Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft meldet gefährliches Sicherheitsleck

Sicherheitsloch wird bereits aktiv ausgenutzt

Im ActiveX-Control für den Snapshot-Viewer der Datenbanksoftware Access steckt ein Sicherheitsloch. Angreifer können darüber Schadcode ausführen und so ein fremdes System unter ihre Kontrolle bringen. Dieses Sicherheitsleck wird nach Erkenntnissen von Microsoft bereits aktiv ausgenutzt.

Das fehlerhafte ActiveX-Control ist Bestandteil des Snapshot-Viewer für Access und gehört auch bei Access 2000, 2002 sowie 2003 zum Lieferumfang. Office 2007 ist nach Microsoft-Angaben von dem Problem nicht betroffen. Mit dem Snapshot-Viewer lassen sich Access-Berichte einsehen, ohne Access selbst laufen zu lassen.

Anzeige

Das Sicherheitsleck lässt sich ausnutzen, indem ein Opfer zum Öffnen einer präparierten Webseite verleitet wird. Dann kann der Angreifer schadhaften Programmcode mit den Rechten des angemeldeten Nutzers ausführen. Die Ausführung des ActiveX-Controls kann durch Setzen eines Kill-Bits ausgeschaltet werden, damit solche Angriffe bis zum Erscheinen eines Patches unterbunden werden. Das betreffende Security Advisory listet im Bereich Suggested Actions einen passenden Registry-Eintrag, der in die Registry importiert werden muss. Dann stehen die betreffenden Funktionen allerdings nicht mehr zur Verfügung.

Derzeit ist unklar, ob Microsoft bis zum Patchday am heutigen 8. Juli 2008 ein Update fertig bekommt, um das offene Sicherheitsloch zu beseitigen. Möglicherweise müssen betroffene Anwender bis zum darauffolgenden Patchday im August 2008 warten, bis der Fehler korrigiert wird.


eye home zur Startseite
Blork 09. Jul 2008

Aufklärung für dich: Ich wäre froh, wenn sowohl Apple auch auch Microsoft mal...

Wigwam 08. Jul 2008

"Microsoft meldet gefährliches Sicherheitsleck" (oss)Experten von Microsoft melden...

KnallBernd 08. Jul 2008

Und das seit Jahrzehnten ...

nenenenenenenen... 08. Jul 2008

Leck mich!

Joachim Pensi 08. Jul 2008

Das Loch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Göppingen
  2. über Robert Half Technology Personalvermittlung, Raum Hamburg
  3. viastore SYSTEMS GmbH, Stuttgart oder Löhne
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,76€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  2. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  3. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  4. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  5. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  6. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  7. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  8. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  9. Alle drei Netze

    Ericsson und Icomera bauen besseres Bahn-WLAN

  10. Oculus Rift

    Palmer Luckey im Netz als Trump-Unterstützer geoutet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. 30 Sekunden Werbung für ein 4-min Video?!

    otraupe | 08:49

  2. Re: Apple Betaphase

    Pete Sabacker | 08:22

  3. Re: Mein Sennheiser mit Audio Jack/Klinke

    css_profit | 08:20

  4. Re: Batterie betriebene kleinste Rakete der Welt

    ChristianKG | 08:07

  5. Re: Was ist eigentlich mit ALT-Geräten?

    ArcherV | 07:55


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel