Intelligente Kleidung erkennt Stress

Sensoren in Westen ermitteln Stress aus Muskelspannung

Europäische Forscher haben ein Kleidungsstück entwickelt, das Stress erkennen soll. In den Stoff der Weste eingewebte Sensoren erkennen an der Muskelspannung, ob der Träger unter Stress steht.

Anzeige

Jacken mit integriertem Kopfhörer oder MP3-Player, eine Brille mit Computer - künftig schützt Kleidung nicht nur vor Kälte und Regen, sondern trägt zur Unterhaltung bei oder weiß über den Gesundheitszustand Bescheid.

Sensor zur Messung der Muskelspannung (Foto: Fraunhofer IZM)
Sensor zur Messung der Muskelspannung (Foto: Fraunhofer IZM)

So wie die von europäischen Forschern im Rahmen des EU-Projektes Context entwickelte Weste, die erkennt, ob ihr Träger unter Stress steht. Dazu sind in den Stoff der Weste Sensoren eingewebt, die den Stresszustand an der elektrischen Spannung der Muskeln erkennen: Wenn ein Mensch unter Stress steht, reagieren die Muskeln darauf mit kaum wahrnehmbaren Zitterbewegungen. Die Sensoren registrieren diese Veränderungen und übertragen die Informationen über leitfähige Fasern, die ebenfalls in den Stoff eingewoben sind, an eine Auswertungseinheit.

Eine wichtige Eigenschaft der tragbaren Elektronik sei Strapazierfähigkeit, berichtet Torsten Linz vom Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) in Berlin. Der in das Kleidungsstück integrierten Elektronik dürfen Regen und Schweiß ebenso wenig etwas anhaben wie die Waschmaschine. Die Aufgabe der Forscher vom IZM war es deshalb, stabile metallische Fasern und wasserdichte Anschlüsse zu entwickeln, die diesen Belastungen standhalten. Die nächste Aufgabe der Berliner ist, auch die Auswertungselektronik in der Weste unterzubringen.

Die Idee, eine solche Stresserkennungssweste zu entwickeln, stammt von Wissenschaftlern der Katholischen Universität im belgischen Löwen. Bei Studien stellten sie fest, dass das Anbringen von Sensoren auf der Brust bei Probanden bereits Stress verursachte. So konnten sie keine brauchbaren Messergebnisse über Stresszustände erzielen und suchten nach einer Möglichkeit, die Sensoren weniger auffällig unterzubringen. So entstand das Konzept für die in ein Kleidungsstück integrierte Messeinrichtung.

Neben der Stressforschung sehen die Forscher noch weitere Anwendungen für das intelligente Kleidungsstück. So könnte es in der Arbeitswelt beispielsweise davor warnen, zu schwere Lasten zu heben. Beim Leistungssport kann es dem Trainer Aufschluss darüber geben, ob ein Sportler noch über Reserven verfügt oder bereits an seiner Leistungsgrenze angelangt ist. Selbst Computerspieler könnten die Weste nutzen und durch Anspannen der Muskeln ihre Spielfigur steuern.

Im Jahr 2007 haben australische Wissenschaftler ein T-Shirt vorgestellt, das Herzfrequenzen misst. Nach dem Tragen wird das Kleidungsstück in einen Schrank gehängt, an den ein Computer angeschlossen ist, der die medizinischen Daten ausliest.


regiedie1. 07. Jul 2008

Danke! :D

DrAgOnTuX 06. Jul 2008

Wär auch nur für die Amis interessant.

DrAgOnTuX 06. Jul 2008

*rofl* YMMD Danke, der war echt gut :)

DrAgOnTuX 06. Jul 2008

Dann geh dich waschen, aber bitte nicht mit Petrol ;-)

nf1n1ty 06. Jul 2008

Liegt wahrscheinlich ein wenig an der Willkür der Verkehrsbeamten. Damit ist das Ziel ja...

Kommentieren


feel-better-blog.de / 04. Jul 2008

Kleidung erkennt Stress :-)



Anzeige

  1. Softwareentwickler für Embedded Systeme (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neutraubling bei Regensburg
  2. Experte (m/w) für Algorithmen-Entwicklung IoT Sensoren
    Bosch Connected Devices and Solutions GmbH, Reutlingen
  3. Fachinformatiker Systemintegration (m/w)
    Joh. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  4. Management Consultant (m/w) Middle East - Young Professional
    Horváth & Partners Management Consultants, Abu Dhabi (United Arab Emirates)

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GTA 5 (PC)
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 14.04.
  2. Assassins Creed I - IV - Complete Edition [PC Download Bundle]
    40,97€
  3. Grand Theft Auto V [PC Download]
    53,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 14.04.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    All-IP-Anschlüsse sind auch ohne DSL möglich

  2. Internetversorgung in Zügen

    Empfangsqualität des Bahn-WLAN ist geheim

  3. Zweites Hearthstone-Adventure

    Der Preis ist heiß - nicht!

  4. Freifunker

    "WLAN-Gesetzentwurf bewirkt Gegenteil von öffentlichem WLAN"

  5. Wiko

    Neue LTE-Smartphones sollen um die 300 Euro kosten

  6. Near Field Magnetic Induction Hands on

    Drahtlos-Ohrhörer noch drahtloser

  7. LG

    Neue Android-Smartphones kosten ab 100 Euro

  8. Browserhersteller

    Firefox und Chrome erzwingen HTTP/2-Verschlüsselung

  9. Powerspy

    Stalking über den Akkuverbrauch

  10. LTE + Super Vectoring

    Hybridrouter der Telekom soll künftig 550 MBit/s bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



BQ Aquaris E4.5 angesehen: Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
BQ Aquaris E4.5 angesehen
Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
  1. Aquaris E4.5 Canonical bringt das erste Ubuntu-Smartphone - schubweise

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. Die Woche im Video Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

Leistungsschutzrecht: Wie die VG Media der Google-Konkurrenz das Leben schwermacht
Leistungsschutzrecht
Wie die VG Media der Google-Konkurrenz das Leben schwermacht
  1. Anhörung im Bundestag Leistungsschutzrecht findet Unterstützer
  2. Google-Chef Eric Schmidt sieht schon wieder das Ende des Internets
  3. Europäisches Leistungsschutzrecht Oettinger droht wieder mit der Google-Steuer

  1. Re: Wozu braucht man das ?!?

    Niaxa | 20:56

  2. Re: Was Valve dann im November dringend brauchen...

    Local Horst | 20:55

  3. Re: Und das im wirtschaftsstärksten Land Europas

    Asthania | 20:53

  4. Re: nicht wirklich Re: Nischen Produkt

    pythoneer | 20:48

  5. Re: Office 365?

    User_x | 20:45


  1. 19:50

  2. 18:41

  3. 18:34

  4. 17:16

  5. 16:45

  6. 16:19

  7. 15:11

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel