United Internet leidet unter Telekom-Beteiligungen

Unternehmen senkt die Umsatzprognose, schafft aber zweistellige Zuwächse

Der DSL-Vermarkter United Internet litt im zweiten Quartal 2008 unter den Kosten seiner Beteiligungen an den Firmen Freenet, Versatel und Drillisch. Obwohl das Unternehmen von Ralph Dommermuth dennoch zweistellige Zuwächse schaffte, senkte Finanzvorstand Norbert Lang die Umsatzprognose für das Gesamtjahr.

Anzeige

United Internet, DSL-Vermarkter, Webhoster und Webmailbetreiber, erhöhte im zweiten Geschäftsquartal 2008 den Umsatz um 14,2 Prozent von 361,1 Millionen Euro auf 412,4 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 12,6 Prozent auf 88,6 Millionen Euro. Der Nettogewinn wuchs um 13,9 Prozent auf 45,2 Millionen Euro. "Mit dem operativen Geschäftsverlauf sind wir sehr zufrieden", sagte United-Internet-Chef Ralph Dommermuth. "Wachstumstreiber ist unter anderem das Webhosting-Auslandsgeschäft."

Die Analysten hatten allerdings einen höheren Gewinn von 50 Millionen Euro und einen Umsatz von 416,4 Millionen Euro erwartet.

Durch die Beteiligungen an den Telekommunikationsanbietern Freenet, Versatel und Drillisch wurde das Konzernergebnis im Halbjahr durch höhere Zinszahlungen von rund 10 Millionen Euro sowie ein negatives Ergebnis der Beteiligungen in Höhe von 10,2 Millionen Euro belastet, teilte das Unternehmen mit.

Das Unternehmen bestätigte Golem.de, dass die Umsatzprognose für das Gesamtjahr von Finanzvorstand Norbert Lang gesenkt werde. Das um Währungseffekte bereinigte Wachstum der Erlöse werde bei 18 Prozent liegen, da das Segment Onlinemarketing Schwäche zeige. Unbereinigt würden 16 Prozent erreicht. "Bislang waren wir von 20 Prozent ausgegangen", hieß es von der Pressestelle. Wichtig sei aber, dass die EBITDA-Prognose unverändert bleibe.

Die beiden Freenet-Anteilseigner United Internet und Drillisch waren auf der Hauptversammlung am 8. August 2008 mit ihrem Plan gescheitert, den bisherigen Freenet-Vorstand zu entmachten. Dommermuth will aber weiter eine Absetzung von Firmenchef Eckhard Spoerr. "Wenn er dauerhaft bleiben würde, dann würden wir aussteigen", sagte er.


Pegasus1969 14. Aug 2008

Telekom-BeteiligungEN wäre grammatisch richtig. BETEILIGUNGEN wäre kürzer und würde gar...

Hank van Helvete 14. Aug 2008

Das tut UI ja auch. "Telekom" ist etwas anderes als die "DTAG".

Youssarian 13. Aug 2008

Ich auch, was aber daran liegt, dass ich weiß, dass sie nicht an der Telekom beteiligt...

löl 13. Aug 2008

also ich habe Telekom-Beleidigungen gelesen XD soll UI ruhig "leiden" bin froh , daß ich...

Ralf Lang 13. Aug 2008

Also ich hatte die Überschrift schon richtig verstanden, bevor ich den Link geklickt habe.

Kommentieren



Anzeige

  1. Support Account Manager (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, Stuttgart
  2. BIHK Projektleiter (m/w) IHK-Kooperationsprojekte
    IHK für München und Oberbayern, München
  3. Prozessmanager (m/w)
    Reverse Logistics GmbH, Dornach Raum München
  4. Software Developer (m/w)
    Intergraph PP&M Deutschland GmbH, Dortmund

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Raspberry Pi 2 Model B
    41,49€
  2. GeForce GTX 980 Ti
    ab 739,00€
  3. AB DIENSTAG ERHÄLTLICH: Der neue Kindle Paperwhite mit 300-ppi-Display
    ab 119,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Update für Windows RT erscheint in einigen Wochen

  2. Umbau

    Microsoft verkauft zwei Geschäftsbereiche

  3. Ablenkung

    HUDs verringern die Fahrsicherheit beim Autofahren

  4. iOS 8.4

    Apple Music startet heute Nachmittag

  5. Oneplus Two

    Fingerabdrucksensor ist angeblich schneller als beim iPhone

  6. Einigung

    Ende der Roaming-Aufschläge in EU bestätigt

  7. Frankreich

    Telefon-Headsets beim Auto- und Fahrradfahren verboten

  8. Telekom

    Technische Umstellung führt zu Problemen bei Entertain

  9. Fairy Lights

    Holographisches Display aus Laser zum Anfassen

  10. Java-Rechtsstreit

    Google verliert vor oberstem US-Gericht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Airbus E-Fan 2.0: Elektromobilität geht auch in der Luft
Airbus E-Fan 2.0
Elektromobilität geht auch in der Luft
  1. Oneweb Airbus baut gigantische Internet-Satelliten-Konstellation
  2. Raumfahrt Airbus entwickelt wiederverwendbares Raketentriebwerk
  3. Airbus Flugzeugtragflächen sollen mit Piezoelementen Strom erzeugen

Microsoft: Preise, Systemanforderungen und Limitierungen für Windows 10
Microsoft
Preise, Systemanforderungen und Limitierungen für Windows 10
  1. Microsoft Windows 10 Home kostet 135 Euro
  2. Microsoft Windows-Insider dürfen Windows 10 dauerhaft kostenlos nutzen
  3. Betriebssystem Microsoft verkauft Windows 10 auf einem USB-Stick

Oculus Touch ausprobiert: Volle Spaßkontrolle für Oculus Rift
Oculus Touch ausprobiert
Volle Spaßkontrolle für Oculus Rift
  1. Hand-Tracking für Oculus Rift Herumgefuchtelt wird mit der Oculus Touch
  2. Head-mounted Display Oculus Rift wird mit Xbox-Pad und -Streaming ausgeliefert
  3. Surreal Vision Oculus VR kauft Spezialisten für gemischte Realität

  1. Re: Und Tacho und Drehzahlmesser erst.

    Eheran | 10:21

  2. Re: Super, noch ein App-Icon mehr...

    Andi K. | 10:19

  3. Re: 70? gemütlich?

    Zyrox | 10:18

  4. Re: HUD ist eine super Sache !

    sedremier | 10:18

  5. Re: Kartendienste

    frex89 | 10:18


  1. 10:07

  2. 09:02

  3. 08:49

  4. 08:13

  5. 07:37

  6. 07:33

  7. 23:43

  8. 20:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel