Abo
  • Services:
Anzeige

E3: Borderlands - Viele Gegner, viele Knarren (Update)

Gearbox Software und 2K Games veröffentlichen neuen Trailer

Die Zukunft von Borderlands ist wenig einladend - in dem Science-Fiction-Shooter verschlägt es den Spieler, und auf Wunsch auch einige Mitspieler, auf einen unwirtlichen Planeten voller Abenteurer, Verbrecher und hungriger Kreaturen. In Los Angeles haben die Entwickler von Gearbox Software Neues von Borderlands gezeigt.

Borderlands
Borderlands
Auf der Games Convention 2007 wurde Borderlands erstmals präsentiert, für Ende 2008 erwartet und vom Publisher 2K Games (Take 2) bereits auf Ende 2009 verschoben. Das Spiel wird für die Playstation 3, die Xbox 360 und Windows-PCs (Vista/XP) entwickelt. Als First-Person-Shooter mit Rollenspielelementen, Fahrzeugkampf, riesiger Waffen- und Ausrüstungsauswahl und Mehrspielerunterstützung soll Borderlands viel Abwechslung bieten. Waffen, Kleidung und sonstiges Zubehör generiert das Spiel aus einem komplexen Regelsystem selbst und in Hülle und Fülle.

Bei der Borderlands-Präsentation hat sich Gearbox-Chef Randy Pitchford den mehreren hunderttausend möglichen Waffen allerdings etwas zu exzessiv gewidmet und reagierte auf Nachfragen, ob das nicht einfach nur ein Zufallsgenerator wäre, recht rüde. Während die Waffen überschwenglich erwähnt wurden, fielen bei der restlichen Präsentation des Spiels die eigentlich spannenderen Themen unberücksichtigt. Zudem hat das Gearbox-Team noch einiges zu tun, um die Spielwelt interaktiver und grafisch beeindruckender zu machen.

Anzeige

Die Spieler können entweder die Einzelspieler-Kampagne allein durchspielen oder sich Unterstützung durch Mitspieler holen. Das Einladen von Helfern zum kooperativen Spielen soll jederzeit mitten im Spiel möglich sein. Geschick und Taktik werden dabei vom Spiel honoriert. Die Spielfiguren gewinnen in Kämpfen Erfahrungspunkte und können sich durch Lernen und Verbessern von Fertigkeiten spezialisieren. Das Ganze ist in eine Hintergrundgeschichte um den aus dem Winterschlaf erwachenden mysteriösen Planeten, dessen unangenehme menschliche und nichtmenschliche Bewohner und einen mysteriösen Schatz eingebettet.

Borderlands
Borderlands
Für 2K Games/Take 2 sowie Gearbox Software ist Borderlands ein wichtiges Spiel - die Möglichkeit jederzeit mit anderen das eigene Abenteuer zu teilen, macht es jedoch zu einem komplexeren Projekt. So müssen die Spieler sich noch bis 2009 gedulden. Der unangenehme Planeten in ferner Zukunft bleibt ihnen solange noch verschlossen.

Gearbox steht hinter Spielen wie Halo: Combat Evolved, Half-Life: Opposing Force, Aliens, Samba de Amigo und dem bisher im Vergleich zur konkurrierenden Call-of-Duty-Serie nicht sonderlich erfolgreichen Zweiter-Weltkriegs-Shooter Brothers in Arms.

E3: Borderlands - Viele Gegner, viele Knarren (Update) 

eye home zur Startseite
huahuahua 08. Aug 2008

Auch wenn ich aus Zeitgründen einfach nicht dazu komme, eine Vista-Parallelinstallation...

throgh 22. Jul 2008

Niemand zwingt dich Vista einzusetzen, aber das gleiche Spielchen wurde schon früher...

ThadMiller 21. Jul 2008

Das ergibt keinen Sinn... Wenn du denkst, "doch", dann erklär mal.

Torsten 21. Jul 2008

Weil es für 95% der Leute da draussen auch keinen wirklichen Grund gibt auf Vista zu...

Zocker34 21. Jul 2008

*snip* Ehm... Leuts... also entweder habt ihr den Artikel nicht gelesen oder ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Karlsruhe, Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Planet Sports GmbH, München
  4. über Robert Half Technology, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 22,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Quadro P6000/P5000

    Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP02-Vollausbau an

  2. Jahresgehalt

    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

  3. Sync 3

    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

  4. Netzwerk

    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

  5. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  6. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  7. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  8. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber

  9. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  10. Mobilfunkausrüster

    Ericsson feuert seinen Konzernchef



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Case Remote Air WLAN-Fernbedienung für DSLRs entwickelt
  2. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

  1. Re: Ein Fingerabdruck ist KEIN Passwort

    Yeeeeeeeeha | 02:32

  2. Re: Wieso lässt sich das Aussehen von Linux nich...

    corruption | 02:23

  3. Re: Nur 12 Tflops?

    keböb | 02:21

  4. Re: Schon wieder das Märchen von den IT-Gehältern

    DrWatson | 02:20

  5. Re: Schade Debian...

    1ras | 02:15


  1. 22:45

  2. 18:35

  3. 17:31

  4. 17:19

  5. 15:58

  6. 15:15

  7. 14:56

  8. 12:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel