Apple: Neue Produktstarts in den nächsten Monaten

Über eine Milliarde US-Dollar Quartalsgewinn

Der Elektronikkonzern Apple hat seinen Quartalgewinn um 31 Prozent auf 1,07 Milliarden US-Dollar (1,19 US-Dollar pro Aktie) steigern können. Neue "wundervolle" Produktstarts sollen in den nächsten Monaten folgen.

Anzeige

Bei dem Unternehmen aus dem kalifornischen Cupertino wuchs der Umsatz im dritten Quartal 2008 um 38 Prozent auf 7,46 Milliarden US-Dollar. Auch hier übertraf Apple die Prognosen. Zudem sein ein Produktwechsel geplant, wozu man sich aber zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht weiter äußern könne.

Apple verkaufte 2,5 Millionen Macs in dem Quartal. Das ist ein Plus von 41 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die iPod-Nachfrage stieg um 12 Prozent auf über 11 Millionen Geräte. Beim iPhone-Verkauf wuchs die Stückzahl auf 717.000, nach 270.000 im Vorjahreszeitraum. 25 Millionen iPhone-Applikationen wurden heruntergeladen.

"Wir haben einen neuen Rekord beim Mac-Umsatz aufgestellt, und mit dem neuen iPhone 3G sind wir auf der Gewinnerseite", sagte Konzernchef Steve Jobs in einem vorbereiteten Statement. "Und wir sind dabei, für die nächsten Monate den Start weiterer wundervoller Produkte vorzubereiten."

Auch Finanzchef Peter Oppenheimer äußerte sich zufrieden. "Für das laufende vierte Quartal des Finanzjahres 2007/2008 erwarten wir einen Umsatz von 7,8 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie in Höhe von einem US-Dollar pro Aktie." Der Ausblick blieb hinter den Analystenschätzungen von einen Gewinn pro Aktie von 1,24 US-Dollar und einem Umsatz von 8,32 Milliarden US-Dollar zurück, Apple ist jedoch bekannt für seine konservativen Prognosen.

Im Vorfeld waren Gerüchte über den Gesundheitszustand des Konzernchefs aufgekommen, nachdem bei seinen letzten Auftritten ein starker Gewichtsverlust bei ihm zu beobachten war. Fragen dazu beantworteten die Manager bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen nicht. "Jobs liebt Apple und er hat nicht vor, Apple zu verlassen. Seine Gesundheit ist seine Privatangelegenheit", sagte Oppenheimer. Im Juli 2004 war Jobs ein Tumor an der Bauchspeicheldrüse entfernt worden.


Friedhofsgärtner 24. Jul 2008

Wie wärs mit: "iMolder"?

Andyhater 23. Jul 2008

LOL! Andreas Heimtmann! Du bist der größte Dummbatz den ich echt jemals gesehen habe. Wo...

BookER 23. Jul 2008

wolf.... sag mal... *kopfschüttel* bsddaemon vergleicht ja die 400% ganz klar mit den...

RonH 23. Jul 2008

Faszinierend, wieder was gelernt. Na das war ja eine tolle Erfindung!! Und ein schönes...

:-) 23. Jul 2008

...oder ein iMac mit hochklappbarer Tastatur, ganz ohne Maus, dafür arbeitet der...

Kommentieren




Anzeige

  1. Entwickler (m/w) SAP WM / LES (Warehouse Management)
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim
  2. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich
  3. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  2. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  3. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  4. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  5. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  6. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  7. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  8. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  9. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  10. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

    •  / 
    Zum Artikel