Frauen sind schwächer in Age of Conan

Weibliche Charaktere in Onlinerollenspiel schwächer als männliche

Wer in Age of Conan mit einem weiblichen Spielecharakter antritt, wird systematisch benachteiligt: Heldinnen verursachen bei Angriffen weniger Schaden als Helden. Hersteller Funcom räumt das Problem ein und verspricht eine Lösung - in drei bis vier Wochen.

Anzeige

Gleichberechtigung gilt eigentlich auch in Computerspielen - aber nicht in Age of Conan. Wer sich für eine Frau als Avatar entschieden hat, muss derzeit mit Nachteilen im Kampf leben. Spieler haben herausgefunden, dass weibliche Charaktere bei Standardangriffen weniger Schaden anrichten als männliche. Svein Erik Jenset, Spieldesigner bei Funcom, räumt in einer Stellungnahme das Problem ein und beschreibt es als Bug. "Wir haben niemals beabsichtigt, irgendeinen Charakter auf Basis des Geschlechts stärker oder schwächer zu machen", entschuldigt er sich.

Ursache seien die Kampfanimationen: "Hauptgrund für den Unterschied beim Angriffsschaden ist, dass die Länge der Animation bei männlichen und weiblichen Charakteren in vielen Fällen voneinander abweicht", scheibt Jenset. "Wir korrigieren das gerade, aber es gibt rund 800 bis 1.000 Animationen... Natürlich dauert das noch eine ganze Weile." Jenset rechnet damit, dass das Problem in drei bis vier Wochen durch ein Update gelöst sein wird.

Age of Conan war bereits früher aufgrund geschlechtsspezifischer Probleme in die Schlagzeilen geraten: wegen des Busen-Bugs. Damals hatten die Entwickler bei einem Update versehentlich den maximalen Oberweitenumfang der weiblichen Charaktere reduziert.

Dem kommerziellen Erfolg von Age of Conan hat all das und eine Reihe weiterer Anlaufbugs bislang nicht geschadet. Laut Auskunft von Funcom haben sich über 700.000 Spieler weltweit für das Onlinerollenspiel registriert. Damit sei man in der westlichen Welt - also ohne den asiatischen Markt - das zweitgrößte Massively-Multiplayer-Onlinespiel; auf Platz eins befindet sich mit großem Abstand World of Warcraft.


Kadinsky 10. Jul 2008

Definitiv, bei den bemängelten Gehaltsunterschieden wird nämlich hübsch verschwiegen...

Holly 03. Jul 2008

Wer weniger Arbeitet, verdient auch weniger. Ist nur Fair.

Maxiklin 03. Jul 2008

Sowas unwichtiges als Meldung zu bringen ist schon spaßig :) Berufe in AoC nicht möglich...

eistee 03. Jul 2008

zB das fie Gehälter von Frauen wesentlich niedriger sind als die von Männern, man aber...

grüntee 02. Jul 2008

Weil 'gleich' nunmal nicht 'ungleich' bedeutet! Na und? Nur weil du einen eher...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Auditor IT (m/w)
    Bertelsmann SE & Co. KGaA, Gütersloh
  2. Data Miner / Data Analyst (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Wiesbaden
  3. Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in Operations Research im Bereich logistische Netzplanung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  4. Technical Consultant (m/w)
    GK SOFTWARE AG, Schöneck, Berlin, Köln und St. Ingbert

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wissenschaft

    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

  2. Cloud

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

  3. Microsoft

    Windows 10 Technical Preview ist da

  4. Omnicloud

    Fraunhofer-Institut verschlüsselt Daten für die Cloud

  5. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  6. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  7. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  8. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  9. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  10. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

    •  / 
    Zum Artikel