Telekom will beim Kundendienst weiter abbauen (Update)

Offenbar Callcenter-Schließungen und Stellenabbau geplant

Die Deutsche Telekom will erneut Callcenter schließen und zusammenfassen. Von den existierenden telefonischen Kundenberatungscentern soll jedes zweite geschlossen werden. Dabei fallen viele Arbeitsplätze weg und der Kundendienst wird verschlechtert.

Anzeige

Telekom-Chef René Obermann will jedes zweite Callcenter in Deutschland schließen und den Kundendienst damit weiter einschränken. Nach Informationen des Magazins Focus wurden die Bürgermeister in den Städten und Gemeinden, in denen hunderte Arbeitsplätze wegfallen, bereits durch den Bonner Konzern über die Abbaupläne informiert. Allein in Nordrhein-Westfalen würden von neun Callcentern nur noch fünf überleben. Die Standorte Köln und Mönchengladbach würden dem Kahlschlag zum Opfer fallen, hieß es weiter. Nur noch Niederlassungen mit 400 bis 900 Beschäftigten ließen sich wirtschaftlich betreiben, habe die Firmenleitung errechnet.

Das Programm der Telekom zur "Zusammenfassung von Standorten" wird laut dem Bericht am 21. August 2008 offiziell vorgestellt.

Die Telekom baut im Bereich Callcenter bereits seit Jahren Arbeitsplätze und Standorte ab. Bereits 2006 hatte die Telekom angekündigt, bundesweit 45 Callcenter zu schließen und die betroffenen 3.700 Beschäftigten an andere Standorte zu verlegen.

Telekom-Sprecher Markus Jodl hat Golem.de den Plan in den Grundzügen bestätigt. "Ja, wir werden in die Modernisierung unserer Service Center investieren. Konkret heißt das: Wir werden kleinere Standorte in größere, wettbewerbsfähige Standorte in Deutschland überführen." Jedem Mitarbeiter würde aber ein "gleichwertiger Arbeitsplatz angeboten", so Jodl. Über Details informiere man in den nächsten Tagen.


Diplomat 19. Aug 2008

Grundsätzlich sei erst einmal gesagt: Die Technik kann durchaus einmal Probleme machen...

Norwayfan 19. Aug 2008

bin nie dagewesen, aber ich glaub Dir aufs Wort.:-) rrrrrrr.... hat hier mal jemand n...

USA 19. Aug 2008

Amerika ist da ein schlechtes beispiel. Denn disese 300.000.000 Trottel haben den...

MirIstUebel 19. Aug 2008

Gott, seid Ihr debil.

ich & ich 18. Aug 2008

Ah danke, für die Antwort. Ich wußte doch, dass sich noch jemand gleich angesprochen...

Kommentieren


Strandgucker / 19. Aug 2008

Telekom ich versteh dich nicht



Anzeige

  1. User Experience Service Designer/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. IT-Analyst (m/w) Enterprise Architecture
    ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Senior Testmanager (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  4. Ingenieur als Software- / Systementwickler für Applikationen in der Sicherheitstechnik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Heidesheim (bei Mainz)

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Aktion: The Witcher 3: Wild Hunt + Comicbuch
  2. NEU: Far Cry 3 - Digital Deluxe Edition [PC Download]
    7,65€
  3. NEU: Vorbestell-Aktion: Metal Gear Solid V + Taschenlampe gratis

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Macbooks

    IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac

  2. Xperia M5 und C5 Ultra

    Sonys Angriff auf die Mittelklasse

  3. Virtual Reality

    Strategien gegen Übelkeit

  4. Juke

    Film-Streaming-Flatrate bei Media-Saturn künftig möglich

  5. Anonymisierung

    Weiterer Angriff auf das Tor-Netzwerk beschrieben

  6. Internet

    Unitymedia senkt die Preise

  7. TempleOS im Test

    Göttlicher Hardcore

  8. Ermittlungen gegen Netzpolitik.org

    Mehrere Ministerien wussten Bescheid

  9. Enlighten

    BMW erkennt Ampelphasen und zeigt Countdown an

  10. Spielentwicklung

    Zielgruppe Gamer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

  1. Re: Windows10-Upgrade nach Hardwarewechsel...

    DTF | 19:10

  2. Re: Woher weiss OnePlus

    AlphaStatus | 19:10

  3. Re: "Datenverbrauch"

    robinx999 | 19:09

  4. Re: 16GB Speicher? Herrje, es ist 2015!

    datenmuell | 19:08

  5. Re: Reicht da nicht OpenStreetMap?

    aPollO2k | 19:07


  1. 19:03

  2. 17:30

  3. 17:00

  4. 15:41

  5. 13:59

  6. 12:59

  7. 12:01

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel