Abo
  • Services:
Anzeige

Mehr als ein Mysterium: Batman, das Computerspiel

Eidos kündigt Batman-Computerspiel an, EA schweigt zu "Dark Knight"-Gerüchten

Superheld Batman feiert Erfolge im Kino - aber Computerspieler warten bislang vergebens auf eine Umsetzung. Jetzt kündigt Eidos ein Fledermausmann-Spiel auf Basis der Comics an. Über die - zumindest kommerziell - interessantere Umsetzung des Kinofilms "The Dark Knight" von Christopher Nolan schweigt sich Electronic Arts allerdings aus.

Vielleicht müssen Computerspieler erst eine Fledermaus aus Papier ausschneiden und, damit verklebt, ihre Schreibtischlampe auf nächtliche Wolkenschleier richten, um mehr über eine Umsetzung des Films The Dark Knight zu erfahren. Der feiert in den USA Triumphe an den Kinokassen, hierzulande läuft er ab 21. August 2008 - aber vom Spiel dazu ist bislang noch nichts zu sehen. Die Rechte hält Electronic Arts, meldet CNN. Angeblich würde das EA-eigene Entwicklerteam Pandemic Studios an dem Titel arbeiten, so ein anonymer EA-Manager gegenüber CNN. Schauspieler Gary Oldman, der im Film mitwirkt, sagte kürzlich, er hätte kurze Szenen aus dem Spiel gesehen. Batman würde darin auf realistische Art über Hochhausdächer fliegen und in einer offenen Welt agieren.

Die US-Spieleseite Kotaku will erfahren haben, dass das Spiel derzeit schlicht noch nicht weit genug ist, um präsentiert zu werden. Insbesondere das Kampfsystem funktioniere derzeit noch nicht. Das läge zum Teil an der frei beweglichen Kamera, zum Teil an dem für Spielverhältnisse etwas eintönigen Kampfstil von Batman. Die Darstellung von Oldman bestätigt Kotaku mehr oder weniger: Gotham City sei offen wie die Städte in GTA, außerdem würde Batman sich durch Häuserschluchten schwingen - allerdings ein bisschen im Stil von Spider-Man an einer Art Enterhaken. Angeblich spielt The Dark Knight kurz nach den Ereignissen des Films.

Anzeige

Wann das Spiel der Fangemeinde vorgestellt wird, ist derzeit völlig offen. Allzu viel Zeit dürfte EA seinen Entwicklern allerdings nicht mehr geben. Firmenboss John Riccitiello hatte zwar jüngst verkündet, keine schlechten Lizenzumsetzungen mehr veröffentlichen zu wollen - aber nach Schätzungen von CNN kostet ihn das im Falle des Batman-Spiels bislang rund 100 Millionen Dollar (67,2 Millionen Euro) an entgangenem Umsatz.

Mehr als ein Mysterium: Batman, das Computerspiel 

eye home zur Startseite
asd ss<f@ 18. Aug 2008

Die Grafik ist so ziemlich das unwichtigste bei einem Spiel. GAMEPLAY, GAMEPLAY und...

YESSSS 18. Aug 2008

Er läuft auch schon seit einem Monat in London, geile Story, geiler Film! Würde behaupten...

Bouncy 14. Aug 2008

witzig war die idee, die mit star wars neu war, mit indiana jones einen netten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, Sankt Augustin
  2. über MEDICI & SPRECHER AG, Hamburg
  3. com-partment GmbH, Maintal
  4. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  2. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  3. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  4. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  5. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  6. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  7. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  8. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  9. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  10. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Re: Traurig...

    FreiGeistler | 20:47

  2. Re: Selbstverständlich wäre das ein Vertrag.

    sg-1 | 20:45

  3. Tutanota oder ProtonMail

    HSB-Admin | 20:45

  4. Re: Unterkünfte

    lear | 20:44

  5. Re: It Experte vs Kiddy

    sg-1 | 20:41


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel