Abo
  • Services:
Anzeige

HD-Filmen mit der Digicam: Fujifilm Finepix S2000HD

15fach-Zoom und 10 Megapixel Auflösung

Fujifilm hat mit der Finepix S2000HD seine erste Digitalkamera vorgestellt, die auch Videos mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln aufnehmen und am Fernseher wiedergeben kann. Die Kamera liefert bei Standbildern 10 Megapixel Auflösung und ist mit einem 15fach-Zoomobjektiv ausgerüstet.

Fujifilm Finepix S2000HD
Fujifilm Finepix S2000HD
Der CCD ist 1/2,3 Zoll groß. Das Objektiv der Finepix S2000HD deckt einen Brennweitenbereich von 28 bis 414 mm (KB) ab. Eine mechanische Bildstabilisierung (CCD-Shift) ist eingebaut, damit es bei dieser Brennweite nicht zu Verwacklern kommt. Die Lichtstärke ist mit F3,5 und F5,4 angegeben.

Anzeige

Die Bridgekamera ist sowohl mit einem elektronischen Sucher (200.000 Pixel Auflösung) als auch mit einem 2,7 Zoll großen Display (230.000 Pixel) ausgerüstet. Beide Anzeigen arbeiten mit 60 Bildern pro Sekunde Wiederholfrequenz.

Bei voller Auflösung kann die Lichtempfindlichkeit von ISO 64 bis 1.600 eingestellt werden - wird noch mehr Empfindlichkeit benötigt, schrumpft die Auflösung auf 5 Megapixel ab. Die Serienbildgeschwindigkeit hängt ebenfalls stark von der gewählten Auflösung ab. Bei voller Auflösung lassen sich 1,1 Bilder pro Sekunde schießen, bei 5 Megapixeln 6,8 und bei 3 Megapixeln gar 13,5 Bilder pro Sekunde.

Fujifilm Finepix S2000HD
Fujifilm Finepix S2000HD
Die Verschlusszeiten reichen von 4 bis 1/1.000 Sekunde. Neben einem Programmbelichtungsmodus steht eine Blendenautomatik sowie ein manueller Modus bereit. Die Scharfstellung kann optional auch über eine Gesichtserkennung erledigt werden, die auch die Belichtung auf die erkannten Gesichter abstellt.

Die Kamera soll bis zu zehn Personen im Foto erkennen. Die Gesichtserkennung wird auch noch für die Rote-Augen-Korrektur und eine Beschnittfunktion genutzt. Mit "Instant Zoom" können drei Porträtvarianten des erkannten Gesichts erstellt werden. Die unterschiedlich großen Ausschnitte werden im Display angezeigt und können vom Fotografen ausgewählt werden.

Fujifilm Finepix S2000HD
Fujifilm Finepix S2000HD
Der Filmmodus (MPEG4) arbeitet mit 1.280 x 720 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde. Die Tonaufnahme erfolgt in Mono. Fujifilm bietet ein Zubehörpaket mit Infrarot-Fernbedienung und Anschlusskabel für den Fernseher an. Gespeichert wird auf SD(HC)-Karten, wobei die HD-Filmaufnahmen unabhängig von der Speicherkapazität der Karten auf 15 Minuten pro Aufnahme beschränkt sind. Der interne Speicher mit 55 MByte ist angesichts der anfallenden Datenmengen knapp bemessen.

Auf der US-Seite hat Fujifilm einige Beispielfotos veröffentlicht, die mit der Finepix S2000HD aufgenommen wurden. Sie sind allesamt mit ISO 100 fotografiert worden.

Die Stromversorgung der Kamera erfolgt über vier AA-Zellen. Wie viele Fotos damit aufgenommen werden können, teilte Fujifilm leider nicht mit. Die Kameramaße liegen bei 111 x 78,9 x 75,7 mm bei einem Leergewicht von 386 Gramm. Die Fujifilm Finepix S2000HD soll in Deutschland ab September lieferbar sein. Den Preis gab Fujifilm noch nicht an.


eye home zur Startseite
rdr 13. Aug 2008

Dann warte mal auf die Kodak EasyShare Z1015 IS, die Ende September, anfang Oktober...

gman 13. Aug 2008

Naja wenn ich sone Cam irgendwo hintelle auf ein Stativ und was filme, zB ein Konzert...

fujisan 12. Aug 2008

Dafür hat die 100er nur eine Lochblende und keine "echte" Iris-Blende. Der M-Modus ist so...

prices 12. Aug 2008

http://www.electronista.com/articles/08/08/01/fujifilm.s2000hd.leak/



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 21,50€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Wie ist das bei AMD?

    Moe479 | 04:43

  2. Re: Warum dann überhaupt noch den Heatspreader...

    kelzinc | 03:37

  3. Re: Ekelhafte Haltung der anderen Poster hier...

    teenriot* | 03:31

  4. Re: Der Typ ist und bleibt eine Vakuumpumpe

    teenriot* | 03:28

  5. Re: Golem.de emails in den BND Leaks

    teenriot* | 03:27


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel