Anzeige

Wikileaks veröffentlicht neues Dokument zu ACTA

Wunschliste "besorgter Unternehmen"

Pünktlich zu den vom 29. bis 31. Juli in Washington stattfindenden Verhandlungen über das Anti-Piraterie-Abkommen ACTA hat Wikileaks eine neue Wunschliste von Unternehmen veröffentlicht. Im Mittelpunkt stehen Maßnahmen an Grenzen und zur zivilen Durchsetzung von Ansprüchen.

Eine unbekannte Gruppe "besorgter Unternehmen in ACTA-Nationen" hat im Vorfeld der neuen Verhandlungsrunde zum Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA), das gestern in Washington begonnen hat, ihre "spezifischen Ansichten im Hinblick auf Bestimmungen zu Maßnahmen an Grenzen und zur zivilen Durchsetzung" zu Papier gebracht. Das dreiseitige Dokument wurde Wikileaks zugespielt und gestern im Internet veröffentlicht.

Anzeige

Die nicht genannten Unternehmen haben eine Liste mit Empfehlungen zu ACTA-Bestimmungen erarbeitet, die sie "für entscheidend halten". Dazu gehören neue Verpflichtungen für die Zollbehörden und neue Grundlagen für Schadensersatzforderungen im Rahmen der zivilrechtlichen Durchsetzung von Rechtsansprüchen aus geistigem Eigentum. So sollen die Zollbehörden künftig den Import, den Export und die Verschiffung von Sendungen verhindern, "bei denen der Verdacht besteht, dass sie gefälscht oder unerlaubt hergestellt worden sind". Das betrifft prinzipiell alle Waren, an denen patent-, urheber- oder markenrechtliche Ansprüche geltend gemacht werden können, von Turnschuhen über DVDs, MP3-Player und Computer bis hin zu Medikamenten.

Um solche Sendungen zu entdecken, soll die Intensität der Kontrollen erhöht werden. Über die "Absender, Importeure, Exporteure oder Empfänger" solcher Sendungen soll der Zoll die Rechteinhaber ausgiebig informieren, damit diese "private Ermittlungen" durchführen können. Um den Rechteinhabern ausreichend Zeit dazu zu geben, sollen die Sendungen bis zu vier Wochen lang vom Zoll festgehalten werden. Die Unternehmen wünschen sich weiterhin, dass der "Anschein" ausreichend sein soll, um die Behörden zum Handeln zu bewegen. Dabei sollten keine zu hohen Anforderungen gestellt werden, "um die Prozeduren nicht zu behindern".

Auf zivilrechtlichem Gebiet wünschen sich die Unternehmen höhere Schadensersatzsummen von "Fälschern und Piraten", um eine bessere Abschreckungswirkung zu erzielen. "Die Berechnungsverfahren können auf Informationen von Rechteinhabern basieren." Darüber hinaus wollen die Unternehmen den Betroffenen alle ihnen entstandenen Kosten für die "Aufdeckung, Untersuchung und Verfolgung von Fälschung und Piraterie" aufbürden können. Den Übeltätern sollen nicht nur die gefälschten Waren und die zu ihrer Herstellung eingesetzten Gerätschaften entzogen werden, "sondern auch andere physische und finanzielle Besitztümer". Sollten die beschlagnahmten Waren "kein Gesundheits- oder Sicherheitsrisiko darstellen", könnten sich die Rechteinhaber sogar auch vorstellen, diese verkaufen zu lassen. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Handelshemmnis 31. Jul 2008

Mit solchen Regelungen ließe sich doch der gesamte Welthandel stoppen. Einfacher lassen...

SirFartALot 31. Jul 2008

Panem et circenses. Amen.

AntiTerrorSpeic... 30. Jul 2008

Im Prinzip habt Ihr es genau richtig ausgedrückt. Der dreckige 0815-Junkie liegt dem...

d-d-d 30. Jul 2008

Ich habe mich vielleicht ein wenig undeutlich ausgedrückt. Ich meinte nicht eigentlich...

no game 30. Jul 2008

.. gibt es Schlagzeilen, dass eine ganze Reihe erfolgreicher Unternehmer bei der Einreise...

Kommentieren



Anzeige

  1. Edi Specialist (m/w)
    MISUMI Europa GmbH, Schwalbach (Taunus)
  2. iOS-Developer (m/w)
    XYRALITY GmbH, Hamburg
  3. IT-Systemkauffrau / -mann oder Informatiker (m/w) zur Systemadministration
    Chirurgische Klinik München-Bogenhausen GmbH, München
  4. Leiter (m/w) Strategische Weiterentwicklung im Bereich Disposition
    TÜV SÜD Gruppe, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Xbox Wireless Controller (kompatibel mit Windows 10 Geräten)
    59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Mafia III - Collector's Edition - [PlayStation 4]
    134,98€
  3. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC]
    49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  2. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  3. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  4. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  5. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  6. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  7. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  8. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  9. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  10. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Warum nicht gleich nen vollautomatisiertes...

    neocron | 23:48

  2. Tor ist unsicher geworden

    Thomas Kraal | 23:45

  3. Re: Frauen in der EDV ...

    Dadie | 23:38

  4. Re: es gibt KEINE Entgeldlücke in Deutschland

    casaper | 23:38

  5. Re: Wieder nach Hause geschickt zu werden

    Snoozel | 23:31


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel