Nvidia muss Notebook-Grafikchips zurückrufen

Austausch von Grafikchips wird Nvidia bis zu 200 Milllionen US-Dollar kosten

Der Grafikchiphersteller senkt seine Gewinn- und Umsatzprognosen für das zweite Quartal und räumt Probleme mit Notebookgrafikchips ein, deren Austausch Nvidia 150 bis 200 Millionen US-Dollar kosten wird.

Anzeige

Nvidia erwartet für das zweite Quartal einen Umsatz zwischen 875 und 900 Millionen US-Dollar, zuvor waren rund 1,1 Milliarden US-Dollar erwartet worden. Schuld seien ein schwacher Endkundenmarkt weltweit, eine Verschiebung der nächsten Chipsatzgeneration und Preisanpassungen in Reaktion auf ATIs neue Radeon-4800-Grafikchips.

Hinzu kommt ein offenbar ernsthaftes Problem mit einigen Notebook-Grafikchips, für deren Behebung Nvidia 150 bis 200 Millionen US-Dollar an Einmalkosten einplant. Schuld sei die gewählte Kombination von Die und dem Material des Chipgehäuses bei Grafikchips für Notebooks. Dies führe in einigen Notebookdesigns zu erhöhten Ausfallraten, die Nvidia plant zu beheben.

Welche Chips und Notebooks von den Problemem betroffen sind, gab Nvidia noch nicht an. Gleiches gilt für Details zum offenbar geplanten Rückrufprogramm. Für die Zukunft will Nvidia solche Fehler durch enge Zusammenarbeit mit seinen Chipfertigern und Notebookherstellern ausschließen.

Die Nvidia-Aktie wurde im nachbörslichen Handel deutlich abgestraft und verliert rund 20 Prozent.


blubb64 12. Jul 2008

Es ist die ganze 8xxx-Serie betroffen, sowohl die Mobil- als auch Desktopserie. Ich bin...

fokka 04. Jul 2008

stimmt zum teil. bei meinem neuen dell vostro 1310 ist die 8400gs wirklich aufgelötet...

Big2Daddy 03. Jul 2008

Hätten Sie mal AMD gekauft als es noch gut um Sie Stand. ;-) OK Joke. Ich glaube soviel...

pool 03. Jul 2008

Naja... Fehlkauf... dass es sehr schnell Komponenten zum gleichen Preis gibt, die mehr...

mwr87 03. Jul 2008

sie war anfangs toll, wurde aber schnell abgelöst durch den G92 der genauso teuer, mehr...

Kommentieren




Anzeige

  1. User Experience Designer (m/w)
    Siemens AG, Bonn
  2. IT-Business Analyst (m/w)
    LS travel retail Deutschland GmbH, Wiesbaden
  3. Support Specialist IT (m/w)
    Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  4. Project Management Coordinator (m/w)
    Teradata GmbH, München, Frankfurt oder Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  2. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  3. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  4. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain

  5. In eigener Sache

    Computec Media veröffentlicht Spielevideo-App Games TV 24

  6. Google-Suchergebnisse

    EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung

  7. Dating

    Parship darf Widerruf nicht mit hoher Rechnung verhindern

  8. O2

    Neue Prepaid-Tarife erlauben Datenmitnahme in den Folgemonat

  9. Freie .Net-Implementierung

    Mono soll schneller werden

  10. Oneplus One

    Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel