Abo
  • Services:
Anzeige

W3C ebnet den Weg für Internetstandards auf dem Handy

Standard für mobile Anwendungen bereits in Arbeit

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat einen Standard (Recommendation im W3C-Jargon) für das mobile Web verabschiedet. Mit der neuen Richtlinie soll die Entwicklung von Inhalten für mobile Geräte, wie etwa Mobiltelefone, in die richtige Richtung gelenkt werden.

Verantwortlich für den jetzt vorgelegten und verabschiedeten Standard ist die Mobile Web Best Practices Working Group des World Wide Web Consortiums (W3C). Die Gruppe hat sich in dem Dokument Mobile Web Best Practices 1.0 der Bedürfnisse von Anwendern angenommen, die Webseiten mit mobilen Geräten abrufen.

Anzeige

Hauptziel des Standards ist es, die Benutzbarkeit der Seiten für den mobilen Einsatz zu verbessern. Mit Hilfe des Dokuments sollen Entwickler, Betreuer und Betreiber von Webseiten ihre Angebote so weit anpassen können, dass mobile Nutzer sich nicht an der Navigation stören müssen oder etwa das genutzte Gerät nicht zu der Webseite passt. Für viele potenzielle Probleme bei der Webentwicklung bietet das Dokument Lösungsvorschläge an und verweist auch auf eventuell nicht bedachte Eigenarten mobiler Geräte.

W3C-Heft für Mobile Web Best Practices
W3C-Heft für Mobile Web Best Practices

Wie beim W3C üblich dauerte die Standardisierung recht lange. Der letzte für die Verabschiedung des Standards vorgelegte Entwurf (Mobile BP Proposed Recommendation) ist immerhin fast zwei Jahre alt.

Neben dem eigentlichen Standard existiert auch eine Zusammenfassung der Best Practices sowie ein Validator, der Webseiten auf ihre Mobiltauglichkeit hin überprüft. Der Validator befindet sich zurzeit noch im Betastadium, so dass die Testergebnisse mit Vorsicht zu genießen sind. Außerdem stellt das W3C ein Heftchen zum Ausdrucken in verschiedenen Sprachen bereit, das an die Best Practices erinnern soll.

Die Arbeitsgruppe des W3C für mobile Geräte hat zudem den ersten Arbeitsentwurf für die Entwicklung von mobilen Webanwendungen veröffentlicht (Working Draft: Mobile Web Application Best Practices). In diesem werden Empfehlungen gegeben, wie eine Webanwendung für mobile Geräte entwickelt und was bei der Auslieferung beachtet werden soll.

Mobile Web Application Best Practices baut auf dem verabschiedeten "Mobile Web Best Practices 1.0"-Standard auf und erweitert ihn entsprechend. Der kommende Standard richtet sich auch hier an Entwickler, Betreuer und Betreiber von Webanwendungen. Der Entwurf ist noch unvollständig und das W3C warnt ausdrücklich davor, diesen als Basis für die Entwicklung von Anwendungen zu nutzen. Die Veröffentlichung des ersten Arbeitsentwurfs dient vor allem dem Sammeln von Rückmeldungen.


eye home zur Startseite
el3ktro 31. Jul 2008

Hmm ja das könnte evtl. ein Problem sein, auch wenn ich persönlich bisher noch keine...

Fragesteller 30. Jul 2008

Danke!

zilti 30. Jul 2008

wap.operamini.com Datenkompression Übersichts- oder Mobilmodus RSS Favoriten Verlauf In...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  3. Software AG, Saarbrücken
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€
  2. und Gratis-Produkt erhalten
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: Locky mit .odin Dateierweiterung

    Thinney | 03:52

  2. Technikgläubigkeit...

    B.I.G | 03:03

  3. Re: Bandbreitendiebstahl?

    MaxBub | 02:56

  4. Re: und nun?

    GenXRoad | 02:26

  5. Re: Hyperloop BUSTED!

    Eheran | 02:20


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel