Ubisoft klagt wegen Schwarzkopien von Assassin's Creed

Ubisoft verklagt Partnerfirma wegen Schwarzkopien auf 20 Millionen Dollar

Wie kommen eigentlich Schwarzkopien von PC-Spielen vor Veröffentlichung ins Internet? Der Publisher Ubisoft ist überzeugt, eine undichte Stelle gefunden zu haben - und verklagt einen Geschäftspartner, der für die Produktion von DVDs des Actionspiels Assassin's Creed zuständig war.

Anzeige

Altair, Hauptfigur in Assassin's Creed
Altair, Hauptfigur in Assassin's Creed
Fast jeder Publisher von PC-Spielen kennt das Problem: Mehr oder weniger "finale" Versionen seiner Produkte sind schon auf Tauschbörsen zu finden, bevor das Produkt im Laden erhältlich ist - was entsprechend negative Auswirkungen auf die Verkaufszahlen hat. Ubisoft ist nun laut einem Artikel auf Gamespot überzeugt, im Falle der PC-Version von Assassin's Creed herausgefunden zu haben, wer das Spiel im Netz zugänglich gemacht hat. Das Actionspiel war gut sechs Wochen vor der offiziellen Veröffentlichung Mitte April 2008 im Internet verfügbar - und wurde laut Angabe des Publishers über 700.000-mal runtergeladen.

Nun verklagt Ubisoft eine Firma namens Optical Experts Manufacturing (Oem) aus North Carolina. Die soll sich nicht an eine Reihe von vertraglich vereinbarten Sicherheitsvorkehrungen gehalten haben. Insbesondere sei abgemacht worden, dass keine Kopie von Assassin's Creed die Geschäftsräume verlasse. Ubisoft habe zurückverfolgt, woher die früh im Internet verfügbaren Versionen des Spiels stammen, und letztlich die Privatwohnung eines Oem-Angestellten ausgemacht. Inzwischen sei dort auch eine von der Firma produzierte Kopie des Spiels gefunden worden.

Ubisoft klagt wegen Schwarzkopien von Assassin's Creed 

manu84 19. Nov 2008

kauf3 spiele aus thailand die kosten nur 30€

Hunti 13. Aug 2008

hör auf den troll zu füttern-.-

DerIchHauDirEin... 10. Aug 2008

@DerLachendeMann geh sterben, arschloch!

DerIchHauDirEin... 10. Aug 2008

wenn hier jemand peinlich und der "spastidiot des tages" ist, dann wohl du. solche...

Dietermar 10. Aug 2008

Nein, aber ich spiele regelmäßig Games, die ich als kleines Kind schon gespielt hab...

Kommentieren



Anzeige

  1. Webentwickler (m/w) IT
    Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen
  2. Anwendungsberater/in für Lösungen im Produktbereich Bürgerservice
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heilbronn
  3. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für die Arbeitseinheit "Integrationsmanagement und Systemeigneraufgaben SAP und BI"
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Informatiker (m/w)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Battlefield Hardline
    53,99€ USK 18
  2. Bloodborne [PlayStation 4]
    59,00€
  3. Cities: Skylines [PC/Mac Steam Code]
    27,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Qualitätsprobleme

    Withings Activité Pop mit Glasbruch und Verletzungsgefahr

  2. Apple-Patent

    Smartphone-Kamera mit drei Sensoren

  3. Taxi-Dienst

    Uber plant neuen Dienst für Deutschland

  4. Pilotprojekt

    DHL-Paketkasten kommt in Mehrfamilienhäuser

  5. Technical Preview

    Windows 10 erscheint in Kürze für weitere Smartphones

  6. Freie Bürosoftware

    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

  7. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

  8. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  9. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  10. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

KNX-Schwachstellen: Spielen mit den Lichtern der anderen
KNX-Schwachstellen
Spielen mit den Lichtern der anderen
  1. Danalock Wenn das Smartphone die Tür öffnet
  2. Apple Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen
  3. Elgato Eve Heimautomation mit Apple Homekit

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

  1. Re: Keiner, wie schon bisher bei vereinbarten...

    cat24max1 | 05:05

  2. Re: Wozu? Da wohnt doch keiner... (etwas OT)

    ustas04 | 05:00

  3. Re: Nach fünf Videos, 75GB Volumen aufgebraucht

    Flexy | 04:43

  4. Re: mal ganz was neues

    Ipa | 04:43

  5. Design Veränderung...

    Putillus | 02:36


  1. 16:09

  2. 15:29

  3. 12:41

  4. 11:51

  5. 09:43

  6. 17:19

  7. 15:57

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel