Google findet Käufer für DoubleClick-Altlast

Publicis Groupe übernimmt SEO-Dienstleister Performics

Beim Kauf von DoubleClick hatte Google auch deren SEO-Dienstleistungsunternehmen Performics übernommen. Dadurch ergab sich ein Interessenskonflikt, da Performics seinen Kunden hauptsächlich bessere Positionen auf den Google-Ergebnislisten versprach. Nun hat Google für Performics einen Käufer gefunden.

Anzeige

Performics wurde vom französischen Werbekonzern Publicis übernommen, mit dem Google bereits im Videomarketingbereich kooperiert. Performics hat seinen Sitz in Chicago und beschäftigt rund 200 Personen.

Publicis will seine Neuerwerbung im Unternehmensbereich VivaKi Nerve Center unterbringen, in dem schon ähnliche Dienstleister wie Phonevalley, Webformance, Click2Sales und iBase untergebracht wurden.

Performics wurde schon 1998 gegründet und besitzt außer in Chicago Niederlassungen in San Francisco, New York, London, Hamburg, Sydney, Singapur und Peking. Der Kaufpreis wurde nicht genannt. Nach Abschluss aller Formalitäten soll die Übernahme noch im dritten Quartal 2008 vollzogen werden.


Lady Oscar 07. Aug 2008

Sollen ruhig wachsen und gedeihen. Die sind so schön leicht zu filtern.

d2 07. Aug 2008

Wahrscheinlich wurde noch eine Funktion draufgelegt, mit der wirklich eine bessere...

Kommentieren



Anzeige

  1. Programmierer für SPS und Roboter (m/w)
    KOCH Industrieanlagen GmbH, Dernbach
  2. Senior Java Software-Architekt / Entwickler (m/w)
    santix AG, München (Home-Office möglich)
  3. IT-Architekt (m/w)
    Vanderlande Industries GmbH, Dortmund
  4. Technischer (Junior-)Produktmanager (m/w) techNet Remote Systems
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Apples iPad-Absatz geht erneut zurück

  2. Apple

    Das ist neu in iOS 8.1

  3. Same Day Delivery

    Ebay-Zustellung am selben Tag startet in Berlin

  4. Datendiebstahl

    Manipulierte Dropbox-Seiten phishen nach Mailaccounts

  5. Traktorstrahl

    Hin und zurück durch die Laserröhre

  6. Personalmarkt

    Welche IT-Fachkräfte im Jahr 73.400 Euro verdienen

  7. Wearables

    Microsofts Smartwatch soll bald kommen

  8. Eric Anholt

    Raspberry-Pi-Grafiktreiber erlaubt fast stabiles X

  9. Smartphone-Prozessor

    Der Exynos 5433 ist Samsungs erster 64-Bit-Chip

  10. Familien-Option

    Spotify lässt bis zu fünf Nutzer parallel Musik hören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  2. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display
  3. Apple iMacs mit Retina-Displays geplant

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel