Dementi: Nvidia fertigt weiter Chipsätze

"Die News von Digitimes ist völlig haltlos"

Nvidia hat den Gerüchten um einen Ausstieg aus dem Chipsatzgeschäft widersprochen. Zudem verwies der Hersteller darauf, dass in naher Zukunft neue NForce-Chipsätze zu erwarten seien.

Anzeige

Digitimes hatte sich in seiner Meldung zu Nvidias angeblichem Rückzug aus dem Chipsatzgeschäft auf einen großen, nicht genannten taiwanischen Mainboardhersteller bezogen. Darin hieß es, dass Nvidia seine Chipsatzentwickler mit neuen GPU-Projekten betrauen und selbst keine neuen Chipsätze entwickeln wolle.

Auf Nachfrage dementierte Nvidia Deutschland das Gerücht nun. "Nvidia arbeitet sehr erfolgreich im Chipsatzgeschäft für AMD- und Intel-Plattformen. Nvidia wird auch weiterhin Chipsätze für beide Plattformen anbieten und hat keinesfalls vor, aus diesem Geschäftsbereich auszusteigen. Die News von Digitimes ist völlig haltlos", ist in der Antwort eines Nvidia-Unternehmenssprechers zu lesen.

Nvidia ist vor allem bei den Chipsätzen für AMD-Prozessoren erfolgreich. Das Unternehmen nennt hier - unter Berufung auf Mercury - einen Marktanteil von 60 Prozent Marktanteil für das zweite Quartal 2008. Auch bei den Intel-kompatiblen Chipsätzen sieht sich Nvidia gut platziert. Neue Chipsätze für die AMD- und Intel-Plattform will Nvidia in naher Zukunft auf den Markt bringen.


Killglenn 07. Aug 2008

Inquire sind nVidida Hater du Schwuchtel! Fick deine Mutter weiter denn sonst erzählt...

Insider 05. Aug 2008

Genau, Inquirer ist doch genau so ein Laden wie Engadget. Unterstes Bild-Zeitungs...

razer 05. Aug 2008

theinquirer..... die wohl vertrauensvollste seite auf dem planeten 8-) dicht gefolgt von...

Mr. X 04. Aug 2008

Ich schätze mal eher, dass nVidia sich das Geld von den Chipproduzenten wiederholen...

MarcelausHalle 04. Aug 2008

Was findest du daran bitte so "Sauber" ?

Kommentieren




Anzeige

  1. SAP Produktmanager (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Wetzlar
  2. Software-Entwickler (m/w)
    DiIT AG, Krailing bei München
  3. IT Support Administrator (m/w)
    Gentherm GmbH, Odelzhausen
  4. (Senior) IT-Administrator / Systemadministrator (m/w)
    dgroup GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Voltair

    Googles Qt-5-Spiel für Android

  2. Smartphone-Hersteller Xiaomi

    Wie Apple, nur anders

  3. CockroachDB

    Die Datenbank, die alles überleben soll

  4. Samsung

    Galaxy Note 2 erhält Update auf Android 4.4.2

  5. Sicherheit

    Apple dementiert Hintertüren in iOS

  6. Robotik

    Die Hand bekommt einen sechsten und siebten Finger

  7. Soziales Netzwerk

    Speichern zum Späterlesen bei Facebook

  8. Black-Hat-Konferenz

    Vortrag über Tor-Sicherheitsprobleme zurückgezogen

  9. Auftragshersteller

    Apple lässt 80 Millionen größere iPhones herstellen

  10. iTunes 12 und Yosemite Beta 4

    Alles wird flach geklopft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel