Anzeige

Microsoft lizenziert Physik-Engine Havok

Spieleentwicklung für Windows und Xbox 360 geplant, noch nicht für DirectX

Dank eines umfassenden Lizenzierungsabkommens können alle von Microsoft betreuten Spielestudios in Zukunft die Physik- und Animationsengines der Intel-Tochter Havok benutzen. Drei Titel mit Havok-Routinen sollen demnächst erscheinen; ob die Physik-Bibliotheken auch Teil von DirectX werden, ist noch ungeklärt.

Wie Havok und Microsoft mitteilten, wird die Entwicklung von Havok-Titeln nun zum Standard bei den "Microsoft Game Studios". Schon zuvor war die Engine einzeln für Titel wie "Halo 2", "Halo 3" und "Age of Empires III" lizenziert worden. Ab sofort sollen alle Microsoft-Studios die Engine automatisch nutzen können. Bei den künftigen Spielen "Halo Wars", "Fable 2" und "Banjo Kazooie: Nuts and Bolts" soll sie bereits eingesetzt werden, und zwar sowohl bei den Windows- wie Xbox-360-Versionen.

Anzeige

Ob damit auch das angeblich seit zwei Jahren bei Microsoft in Entwicklung befindliche Direct Physics, und damit die Vereinheitlichung von Physik-Routinen, auf Havok basieren wird, erklärten die beiden Unternehmen nicht. Weitere Details zur bereits angekündigten Version DirectX 11 sind in drei Wochen auf der Konferenz "NVision 08" zu erwarten, wo Nvidia zumindest die Vereinheitlichung von allgemeinen Rechenaufgaben auf Grafikprozessoren vorstellen will.

Ein Gewinner des Deals zwischen Havok und Microsoft, zu dem keine finanziellen Angaben vorliegen, steht auf jeden Fall schon fest: Seit knapp einem Jahr gehört Havok zu Intel. Und ein Verlierer auch - dass Nvidias eingekaufte Schnittstelle PhysX in zukünftigen Microsoft-Spielen landet, ist mehr als unwahrscheinlich.


eye home zur Startseite
PeteramMeter 12. Aug 2008

...das Heitmann gleich sagt, ich könne nichts anderes wie nachplappern? Das ich einfach...

AhhhhhJa 09. Aug 2008

fu

TimTim 08. Aug 2008

Stimmt, durch Lizenzierungen geht die ganze Softwarebranche kaputt. Echt traurig! Zurück...

TimTim 08. Aug 2008

1. Stunde im Informatikstudium: "Es gibt keine nichtriviale Software ohne Fehler!" Ok...

lkjasdfj 08. Aug 2008

Seit Basic wurde nur noch eingekauft, mit Erfolg, das muss man ihnen lassen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HOMAG Holzbearbeitungssysteme GmbH, Schopfloch
  2. redcoon Logistics GmbH, Erfurt
  3. PENTASYS AG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ice Age 1-4 Blu-ray 16,90€, Rio 2 Blu-ray 6,90€, PlayStation VR 399€)
  2. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. ROG Xonar Phoebus, GeForce GTX 960 Strix, Z170-P, VG248QE)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Skillsoft
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Gedys


  1. Die Woche im Video

    Der Preis ist heiß und der Trick nicht mehr billig

  2. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  3. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  4. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  5. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  6. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  7. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  8. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  9. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  10. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft will Trickserei beim Upgrade beenden
  2. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

  1. Erinnert mich an den Baron Münchhausen...

    AlBundy666 | 09:21

  2. Re: Kurzfristig! Jetzt! Geld!

    DetlevCM | 09:17

  3. Re: Mal ein paar Infos von einem FBA Verkäufer.

    serra.avatar | 09:10

  4. Re: Saudämliche Entscheidung und fast nutzlos

    Kleba | 09:03

  5. Re: wenn amazon Kleidung verkaufen will, müssen...

    Braineh | 09:02


  1. 09:02

  2. 20:04

  3. 17:04

  4. 16:53

  5. 16:22

  6. 14:58

  7. 14:33

  8. 14:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel