United Internet leidet unter Telekom-Beteiligungen

Unternehmen senkt die Umsatzprognose, schafft aber zweistellige Zuwächse

Der DSL-Vermarkter United Internet litt im zweiten Quartal 2008 unter den Kosten seiner Beteiligungen an den Firmen Freenet, Versatel und Drillisch. Obwohl das Unternehmen von Ralph Dommermuth dennoch zweistellige Zuwächse schaffte, senkte Finanzvorstand Norbert Lang die Umsatzprognose für das Gesamtjahr.

Anzeige

United Internet, DSL-Vermarkter, Webhoster und Webmailbetreiber, erhöhte im zweiten Geschäftsquartal 2008 den Umsatz um 14,2 Prozent von 361,1 Millionen Euro auf 412,4 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 12,6 Prozent auf 88,6 Millionen Euro. Der Nettogewinn wuchs um 13,9 Prozent auf 45,2 Millionen Euro. "Mit dem operativen Geschäftsverlauf sind wir sehr zufrieden", sagte United-Internet-Chef Ralph Dommermuth. "Wachstumstreiber ist unter anderem das Webhosting-Auslandsgeschäft."

Die Analysten hatten allerdings einen höheren Gewinn von 50 Millionen Euro und einen Umsatz von 416,4 Millionen Euro erwartet.

Durch die Beteiligungen an den Telekommunikationsanbietern Freenet, Versatel und Drillisch wurde das Konzernergebnis im Halbjahr durch höhere Zinszahlungen von rund 10 Millionen Euro sowie ein negatives Ergebnis der Beteiligungen in Höhe von 10,2 Millionen Euro belastet, teilte das Unternehmen mit.

Das Unternehmen bestätigte Golem.de, dass die Umsatzprognose für das Gesamtjahr von Finanzvorstand Norbert Lang gesenkt werde. Das um Währungseffekte bereinigte Wachstum der Erlöse werde bei 18 Prozent liegen, da das Segment Onlinemarketing Schwäche zeige. Unbereinigt würden 16 Prozent erreicht. "Bislang waren wir von 20 Prozent ausgegangen", hieß es von der Pressestelle. Wichtig sei aber, dass die EBITDA-Prognose unverändert bleibe.

Die beiden Freenet-Anteilseigner United Internet und Drillisch waren auf der Hauptversammlung am 8. August 2008 mit ihrem Plan gescheitert, den bisherigen Freenet-Vorstand zu entmachten. Dommermuth will aber weiter eine Absetzung von Firmenchef Eckhard Spoerr. "Wenn er dauerhaft bleiben würde, dann würden wir aussteigen", sagte er.


Pegasus1969 14. Aug 2008

Telekom-BeteiligungEN wäre grammatisch richtig. BETEILIGUNGEN wäre kürzer und würde gar...

Hank van Helvete 14. Aug 2008

Das tut UI ja auch. "Telekom" ist etwas anderes als die "DTAG".

Youssarian 13. Aug 2008

Ich auch, was aber daran liegt, dass ich weiß, dass sie nicht an der Telekom beteiligt...

löl 13. Aug 2008

also ich habe Telekom-Beleidigungen gelesen XD soll UI ruhig "leiden" bin froh , daß ich...

Ralf Lang 13. Aug 2008

Also ich hatte die Überschrift schon richtig verstanden, bevor ich den Link geklickt habe.

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Support-Mitarbeiter (m/w) Finanzen
    BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg, Leipzig
  2. Informatiker/-in im IT-Helpdesk (Incidentmanagement)
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  3. Kundenberater / Projektmanager (m/w) Vertriebssteuerung
    Magmapool AG, Montabaur (Raum Koblenz)
  4. Junior Java Web Consultants (m/w)
    metafinanz, München und Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Golden Master von OS X 10.10 Yosemite ist da

  2. Microsofts neues Betriebssystem

    Auf Windows 8 folgt Windows 10 mit Startmenü

  3. Akamai

    Deutschlands Datenrate liegt bei 8,9 MBit/s durchschnittlich

  4. Niedriger Schmelzpunkt

    3D-Drucken mit metallischer Tinte

  5. Tiger and Dragon II

    Netflix bietet ersten Kinofilm gleichzeitig zur Premiere

  6. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

  7. Neue Red-Tarife

    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

  8. Freies Betriebssystem

    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

  9. Kontonummerncheck

    Netflix akzeptiert Kunden einiger Sparkassen nicht

  10. Mittelerde Mordors Schatten

    6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Fifa 15: Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
Test Fifa 15
Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
  1. Fifa 15 angespielt Verbesserter Antritt bringt viele neue Tore
  2. EA-Pressekonferenz Shadow Realms und Merkels lange Nase
  3. EA Access Battlefield 4 und Fifa 14 im Abo

Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

    •  / 
    Zum Artikel