Abo
  • Services:
Anzeige

E3: Bioware macht es dreckig - in Dragon Age

PC-Rollenspiel von Bioware entführt in düstere Fantasy-Welt

Auf der Spielemesse E3 zeigt Bioware endlich Dragon Age: Origins, den inoffiziellen Nachfolger für den PC-Klassiker Baldur's Gate, der allerdings deutlich düsterer und erwachsener daherkommt. Golem.de hat sich das Programm in Los Angeles von Executive Producer Dan Tudge ausführlich zeigen lassen.

Dragon Age Origins
Dragon Age Origins
"Dragon Age is the spiritual successor to Baldur's Gate" - diesen Satz sagte Dan Tudge, Executive Producer bei Bioware, während der Präsentation in leichten Variationen sechs Mal. Das Rollenspiel mit dem Untertitel "Origins" ist im Fantasy-Königreich Ferelden angesiedelt. Tudge steuerte bei der Vorführung während der E3 einen Elitesoldaten der Grey Wardens. Ähnlich wie in Baldur's Gate kann die Hauptfigur weitere Recken um sich versammeln, um als Gruppe anzutreten. Und ähnlich wie im Klassiker stoppt die Leertaste jederzeit das Geschehen, damit der Spieler seinem Heldentrupp in aller Ruhe neue Befehle erteilen kann.

Anzeige

Ein paar der Unterschiede: Die Kamera folgt beim Laufen der Figur, in Kämpfen schwebt sie in Richtung Vogelperspektive - allerdings ist sie jederzeit auf Wunsch frei beweglich. Anders als Baldur's Gate, dessen Grundlage das Rollenspiel-Regelwerk Dungeons & Dragons war, verwendet Dragon Age keine Lizenz, sondern ein von Bioware entwickeltes System. Und: Dragon Age wird deutlich düsterer, die Landschaft ist meist grau und verwittert, die Figuren sehen erwachsen aus und in den Zwischensequenzen geht es betont ernst zu.

Tudge zeigte eine Mission, die in den Ruinen einer alten Stadt spielt. Überall stehen Reste der untergegangen Zivilisation, dazwischen haben die Mannen des jungen, ehrgeizigen Königs Cailan ihr Lager aufgeschlagen. "Als Mitglied der Grey Warden hat der Spieler geschworen, die Menschen von Ferelden gegen den Erzdämon Blight und seine dunklen Horden zu beschützen", erklärte Tudge.

E3: Bioware macht es dreckig - in Dragon Age 

eye home zur Startseite
Noraksa 20. Jul 2008

Ok, dann nehmen die Charaktere die gefunden Sachen, verkaufen sie natürlich zum...

Darq 19. Jul 2008

http://www.portfolio.com/views/blogs/the-tech-observer/2008/07/17/ea-to-play-in-knights...

Darq 19. Jul 2008

Stimmt, erinnert mich bischen an New Yorks Bürgermeister Terrorism Terrorism Terrorism...

cmi 18. Jul 2008

keine ahnung wann das release kommt, ist mir mittlerweile egal. ich habe fallout 1+2...

igigi 18. Jul 2008

Re: FULL ACK ++ (n.t.)


bitbunnys.de / 19. Jul 2008

E3 2008: Dragon Age: Origins Trailer



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Bonn
  3. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  4. Daimler AG, Ulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 6,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  2. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

  3. Star Trek

    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung

  4. Router

    BSI warnt vor Sicherheitslücke in 60 Netgear-Modellen

  5. Smartphone-Hersteller

    Hugo Barra verlässt Xiaomi

  6. Nach Hack

    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

  7. Prozessoren

    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

  8. Ex-Cyanogenmod

    LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones

  9. Torment - Tides of Numenera angespielt

    Der schnellste Respawn aller Zeiten

  10. Samsung zum Galaxy Note 7

    Schuld waren die Akkus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Selten so einen schlechten Artikel bei Golem...

    am (golem.de) | 13:46

  2. Re: Massiver Fehler im Artikel

    HiddenX | 13:46

  3. Re: 1. Juli 2017

    TC | 13:45

  4. Re: Was für ein Fusch

    flasherle | 13:43

  5. Re: Da brauchts keine App....

    Peter Brülls | 13:43


  1. 12:30

  2. 12:01

  3. 11:56

  4. 11:46

  5. 11:40

  6. 11:00

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel