Open Web Foundation gegründet

Heimat für von der Community entwickelte Spezifikationen im Webumfeld

Die neu gegründete Open Web Foundation (OWF) soll Spezifikationen im Webumfeld, die von der Community entwickelt werden, eine Heimat bieten. Nach dem Vorbild der Apache Software Foundation sollen Methoden, die bei Open Source gut funktionieren, aufgegriffen werden, um die Zahl neu entstehender Spezial-Stiftungen zu reduzieren.

Anzeige

Die Open Web Foundation folgt dem Modell der Apache Software Foundation und will einen einfachen Rahmen für Gemeinschaften bieten, die versuchen, den rechtlichen Anforderungen zur Entwicklung einer breit genutzten Spezifikation gerecht zu werden. Die Idee entstand im Rahmen der Gründung der OpenID Foundation, als sich zeigte, wie schwer es sein kann, die Bedürfnisse von Unternehmen und Individuen unter einen Hut zu bringen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sollen im Rahmen der Open Web Foundation anderen zur Verfügung gestellt werden, um sicherzustellen, dass eine Spezifikation nicht dazu genutzt werden kann, dass Beteiligte sich gegenseitig verklagen.

Zugleich soll die Open Web Foundation den Trend zu immer neuen, hoch spezialisierten Stiftungen für einzelne Spezifikationen brechen, und die Anstrengungen in diesem Bereich bündeln. Wer sich wie an der Stiftung beteiligen kann, soll in den kommenden Wochen öffentlich diskutiert werden. Bis dahin ist jeder eingeladen, Spezifikationen vorzuschlagen, die im Rahmen der Stiftung entwickelt werden sollten.

Dabei soll sich die Open Web Foundation ausschließlich mit der Entwicklung von Spezifikationen beschäftigen und keinen Code schreiben. Dafür gebe es ausreichend andere Orte, so Scott Kevton, Vorsitzender der OpenID Foundation und einer der OWF-Gründer. Angekündigt wurde die Stiftung von David Recordon (Six Apart). Neben den beiden beteiligen sich unter anderem Joi Ito, Tim O'Reilly sowie die Unternehmen Facebook, Google, MySpace und Yahoo an der Stiftung.


Carl Weathers 25. Jul 2008

Gerade mal 4 Hits beim lieben Herrn Google, ob sie alle vom Siga stammen? http://www...

guckta 25. Jul 2008

proprietaristisch = proprietär + bürokratisch + populistisch ? ;-)

Siga 25. Jul 2008

Nicht jeder ist die Power bei W3C bzw. die W3C ist so langsam, das man es vergessen...

OWFWWFG 25. Jul 2008

Spezifikationen im 'Webumfeld' bündeln die von der 'Community' entwickelt werden...

Kommentieren



Anzeige

  1. ABAP Software Entwickler (m/w)
    REALTECH Deutschland GmbH, Walldorf
  2. Anwendungs- / Softwareberater/in Business Intelligence (BI)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. IT-Engineer/SE (m/w)
    HWI IT e.K., Teningen

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  2. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  3. GeForce GTX 980 Ti
    ab 739,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Spieleentwicklung

    "Free-to-Play ist das beste Geschäftsmodell für E-Sport"

  2. Hohe Reichweite

    5er BMW mit Wasserstoffantrieb kommt 500 km weit

  3. Patentantrag

    Apple Pay von Nutzer zu Nutzer denkbar

  4. Euro

    Griechische Nutzer bei Paypal, iTunes und Amazon ausgesperrt

  5. Telefonie und Internet

    Störungen bei O2 und 1und1 in Berlin

  6. Telltale

    Details und Trailer zu Minecraft Story Mode veröffentlicht

  7. Geheimdienst

    NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus

  8. Raumfahrt

    Russisches Versorgungsschiff erreicht ISS

  9. UNHRC

    Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz

  10. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



BND-Selektorenaffäre: Die Hasen vom Bundeskanzleramt
BND-Selektorenaffäre
Die Hasen vom Bundeskanzleramt
  1. Ex-Minister Pofalla NSA-Affäre war doch nicht beendet
  2. BND-Sonderermittler Graulich Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner
  3. Innenminister de Maizière "BND ist zu 100 Prozent für Fehler verantwortlich"

Berliner Datenschutzbeauftragter: Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
Berliner Datenschutzbeauftragter
Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
  1. E-Gesundheitskarte Mangelnde Personenüberprüfung gefährdet Patientendaten
  2. EU-Ministerrat Showdown für Europas Datenschutz
  3. Umfrage E-Personalausweis im Internet kaum genutzt

Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

  1. Re: Mir tut es so leid für das Volk

    Ekelpack | 09:06

  2. Re: Bitcoin

    Wed | 09:05

  3. Re: ... zu spät ...

    Wooner44 | 09:02

  4. Re: schon geil, aber

    Rigel | 08:59

  5. Re: SmartPass

    Lala Satalin... | 08:55


  1. 09:05

  2. 08:57

  3. 08:10

  4. 07:41

  5. 14:50

  6. 14:34

  7. 12:32

  8. 12:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel