den Warenkorb (Direktabzug)

Folgen Sie uns
       


  1. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  2. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  3. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  4. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  5. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  6. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld

  7. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen

  8. Industrie- und Handelskammern

    1&1 Versatel bekommt Großauftrag für Glasfaser

  9. Chakracore

    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux

  10. Kinderroboter Myon

    Einauge lernt, Einauge hat Körper



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  2. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  3. Mobilfunk Sicherheitslücke macht auch Smartphones angreifbar

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

  1. Es wird so vieles fehlen!

    xxsblack | 20:19

  2. Re: Damit unsere Freunde schneller an die Daten...

    schachbrett | 20:18

  3. Re: It's not a bug, it's a feature! (Völlig Ernst...

    plutoniumsulfat | 20:15

  4. Re: jede firma, die noch im profisport...

    SchmuseTigger | 20:14

  5. Re: Die DB soll erstmal die Grundservices...

    schachbrett | 20:14


  1. 18:45

  2. 17:23

  3. 15:58

  4. 15:42

  5. 15:31

  6. 14:42

  7. 14:00

  8. 12:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel