.Net Framework 3.5 SP1 sorgt für kleinere Downloads

Auch Visual Studio 2008 erhält ein Service Pack 1

Microsoft aktualisiert das .Net-Framework 3.5 sowie Visual Studio 2008 und hat jeweils das Service Pack 1 (SP1) zur Produktion freigegeben. Darin enthalten sind auch einige neue Funktionen, unter anderem für die Entwicklung von Windows- und Datenbankanwendungen auf aktuellen Microsoft-Plattformen. Zudem soll die Erstellung dynamischer Webseiten mit ASP.Net einfacher werden.

Anzeige

Das .Net.Framework 3.5 SP1 enthält ein neues Clientprofil, das die Größe des .Net-Frameworks um 86,5 Prozent reduziert - von 197 auf 26,5 MByte. Anwender müssen damit ein deutlich kleineres Paket herunterladen und installieren. Es kann auf bereits existierenden .Net-Anwendungen eingesetzt werden.

Einige Optimierungen der Common Language Runtime (CLR) sollen zudem die Geschwindigkeit von Anwendungen erhöhen. Der erzeugte Managed Code soll den Start um 20 bis 45 Prozent sowie die Ausführung des Programms um 10 Prozent beschleunigen, verspricht Microsoft. Zugleich sollen die Anwendungen sicherer werden, macht Microsoft doch Gebrauch von der zufälligen Layout-Anordnung in Windows Vista.

ASP.net wurde um die Funktion Dynamic Data erweitert, womit sich datenzentrierte Webseiten ohne Erzeugung von Quellcode schreiben lassen sollen. Auch im Bereich der Datenbankprogrammierung erhalten Entwickler durch das .Net-Framework 3.5 SP1 neue Werkzeuge. Die ADO.Net Data Services und das ADO.Net Entity Framework erhöhen die Abstraktionsebene. Zudem unterstützen sie eine neue, modellbasierte Vorgehensweise sowie ein standardbasiertes Framework zur Entwicklung datenorientierter Webservices.

Erweiterungen erfuhren auch die REST-Dienste der Windows Communication Foundation (WCF). Sie bieten nun ein flexibleres Programmiermodell für Dienste, die sowohl Anwendungen für Web 2.0 als auch Service-orientierte Architekturen (SOA) unterstützen.

Visual Studio 2008 SP1 nutzt ebenfalls die Neuerungen des .Net-Framework 3.1 SP1 und wartet unter anderem mit neuen Designtools für die Erstellung von WPF-Anwendungen, optimierten Werkzeugen zur Entwicklung von Ajax-Applikationen, ein verbessertes Designwerkzeug für das ADO.Net Entity Framework sowie eine erweiterte JavaScript-Entwicklungsumgebung auf. Im Zusammenspiel mit dem SQL Server 2008 soll die Erstellung gelegentlich vernetzter und geografisch orientierter Applikationen sowie die Einbindung von Business-Intelligence-Funktionen einfacher werden.

Das .Net Framework 3.5 SP1 und auch das kostenlose Visual Studio 2008 Express SP1 stehen unter microsoft.de/net zum Download bereit.


Yrr 21. Aug 2008

Es ist 'ne Kleinigkeit, aber an sowas hänge ich mich gerne auf :)

E-Techniker 13. Aug 2008

Deine Aussage ist ein viel größerer Beweis dafür, dass du einfach nur dumm bist.

ProfiBernd 12. Aug 2008

.Net ist von Microsoft. Visual Studio auch. Das sind schon 2 Argumente, die klipp und...

Frickeln ade 12. Aug 2008

so macht man m$-fanboys zu beta-testern.

dot 12. Aug 2008

Nein, musst es nicht deinstallieren, es sollte eigentlich automatisch aktualisiert...

Kommentieren




Anzeige

  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Juniorprofessur für Sicherheit in Informationssystemen
    Universität Passau, Passau
  2. Projektleiter/in
    Lecos GmbH, Leipzig
  3. System Integration Consultant (m/w)
    SimCorp Central Europe, Bad Homburg
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Softwareentwicklung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Institutsteil Entwurfsautomatisierung EAS, Dresden

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: Avatar 3D und Titanic 3D [3D Blu-ray]
    22,97€
  2. 3 3D-Blu-rays für 15 EUR
    (u. a. Dead Before Dawn, Neuseeland 3D, Abenteuer Karibik 3D)
  3. Blu-rays je 7,97 EUR
    (u. a. Herr der Ringe, The Dark Knight Rises, Der große Gatsby, Sieben)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  2. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  3. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  4. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  5. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  6. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  7. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  8. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  9. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  10. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

    •  / 
    Zum Artikel