Google gibt Protocol Buffers als Open Source frei

Automatische Generierung spezifischer Nachrichten-Handler

Sogenannte "Protocol Buffer" sind ein wesentlicher Teil von Googles Infrastruktur und nun als Open Source verfügbar. Die Technik erlaubt es, strukturierte Daten auf effiziente Art und Weise zwischen Systemen auszutauschen, ohne die spezifischen Nachrichtenformate in verschiedenen Programmiersprachen implementieren zu müssen.

Anzeige

Googles Protocol Buffers basieren auf einer sogenannten .proto-Datei, die das Format der Nachricht beschreibt. Aus dieser einmaligen Beschreibung generiert ein Compiler den notwendigen Quelltext für verschiedene Programmiersprachen, um Nachrichten dieser Form zu verarbeiten. In der aktuell veröffentlichten Version werden Java, C++ und Python unterstützt.

Dabei erfüllen Protocol Buffer denselben Zweck wie XML, nur sind sie kleiner, schneller und einfacher. Google selbst setzt sie in seinem Cluster in großem Umfang ein, da zwischen den zahlreichen einzelnen Rechnern große Datenmengen ausgetauscht werden müssen und die Verarbeitung von XML hier zu viel Ressourcen kosten würde. Mehr als 12.000 .proto-Dateien kommen so bei Google zum Einsatz, um mehr als 48.000 unterschiedliche Nachrichtentypen zu unterstützen.

Neben einer recht effizienten Verarbeitung strukturierter Daten bieten Protocol Buffers auch den Vorteil, dass sich verschiedene Versionen eines Datenformats nutzen lassen. Systeme, die noch mit einer alten Implementierung ausgestattet sind, ignorieren die zusätzlichen Daten einfach.

Details zu den als Open Source veröffentlichten Protocol Buffers 2.0 Beta finden sich unter code.google.com/apis/protocolbuffers ebenso wie Tutorials und die entsprechenden Quelltexte zum Download.


Kreismeister 09. Jul 2008

developers facebook com thrift

Kasandra 08. Jul 2008

Danke, wir wissen jetzt was für ein Wirtschafts-DAU und Gutmensch du bist. Geh zurück zu...

Kasandra 08. Jul 2008

Man kann nicht Verkaufen was nicht Existiert. Billige Bluttest für jeden Idioten...

PackSack 08. Jul 2008

Kotzt du wenigstens, wenn du etwas so tolles veröffentlicht siehst. Du als Anhänger des...

unterschichten|... 08. Jul 2008

ich habe dich nur gebeten etwas zuzugeben. lesen & verstehen, wäre hier das stichwort...

Kommentieren




Anzeige

  1. Produktmanager (m/w) für "Analyzer System Manager (ASM)"
    Siemens AG, Karlsruhe
  2. Trainee zum IT-Experten (m/w)
    FirstAttribute AG, Frankfurt, München und Ulm
  3. Bereichsleiterin / Bereichsleiter Support
    RBB Rundfunk Berlin-Brandenburg, Berlin
  4. Mitarbeiter/in Hotline
    SOMACOS GmbH & Co. KG, Dresden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  2. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland

  3. Tracking.js

    Maschinelles Sehen mit Javascript im Browser

  4. Landgericht Berlin

    Buchhändler blockieren Amazon-Rabatte für Schulbücher

  5. Apple Macbook Pro

    Neue Modelle mit mehr Leistung

  6. Nvidia

    H.265-Hardwarebeschleunigung für Linux-Treiber

  7. Sel4

    Fehlerloser Microkernel unter der GPL freigegeben

  8. Shamu

    Hinweise auf neues Nexus-Smartphone verdichten sich

  9. Kurznachrichten

    Facebook-Chat bald nur noch über die Messenger-App möglich

  10. Deltadrucker Magna

    Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Translate Community Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern
  2. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  3. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein

    •  / 
    Zum Artikel