T-Mobiles CombiCard Teens: 30 Sekunden gratis telefonieren

Mindestumsatz auf 5 Euro pro Monat gesenkt

Die CombiCard Teens von T-Mobile gibt es in einer Neuauflage. Sie soll Handygespräche für Kinder günstiger machen: Ein bis zu 30 Sekunden langes Gespräch mit ihren Eltern ist kostenlos. Telefonate ins T-Mobile- und ins deutsche Festnetz kosten ab der zweiten Minute nichts mehr, allerdings wird die erste Gesprächsminute mit 29 Cent abgerechnet.

Anzeige

Bislang gab es einen Mindestbetrag für ein monatliches Guthaben auf der CombiCard Teens, der 10 Euro betrug. Den hat T-Mobile bei der Neuauflage auf 5 Euro gesenkt. Neu ist auch eine Elternleitung: Mit der CombiCard Teen können die Kinder beliebig oft kostenlos eine halbe Minute lang mit ihren Eltern telefonieren - auch dann, wenn das Guthaben bereits aufgebraucht ist.

30 Sekunden sind allerdings sehr kurz und reichen nur für kurze Botschaften oder eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Ein richtiges Gespräch ist in dieser Zeit nicht möglich. Wer es auf die Gratistelefonzeit abgesehen hat, sollte darauf achten, sie nicht zu überschreiten. Sonst fallen teure 29 Cent pro Telefonminute an - ein für Kinder hoher Preis, zumal die Minutenpreise der Mobilfunk-Discounter deutlich preiswerter sind.

Ab der zweiten Gesprächsminute telefonieren Kinder über die Teen-Karte dann wieder kostenlos. Das gilt allerdings nur, wenn sie ins T-Mobile-Netz oder ins deutsche Festnetz anrufen. Für den netzinternen Versand einer SMS fallen 5 Cent an, in andere Netze kostet eine Kurzmitteilung 19 Cent.

Geblieben ist der Sperrschutz der CombiCard Teens, mit dem sich teure Rufnummern oder Dienste für Erwachsene abschalten lassen. Grundsätzlich verwehrt ist der Zugang zu 0900er-Rufnummern und Sonderrufnummern mit den Vorwahlen 0137 und 118. Weitere kostenintensive Dienste wie Premium-SMS oder der Download von Klingeltönen und Logos können Eltern per Anruf bei der Servicehotline 2202 deaktivieren. Zusätzlich können Eltern Gespräche ins und im Ausland sowie Dienste wie MMS und das Portal T-Zones abschalten lassen. Eine permanente Internetsperre sorgt laut T-Mobile zusätzlich dafür, dass Kinder nicht auf Inhalte zugreifen können, die für ihr Alter ungeeignet sind.

Die CombiCard Teens ist eine Zusatzkarte zu einem bestehenden Laufzeitvertrag von T-Mobile. Eltern müssen beim Kauf den Schülerausweis ihres Kindes vorlegen und die Familienzugehörigkeit nachweisen. Wenn der Mindestbetrag von 5 Euro in einem Monat nicht ganz aufgebraucht wird, überträgt T-Mobile das Restguthaben auf den kommenden Monat. In den 5 Euro ist die Option Xtra Nonstop bereits enthalten und die Gebühr von 0,99 Euro pro Monat wird davon abgezogen.

Xtra Nonstop deckt kostenlose Telefonate ab der zweiten Gesprächsminute ab. Die Abrechnung erfolgt über die Hauptkarte, die Kosten für die CombiCard Teen werden dabei extra auf der Mobilfunkrechnung ausgewiesen. Den Tarif will T-Mobile ab 1. Juli 2008 anbieten. Die CombiCard Teens gab es erstmals im Jahr 2006.

Einen ähnlichen Tarif für Erwachsene hatte T-Mobile am gestrigen 25. Juni 2008 in Kooperation mit der Sparkasse vorgestellt, den es ab Juli 2008 geben soll: Auch hier werden die ersten 30 Telefonsekunden zu einer bestimmten Rufnummer nicht berechnet. Beim Sparkassentarif kosten Gespräche zu T-Mobile-Kunden im Inland 5 Cent pro Minute.


MartinP 27. Jun 2008

100 KB Gratis-Traffic Das wäre doch etwas, zum Datensammeln von einer Wetterstation o. Ä...

MartinP 27. Jun 2008

Naja, mit einer Telefonanlage und zweit AB oder einem professionellen Anrufbeantworter...

fokka 27. Jun 2008

und du gehörst zur zielgruppe? der teenie soll gefälligst vernünftig telefonieren...

fokka 27. Jun 2008

...genau das hab ich mir auch gedacht...

uzb 26. Jun 2008

Genau! Und bald gibt es bei T-Online einen kostenlosen Internetzugeng mit 100 KB...

Kommentieren


Klingelton Klingelton / 26. Jun 2008

1/2 Minute gratis telefonieren für Teenies

infin3d.de / 26. Jun 2008

Messwertsendertarife GSM/GRPS



Anzeige

  1. (Senior) Developer (m/w) Supply Chain Management (SAP APO)
    Camelot ITLab GmbH, Mannheim
  2. SAP Basis Berater (m/w)
    4brands Reply GmbH & Co. KG, Gütersloh
  3. Spezialist IT Sales Operations and Pricing (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Ostfildern-Scharnhausen
  4. Spezialistin / Spezialist Text- und Output-Management
    VBL, Karlsruhe

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Tomb Raider: Anniversary PC Download
    4,99€
  2. Sim City Download
    8,99€
  3. NEU: Tom Clancy's Splinter Cell Blacklist Download
    7,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smartwatch-Probleme

    Apple Watch saugt iPhone-Akkus leer und lädt nicht

  2. Facetime-Klon

    Facebook Messenger kann jetzt Video-Telefonate

  3. Quartalszahlen

    Bei Apple hängt weiter (fast) alles vom iPhone ab

  4. Mobilfunk

    United Internet kauft großen Anteil an Drillisch

  5. Play Ready 3.0

    Keine 4K-Filme ohne neues Hardware-DRM für Windows 10

  6. Konsolenhersteller

    Energiesparen ja, aber nicht beim Spielen

  7. RTL Disney Fernsehen

    Super RTL startet kostenpflichtige Streaming-Plattform

  8. Steam

    Gabe Newell über kostenpflichtige Mods

  9. Cross-Site-Scripting

    Offene Sicherheitslücke in Wordpress

  10. HTTPS

    Kaspersky ermöglicht Freak-Angriff



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Flex Shape Gripper: Zuschnappen wie ein Chamäleon
Flex Shape Gripper
Zuschnappen wie ein Chamäleon
  1. Windkraftwerke Kletterroboter überprüft Windräder
  2. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  3. Roboter Festos Falter fliegen fleißig

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

  1. Re: Office/Home-Notebook mit Linux?

    Seitan-Sushi-Fan | 02:22

  2. Wie man Scheiße für Gold verkaufen kann

    Thaodan | 02:18

  3. Re: iWatch Pro und Kontra

    Qbit42 | 02:18

  4. Re: Linux seine Dateissystemkultur

    Thaodan | 02:13

  5. Wird 4k eigentlich flächendeckend nachgefragt?

    Sharra | 02:12


  1. 23:47

  2. 23:08

  3. 22:54

  4. 22:40

  5. 18:28

  6. 17:26

  7. 17:13

  8. 16:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel