Anzeige

Studie: Deutsche schicken lieber Urlaubskarten als SMS

SMS-Nachricht aus dem Urlaub in den neuen Bundesländern nur wenig verbreitet

Die Mehrzahl der Deutschen sendet Urlaubsgrüße weiterhin lieber auf dem Postweg als in elektronischer Form. Beim elektronischen Urlaubsgruß hat die SMS klar die Nase vorn, gefolgt von der E-Mail. Nahezu bedeutungslos ist die MMS, die sich auch in diesem Bereich nicht durchsetzen konnte.

Anzeige

In einer vom Branchenverband Bitkom in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage gaben 66 Prozent der Befragten an, auch in diesem Jahr Urlaubsgrüße auf dem Postweg zu versenden. 26 Prozent der Deutschen melden sich per Kurzmitteilung aus dem Urlaub. Hierbei bleibt aber unklar, ob lediglich Kurzmitteilungen gemeint sind, mit denen man eine wohlbehaltene Ankunft am Urlaubsort mitteilt. Denn Mehrfachnennungen waren möglich, so dass die SMS hier keineswegs eine Alternative zur herkömmlichen Urlaubskarte darstellen muss.

Gemäß der Umfrage melden sich 10 Prozent der Deutschen aus dem Urlaub per E-Mail und gerade mal 3 Prozent verschicken eine MMS. Damit fristet die MMS, die sich im Mobilfunkalltag kaum durchsetzen konnte und nur von wenigen Handynutzern regelmäßig verwendet wird, auch hier ein Nischendasein. Lediglich 20 Prozent der deutschen Urlauber geben an, zu Hause anzurufen. Ob dies per Mobiltelefon geschieht oder ob die Betreffenden ihren Urlaub in Deutschland verbringen, ist nicht bekannt.

Nach der Umfrage verschicken 32 Prozent der Deutschen ihre Urlaubsgrüße ausschließlich auf elektronischem Wege. Während 34 Prozent der Bewohner der alten Bundesländer dies so handhaben, sind es in den neuen Bundesländern nur 23 Prozent der Befragten. Das SMS-Verschicken nutzen 28 Prozent der Einwohner der alten Bundesländer, während lediglich 15 Prozent der Bewohner der neuen Bundesländer diesen Kommunikationsweg nutzen.

Im Gegenzug telefonieren die Urlauber aus den neuen Bundesländern lieber (26 Prozent) als das die Befragten aus den alten Bundesländern tun (18 Prozent). Auch hierbei ist nicht klar, ob für Telefonate ein Mobiltelefon herangezogen wird. Die Umfrage zeigt: Je jünger die Befragten sind, desto eher werden Urlaubsgrüße auf elektronischem Wege verschickt. Dafür entscheiden sich 58 Prozent der 14- bis 29-Jährigen, während die Quote bei den 30- bis 59-Jährigen auf 30 Prozent sinkt, die bei der Altersgruppe darüber sich weiter auf 16 Prozent verringert.

Für die Umfrage wurden 1.000 Deutsche über 14 Jahren repräsentativ befragt, Mehrfachnennungen waren möglich. Die Umfrage, die der Bitkom in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa erhebt, fand im Rahmen des WebMonitor statt.


dococ 18. Aug 2008

Schon mal eine SMS an die Pinnwand geheftet? *lol*

K-Force 18. Aug 2008

Ich würd mal sagen wir steigen alle auf Mobile Messenger um, z.b. ICQ auf dem Handy und...

Neutronium 18. Aug 2008

Auch wenn ein Preis von 1Cent evt. die MMS-Nutzung fördern könnte, macht MMS keinen...

choddy 18. Aug 2008

Den Online Vorteil der 150 Frei-SMS hab ich mir letztes Jahr bei meiner Verlängerung bei...

Eiszapfen 18. Aug 2008

Ich muss dir zustimmen, dass die Preise für SMS völlig übertrieben sind. Ganz umsonst...

Kommentieren


Jannewap / 18. Aug 2008



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w) Regalbediengeräte
    viastore SYSTEMS GmbH, Stuttgart
  2. Informatiker, Bioinformatiker oder Software-Ingenieure (m/w)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. Mitarbeiterin / Mitarbeiter im Prüfungssekretariat
    Universität Passau, Passau
  4. SAP Consultant HCM Personalmanagement (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Dragon Age: Inquisition PC
    9,99€ (+ 2,99€ Versand ohne Prime)
  2. VORBESTELLBAR: The Heavy Rain and Beyond:Two Souls Collection - [PlayStation 4]
    54,99€ - Release 2. März
  3. Fallout 3 - Game of the Year Edition [PC Code - Steam] USK 18
    9,99

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Flash-Player mit Malware

    Mac-Nutzer werden hereingelegt

  2. The Binding of Isaac

    Apple lehnt Indiegame wegen Gewaltinhalten ab

  3. Sicherheitsupdate

    Java fixt sein Installationsprogramm

  4. Gesunkene Produktionskosten

    Oneplus Two kostet dauerhaft über 50 Euro weniger

  5. Netzneutralität

    Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internetservice

  6. Fernsehserien

    Netflix hält nichts von wöchentlicher Ausstrahlung

  7. Agatha Christie im Test

    Hercule Poirot auf den Spuren von Sherlock Holmes

  8. Netgear-Router-Software

    Schwachstelle ermöglicht Dateiupload und Download

  9. Sprachanrufe

    Google führt Peer-to-Peer-Verbindungen bei Hangouts ein

  10. Galaxy View im Test

    Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  2. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  3. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

  1. Re: der Smartphone Trend und Apple zerstören den...

    maci23 | 06:47

  2. Re: Deswegen ist Netflix erfolgreich

    RobertFr | 06:42

  3. Re: einfach Grafikkarte tauschen

    DY | 06:21

  4. Re: Angry Birds = Tierquälerei

    Moe479 | 05:57

  5. Re: Da müssen viele Macuser aufholen

    Moe479 | 05:50


  1. 17:53

  2. 16:39

  3. 16:15

  4. 15:33

  5. 15:27

  6. 14:41

  7. 14:00

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel