Abo
  • Services:
Anzeige

Gericht untersagt T-Mobile Werbeslogan für iPhone-Tarif

T-Mobile warb mit unbegrenzter Internetnutzung, sperrte aber einzelne Dienste

Das Hamburger Landgericht hat dem Mobilfunkanbieter T-Mobile verboten, die iPhone-Complete-Tarife weiter damit zu werben, dass Nutzer einen Internetzugang mit unbegrenzter Datenflatrate bekämen. Entgegen dieser Ankündigung schränkt T-Mobile die Internetnutzung über das iPhone ein. Dagegen klagte der VoIP-Anbieter Sipgate und hatte Erfolg.

Grund für die Klage war, dass T-Mobile im Internet damit warb, die iPhone-Complete-Tarife umfassen "freien Internetzugang mit unbegrenzter Datenflatrate". Tatsächlich schränkt der Mobilfunkanbieter jedoch die Internetnutzung im Kleingedruckten ein, indem er bestimmte Dienste sperrt. So ist es iPhone-Besitzern nicht gestattet, Instant Messenger oder VoIP-Applikationen über das T-Mobile-Netz zu verwenden. Auch verbietet das Kleingedruckte eine VPN-Nutzung, worüber eine sichere Internetverbindung beispielsweise in ein Unternehmensnetz aufgebaut wird.

Anzeige

Ferner verlangsamt T-Mobile die Bandbreite des mobilen Internetnetzugangs, wenn eine von T-Mobile festgelegte Datenmenge überschritten wird. Das geschehe laut Sipgate "schon bei einer vergleichsweise geringen Nutzung des Zugangs". Angebote wie Videostreaming oder Internetradios seien laut Sipgate deshalb kaum nutzbar.

Bei solchen Einschränkungen könne von einem freien Internetzugang nicht die Rede sein, argumentierte Sipgate. Das Hamburger Landgericht schloss sich dieser Auffassung an und untersagte es T-Mobile, weiterhin mit diesem Slogan zu werben (Aktenzeichen 315 O 360/08). Bei Zuwiderhandlung droht T-Mobile ein Ordnungsgeld in Höhe von bis zu 250.000 Euro sowie bis zu zwei zwei Jahren Ordnungshaft.

Sipgate dürfte sich besonders daran stören, dass T-Mobile das Telefonieren über das Internet (VoIP) vom iPhone aus verbietet: Das Unternehmen bietet seit Juni 2008 eine VoIP-Software für das iPhone an. Voraussetzung für die Nutzung der Software ist allerdings, dass auf dem iPhone der so genannte Installer verfügbar ist. Darin sah T-Mobile eine Aufforderung zum Hacken des iPhones und mahnte Indigo Networks ab, das Unternehmen hinter Sipgate.

Wegen den Nutzungsbedingungen der Complete-Tarife für das iPhone herrscht derzeit viel Verwirrung: Vor genau einem Monat hatte T-Mobile auf Nachfrage ausdrücklich zugesichert, dass Besitzer des iPhone 3G zumindest die darin enthaltenen VPN-Funktionen ohne Einschränkungen verwenden dürfen. Die Passage im Kleingedruckten der Complete-Tarife wäre damit hinfällig. Allerdings hat T-Mobile auch mehr als vier Wochen nach dieser Aussage die betreffende Textpassage nicht aktualisiert und der Kunde hat nun das Problem, ob er sich an die schriftlich niedergelegten Nutzungsbedingungen oder die Aussagen eines T-Mobile-Pressesprechers hält.

Gleiches gilt für T-Mobile-Kunden, die zwar eine Complete-SIM-Karte, aber kein iPhone 3G erhalten haben. Ein T-Mobile-Sprecher beteuerte, dass die betreffende SIM-Karte in anderen Mobiltelefonen verwendet werden darf. Das Kleingedruckte der Complete-Tarife wurde eine knappe Woche nach dieser Aussage nicht korrigiert. Denn demnach ist die Nutzung der Complete-SIM-Karte in anderen Mobiltelefonen außer dem iPhone verboten.


eye home zur Startseite
iSchon 30. Jul 2008

!!!MUTMASSUNGEN!!! Also direkt über das iPhone wird das sich kaum realisieren lassen...

oni 30. Jul 2008

Ich war gestern im T-Shop und habe gefragt wegen der Einschränkungen von VPN, VoIP und...

JUUi 29. Jul 2008

Kalsse...... DANKE sipgate!!!!!!!!!!! Ich wusste doch warum ich zu euch komme ;) Jetzt...

The_Strip 29. Jul 2008

Ist dieses Ordnungsgeld nicht pro Verstoss zu bezahlen?

Rainer Tsuphal 29. Jul 2008

Aber die Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiter wird auf die Haftstrafe angerechnet.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BUYIN GmbH, Bonn
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Tappenbeck
  4. FUCHS SCHMIERSTOFFE GmbH, Mannheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.

Folgen Sie uns
       


  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axon 7 vs Oneplus Three im Test: 7 ist besser als 1+3
Axon 7 vs Oneplus Three im Test
7 ist besser als 1+3
  1. Axon 7 im Hands on Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  2. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Besuch beim HAX Accelerator: Made in Shenzhen
Besuch beim HAX Accelerator
Made in Shenzhen
  1. Superbook Neues Laptop-Dock für Smartphones soll 100 US-Dollar kosten
  2. Kreditkarten Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern
  3. Bargeld nervt Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf

Die erste Ransomware: Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
Die erste Ransomware
Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
  1. Erpressungstrojaner Locky kann jetzt auch offline
  2. Ransomware Ranscam schickt Dateien unwiederbringlich ins Nirwana
  3. Botnet Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  1. Re: Gut so, hoffentlich bald alle arbeitslos

    sardello | 02:58

  2. Re: Ist das Problem nicht die Größe, des Cache?

    christi1992 | 02:55

  3. Re: Weil Datenschutz in Frankreich so gro...

    Ach | 01:10

  4. Re: Wie lange ist die Laufzeit einer Testversion...

    lahmbi5678 | 00:30

  5. Re: @Bitmanagement Software GmbH

    igor37 | 00:25


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel