Abo
  • Services:
Anzeige

Komponist will GEMA mit Formularen überschwemmen

Kunstaktion als Protest gegen Missstände des Urheberrechts

Am 12. September 2008 will der Komponist Johannes Kreidler bei der GEMA sein neues Stück anmelden. Für die gerade mal eine halbe Minute lange Komposition will der Musiker entsprechend den Anforderungen der GEMA über 70.000 Formulare abgeben. Kreidler will mit der Aktion gegen das bestehende Urheberrecht protestieren.

"Wie viel Stunden geht denn Ihr Stück, wenn ich fragen darf," sagt die Mitarbeiterin der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) etwas fassungslos, nachdem ihr der Komponist Johannes Kreidler eröffnet hat, dass er 70.200 GEMA-Anmeldeformulare für seine neue Komposition brauche. Diese ist zwar nur 33 Sekunden lang. Allerdings hat sie Kreidlers Computer aus den auf seiner Festplatte gespeicherten Musikstücken zusammengemixt. Nach geltendem Urheberrecht muss der Komponist jedes verwendete Stück mit einem Formular anmelden.

Anzeige
 
Video: Johannes Kreidler und die Gema

Am 12. September 2008 will Kreidler um 11 Uhr mit einem Lastwagen vor dem Berliner Sitz der Gema vorfahren und die Formulare abgeben. "Product Placements" nennt der Komponist die Kunstaktion, mit der er gegen nach seinem Verständnis unsinnige Bestimmungen des Urheberrechts protestieren will. Dieses sieht vor, dass, so Kreidler in einer Mitteilung, dass "auch der kleinste Fremdanteil am eigenen Werk bei der Verwertungsgesellschaft angegeben werden" muss. Dieses Abgabenmodell verhindere eine Nutzung der neuen Technik, die es ermögliche, "Kulturgüter in gigantischen Dimensionen zu verbreiten und kreativ weiterzuverarbeiten". Auf diesen Missstand wolle er mit den Mitteln der Kunst aufmerksam machen.

Dabei sei er nicht "grundsätzlich gegen die GEMA", betont Kreidler. Allerdings will er andere Einnahmemodelle durchsetzen, wie etwa Abgaben auf Leermedien oder eine Kulturflatrate.


eye home zur Startseite
Dietmar 16. Jan 2011

Ich habe mich auch informiert und zwar bei der Rechtsabteilung der Firma Magix, die mir...

NA 18. Okt 2010

na? lebst du noch, oder hungerst du schon?^^

Eivets 24. Jul 2009

Wolltest Du Dir nicht ein sinnvolleres Hobby suchen? Und jetzt ab zurück in die Kiste...

Timmeyyy 24. Jul 2009

Ziemlich peinlich - wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten. Da es sich...

Stevie 22. Aug 2008

so weit ich weiss, zahlt man bei medien nur auf audio-cdr. hat sich vielleicht aber...


256bit.org Blog / 21. Aug 2008

77000 Formulare

Karl-Tux-Stadt / 21. Aug 2008

Tonnenweise Papier



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  3. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  4. Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, Sankt Augustin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf einer GeForce GTX 1070 und GTX 108

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Upload ...

    NaruHina | 05:40

  2. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine...

    Wallbreaker | 04:56

  3. Wie eine Supernova ...

    Dyanarka | 04:51

  4. Re: Danke Apple

    Seitan-Sushi-Fan | 03:45

  5. Re: mit Linux...

    paris | 03:29


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel