MSIs Netbook "Wind" kommt im August für 399 Euro (Update)

Vorbild des nächsten Aldi-Notebooks nun auch von MSI angekündigt

Einen Werktag, nachdem Medion das erste Aldi-Netbook angekündigt hat, steht nun auch fest, wann MSI das Originalgerät namens "Wind" auf den deutschen Markt bringt. Das Gerät kommt mit ganz ähnlichem Lieferumfang und zu gleichem Preis Anfang August 2008 in die Läden.

Anzeige

Beim Wind handelt es sich um eines der ersten "Netbooks", wie Intel die Kategorie der günstigen Mini-Notebooks bezeichnet hat. Und Kern eines Netbooks ist nach Intel-Lesart der Atom-Prozessor. Das erste Atom-Gerät auf dem deutschen Markt dürfte aber für einige Zeit der ab 3. Juli 2008 von Aldi bundesweit vertriebene "Medion Akoya Mini E1210" sein.

MSI Wind U100
MSI Wind U100
Laut MSI basiert es lediglich auf demselben Gehäuse wie das Modell "Wind U100". Die Ausstattungsliste dieses Geräts ist jedoch mit dem Medion-Mini fast identisch: 10-Zoll-Display mit 1.024 x 600 Pixeln und LED-Hintergrundbeleuchtung, N270-CPU mit 1,6 GHz, 945GMS-Chipsatz, 80-GByte-Festplatte und 1 GByte DDR2-667-Speicher sind die Kernkomponenten.

Draufsicht des schwarzen Modells
Draufsicht des schwarzen Modells
Unterschiede zeigen sich laut den bisher verfügbaren technischen Daten nur bei den drahtlosen Netzwerken. Während Medion ein WLAN-Modul verbaut, das auch 802.11-n-Draft beherrscht, funkt der Wind U100 maximal mit 802.11g. Dafür bietet er Bluetooth 2.0, was dem Aldi-Rechner fehlt.

Das Etui wird mitgeliefert
Das Etui wird mitgeliefert
MSIs Datenblatt ist auch zu entnehmen, dass der Rechner mit einem 3-Zellen-Akku - der auch im Aldi-Mini steckt - nur 950 Gramm wiegen soll. Medion gab das Gewicht jedoch bisher mit 1,2 Kilogramm an. Woher dieser Unterschied kommt, ist noch nicht geklärt. Das gilt auch für die Geschwindigkeit des Ethernet-Ports beim Aldi-Gerät, der des Wind U100 beherrscht Gigabit-Ethernet.

Wind in Pink exklusiv von MSI
Wind in Pink exklusiv von MSI
Die übrige Ausstattung mit dreimal USB 2.0, VGA-Ausgang, Slot für SD-Cards und Anschlüssen für Mikro und Kopfhörer ist bei beiden Geräten identisch. Als Betriebssystem kommt bei Aldi wie MSI Windows XP Home zum Einsatz, ob MSI auch ein ähnlich dickes Softwarepaket wie der Discounter anbietet, steht noch nicht fest. Dafür ist jetzt aber schon klar, dass es das Notebook bei MSI vorerst exklusiv auch in Pink neben Schwarz und Weiß geben wird. Letztere Farben will auch Aldi anbieten.

Nachtrag vom 3. Juli 2008, um 15:20 Uhr:
Wie MSI inzwischen erklärte, wiegt auch das Netbook Wind U100 mit 3-Zellen-Akku 1,1 Kilogramm. Das bauähnliche Medion E1210 bringt ohne Akku 935 Gramm auf die Waage, MSI gab bisher 940 Gramm für sein Gerät an. Offenbar bezog sich dieses Gewicht also auf eine Messung ohne den Stromspender.


Doch! 01. Jul 2008

Wenns das schon soooooooo lange vor Apple gab, warum wird es dann hier so als ach so...

norritt 01. Jul 2008

wie kommst du denn darauf?

acerman 01. Jul 2008

ich hab 2 notebooks von acer im einsatz (5920g), und beide laufen wie eine eins. Auch...

tunnelblick 01. Jul 2008

Wenn schon, dann richtig vergleichen: http://www.jdenison.com/wp-content/uploads/2008/01...

Marlowe 01. Jul 2008

Die Kundenverarschung gab es doch vorher - jetzt wird nur endlich der Bedarf am Markt...

Kommentieren


CYBERBLOC / 01. Jul 2008

Der Sommer der Netbooks



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w) für Automotive Application SW
    Kistler Automotive GmbH, München
  2. IT-Spezialist (m/w) Systembetrieb VMware / Citrix in der Prozesstechnik
    Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. Entwicklungsingenieur Software (m/w)
    SICK AG, Hamburg
  4. IT-Administrator/IT-Speziali- st (m/w)
    SKF Lubrication Systems Germany GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Sapphire AMD Radeon R9 FURY OC TRI-X
    599,00€
  2. TOP-TIPP: Amazon-Gutschein im Wert von 40€ kaufen und 10€ geschenkt bekommen
    (Achtung: Anscheinend sind nicht alle User für die Teilnahme berechtigt)
  3. NEU: Jetzt für 30 EUR Serien kaufen und 5 EUR sparen

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 3D Xpoint

    Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND

  2. Honeynet des TÜV Süd

    Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen

  3. Codecs

    Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben

  4. Motorola

    Zwei neue Moto-X-Modelle

  5. Netzsperren

    Hollywood plante offenbar Rufmordkampagne gegen Google

  6. Electric Skin

    Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay

  7. Security

    Apples App Store als Einfallstor für Schadcode

  8. Soziales Netzwerk

    Neuer Anlauf gegen Klarnamenzwang bei Facebook

  9. Soziale Netze

    Google hebt Google+-Zwang bei Youtube auf

  10. Neues Moto G

    Motorola-Smartphone mit Android 5.1 für 230 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Broadwell-C im Test: Intels Spätzünder auf Speed
Broadwell-C im Test
Intels Spätzünder auf Speed
  1. Core i7-5775C im Kurztest Dank Iris Pro Graphics und EDRAM überraschend flott
  2. Prozessor Intels Broadwell bietet die schnellste integrierte Grafik
  3. Prozessor Intels Broadwell Unlocked wird teuer

Kritik an Dieter Nuhr: Wir alle sind der Shitstorm
Kritik an Dieter Nuhr
Wir alle sind der Shitstorm

Visual Studio 2015 erschienen: Ganz viel für Apps und Open Source
Visual Studio 2015 erschienen
Ganz viel für Apps und Open Source
  1. Windows 10 IoT Core angetestet Windows auf dem Raspberry Pi 2

  1. Re: mein geliebtes Google

    Fettoni | 21:41

  2. Re: Startmenü ist immer noch Mist

    Sybok | 21:38

  3. Re: Wo ist das neue daran?

    Auf 'ne Cola | 21:38

  4. Re: "hohe Lizenzgebühren"

    CarstenKnuth | 21:32

  5. Re: Werbeatext? Der Umstieg lohnt sich nicht...

    der_wahre_hannes | 21:32


  1. 19:18

  2. 18:54

  3. 18:16

  4. 18:07

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 17:02

  8. 16:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel