Anzeige

W3C ebnet den Weg für Internetstandards auf dem Handy

Standard für mobile Anwendungen bereits in Arbeit

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat einen Standard (Recommendation im W3C-Jargon) für das mobile Web verabschiedet. Mit der neuen Richtlinie soll die Entwicklung von Inhalten für mobile Geräte, wie etwa Mobiltelefone, in die richtige Richtung gelenkt werden.

Verantwortlich für den jetzt vorgelegten und verabschiedeten Standard ist die Mobile Web Best Practices Working Group des World Wide Web Consortiums (W3C). Die Gruppe hat sich in dem Dokument Mobile Web Best Practices 1.0 der Bedürfnisse von Anwendern angenommen, die Webseiten mit mobilen Geräten abrufen.

Anzeige

Hauptziel des Standards ist es, die Benutzbarkeit der Seiten für den mobilen Einsatz zu verbessern. Mit Hilfe des Dokuments sollen Entwickler, Betreuer und Betreiber von Webseiten ihre Angebote so weit anpassen können, dass mobile Nutzer sich nicht an der Navigation stören müssen oder etwa das genutzte Gerät nicht zu der Webseite passt. Für viele potenzielle Probleme bei der Webentwicklung bietet das Dokument Lösungsvorschläge an und verweist auch auf eventuell nicht bedachte Eigenarten mobiler Geräte.

W3C-Heft für Mobile Web Best Practices
W3C-Heft für Mobile Web Best Practices

Wie beim W3C üblich dauerte die Standardisierung recht lange. Der letzte für die Verabschiedung des Standards vorgelegte Entwurf (Mobile BP Proposed Recommendation) ist immerhin fast zwei Jahre alt.

Neben dem eigentlichen Standard existiert auch eine Zusammenfassung der Best Practices sowie ein Validator, der Webseiten auf ihre Mobiltauglichkeit hin überprüft. Der Validator befindet sich zurzeit noch im Betastadium, so dass die Testergebnisse mit Vorsicht zu genießen sind. Außerdem stellt das W3C ein Heftchen zum Ausdrucken in verschiedenen Sprachen bereit, das an die Best Practices erinnern soll.

Die Arbeitsgruppe des W3C für mobile Geräte hat zudem den ersten Arbeitsentwurf für die Entwicklung von mobilen Webanwendungen veröffentlicht (Working Draft: Mobile Web Application Best Practices). In diesem werden Empfehlungen gegeben, wie eine Webanwendung für mobile Geräte entwickelt und was bei der Auslieferung beachtet werden soll.

Mobile Web Application Best Practices baut auf dem verabschiedeten "Mobile Web Best Practices 1.0"-Standard auf und erweitert ihn entsprechend. Der kommende Standard richtet sich auch hier an Entwickler, Betreuer und Betreiber von Webanwendungen. Der Entwurf ist noch unvollständig und das W3C warnt ausdrücklich davor, diesen als Basis für die Entwicklung von Anwendungen zu nutzen. Die Veröffentlichung des ersten Arbeitsentwurfs dient vor allem dem Sammeln von Rückmeldungen.


eye home zur Startseite
el3ktro 31. Jul 2008

Hmm ja das könnte evtl. ein Problem sein, auch wenn ich persönlich bisher noch keine...

-.- 31. Jul 2008

Aber nur, wenn die Spaltenbreite nicht allzu groß ist, dann wird nämlich das ganze sehr...

Fragesteller 30. Jul 2008

Danke!

Orlok 30. Jul 2008

Wieso jetzt? Die ersten Standards wie WML sind uralt. Das ist Unsinn. Es gibt nun mal...

Orlok 30. Jul 2008

Ja, sie haben immer noch die gleiche Bedeutung, auch wenn es 2006/07 wegen XHTML 2.0...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior IT Risk Management und IT Governance (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn
  2. Funktions- und SW-Entwickler/-in für Value Added Functions
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. IT-Spezialist / Entwickler (m/w)
    Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf
  4. Projektleiter/in - Frontend, Backend
    Bosch Engineering GmbH, Abstatt

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: CSL - Gamepad für Android + Windows PC + PS3 inkl. OTG-Adapter
    13,85€ inkl. Versand
  2. NUR BIS MONTAG 9 UHR: Xbox One 1TB Tom Clancy‘s The Division Bundle USK 18
    239,00€ inkl. Versand
  3. Need for Speed - PlayStation 4
    25,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Phänomen SUV

    m9898 | 17:37

  2. Re: Das wird die EU retten!

    DrWatson | 17:33

  3. Re: Einfach nicht Star Trek nennen

    tingelchen | 17:32

  4. Re: Hinter den Kulissen

    jeckoBecko | 17:29

  5. Re: Was ich irrsinnig finde:

    DrWatson | 17:25


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel