Abo
  • Services:
Anzeige

Studie: Flachbildschirmproduktion kann das Klima schädigen

Einsatz von Treibhausgas bei der LCD-Produktion kann Erwärmung beschleunigen

Wissenschaftler aus den USA warnen, dass die Herstellung von Flachbildschirmen schädlich für die Umwelt sein kann. Die Gefahr geht von dem Gas Stickstofftrifluorid aus, das bei der Produktion von Flachbildschirmen zur Reinigung benutzt wird.

Stickstofftrifluorid (auch: Stickstoff(III)-fluorid, NF3), das die Forscher Michael Prather und Juno Hsu vom Earth System Science Department, der Universität von Kalifornien in Irvine auch als "vergessenes Treibhausgas" bezeichnen, wird bei der Herstellung von Flachbildschirmen dazu eingesetzt, Rückstände vom Bedampfen zu entfernen.

Anzeige

Die Auswirkungen des Gases seien immens, schreiben die Wissenschaftler in einem Aufsatz im Fachjournal "Geophysical Research Letters". Ihren Erkenntnissen zufolge hat das Gas eine Lebensdauer von über 500 Jahren.

Allein im Jahr 2008 sollen 4.000 Tonnen des Gases hergestellt worden sein. Unter Klimagesichtspunkten entspreche das 67 Millionen Tonnen Kohlendioxid. Stickstofftrifluorid könne damit einen größeren Einfluss auf das Klima haben als das größte Kohlenkraftwerk der Welt. Wegen des Booms der Flachbildfernseher sollen die Zahlen in den kommenden Jahren noch steigen.

Wie viel NF3 in die Atmosphäre gelangt, ist allerdings nicht bekannt. Das synthetisch hergestellte Gas gehört nicht zu den sechs im Kyoto-Protokoll aufgeführten Treibhausgasen, deren Produktion überwacht wird. Dabei ist das Stickstofftrifluorid potenziell schädlicher für das Klima als fünf dieser Stoffe, schreiben die Wissenschaftler. Schädlicher auch als Perfluorcarbone (PFC), die Stickstofftrifluorid bei der Produktion von Flachbildschirmen ersetzt haben. Prather und Hsu empfehlen deshalb, künftig auch die Konzentration dieses Gases in der Atmosphäre zu überwachen.


eye home zur Startseite
DrAgOnTuX 05. Jul 2008

Wo greift der Mensch ein? Schlussendlich ist der Mensch Teil der Natur und somit auch...

UtDesintVires 04. Jul 2008

"In the long run, we are all dead"... but in the short run would perhaps be preferable...

klimakiller no.1 04. Jul 2008

und das im wahrsten Sinne des Wortes

Klimakiller 04. Jul 2008

Können diese Möchtegernwissenschaftler ihr Klimagedöns mal unterlassen? früher glaubten...

d2 04. Jul 2008

Die brauchen zwar "minimal";) mehr Strom, aber egal. Gut das wir jetzt endlich einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. über InterSearch Executive Consultants GmbH & Co. KG, Rhein-Main-Gebiet
  3. adesso AG, verschiedene Standorte
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. (u. a. The Hateful 8, Der Marsianer, London Has Fallen, Kingsman, Avatar)
  3. (Rabattcode: MB10)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  2. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  3. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  4. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  5. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  6. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  7. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  8. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  9. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  10. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

  1. Re: Wenns so ein Problem für Unternehmen wird...

    DG-82 | 20:09

  2. Re: Die Qualität der Autofahrer lässt eh immer...

    AllDayPiano | 20:09

  3. Re: Schade, dass es keinen Kommunismus in China gibt

    Moe479 | 20:07

  4. Re: Freisprecheinrichtung

    AnDieLatte | 20:05

  5. Re: Wow, Spiele verschieben!

    violator | 20:04


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel