Abo
  • Services:
Anzeige

Leck macht geschützte Bürgerdaten frei zugänglich

Auslieferungspasswort in Meso-Software beim Einwohnermeldeamt veröffentlicht

Durch ein Datenleck beim Hersteller HSH waren persönliche Bürgerdaten der Einwohnermeldeämter - Familienstand, Geburtsdatum, Religionszugehörigkeit und Passbild - in 200 Kommunen über das Internet frei zugänglich. Das deckte das ARD-Fernsehmagazin "Report München" auf. Die Anwender hatten das Auslieferungspasswort nicht geändert. Schuld sei "der Faktor Mensch", entschuldigt sich der Hersteller.

Sven Kollmorgen, Unternehmenssprecher bei HSH Soft- und Hardware, bestätigte Golem.de das Problem. "Wir entwickeln die Meso-Software seit 1991", sagte er. Wer eine Mausbewegung über einen Link zu einer Demoversion der Online-Gewerberegisterauskunft machte, erhielt den voreingestellten Benutzernamen und das Passwort für die Datenbank 'Informationsregister', auf der verschiedene E-Government-Anwendungen des Unternehmens aufsetzen. Schuld an der Sicherheitslücke, die in der Zeit vom 15. März bis zum 20. Juni 2008 klaffte, sei "Unachtsamkeit" gewesen.

Anzeige

Wenn nach der Installation das Auslieferungspasswort und der Benutzername vom Betreiber nicht geändert wurden, war es möglich, mit den voreingestellten Zugangsdaten auf das Informationsregister zuzugreifen und Einwohnerdaten unberechtigt zu lesen, so die Berliner Firma. Von den 40 Betreibern des Informationsregisters seien in den Kommunen aber nur "einige wenige" betroffen. Alle unberechtigten Zugriffe habe HSH protokolliert, sie könnten nun nachvollzogen werden. In drei brandenburgischen Kommunen seien tatsächlich Einwohnerdaten mit dem Auslieferungspasswort illegal abgefragt worden.

Die betroffenen Anwender und Kommunalverwaltungen wurden informiert und gebeten, die Zugangsdaten zum Informationsregister sofort zu ändern. "Ursache für das zeitweise aufgetretene Sicherheitsproblem waren nicht die Onlineanwendungen, sondern letztlich der Faktor Mensch", erklärt HSH.

Das ARD-Fernsehmagazin geht dagegen davon aus, dass die Bürgerdaten über Jahre hinweg frei zugänglich waren. In welchem Umfang sich in den vergangenen Jahren Privatleute, Werbefirmen und Kriminelle Zugang verschafft hätten, lasse sich nach Meinung von Experten überhaupt nicht abschätzen. In jedem Fall seien die unfreiwillig gelieferten Informationen weit über die Angaben hinausgegangen, die legal in den Stadtadressbüchern zu finden sind.

Matthias Rosche von der EDV-Sicherheitsfirma Integralis, sprach gegenüber Report München von einem Supergau: "Das ist das Schlimmste, was passieren kann. Da werden de facto die Daten öffentlich ins Internet gestellt." Laut Experten des Bayerischen Landeskriminalamtes in München könnten sich kriminelle Passfälscher oder Terroristen in den Dateien bedient haben, um sich die Identitäten unbescholtener Bürger zuzulegen, berichtet das Magazin.

Laut Frankfurter Rundschau ist unbefugt auf die Einwohnermeldedaten der Städte Potsdam, Neuhardenberg und Henningsdorf zugegriffen worden. Einsehbar waren nach den Informationen auch die Daten von 15 anderen Kommunen, darunter Rathenow, Plauen und Velbert.


eye home zur Startseite
hot shot 25. Jun 2008

Ist ein alter Hut. Seit mehr als 20 Jahren.

hot shot 25. Jun 2008

Wieso? Sind Beamte jetzt auch schon immun?

G. L. 24. Jun 2008

Un da sind manche der Meinung, es wäre eine Strafe Gottes wegen der Sünden der Menschen ;-)

the daily troll 24. Jun 2008

Und wie stellst du dir das konkret für diesen Fall vor? Dem Einwohnermeldeamt verbieten...

Stäuble 24. Jun 2008

Wir haben doch alle nichts zu verbergen, oder?


splash ;) / 23. Jun 2008

F!XMBR / 23. Jun 2008

Datenpanne auf Komunalebene



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. über Hays AG, Hamburg
  3. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  4. SKF GmbH, Schweinfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  2. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  3. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  2. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet

  3. Star-Wars-Fanfilm

    Luke und Leia fliegen übers Wasser

  4. Sony

    Screen für Android Auto und Carplay kommt für 500 Euro

  5. Patent

    Samsung zeigt konkrete Idee für faltbares Smartphone

  6. Smarter Lautsprecher

    Google will Home intelligenter machen

  7. Samsung 960 Evo im Test

    Die NVMe-SSD mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

  8. Projekt Titan

    Apple will Anti-Kollisionssystem für Autos patentieren

  9. Visualisierungsprogramm

    Microsoft bringt Visio für iOS

  10. Auftragsfertiger

    TSMC investiert 16 Milliarden US-Dollar in neue Fab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Jetzt mal ohne zu lachen...das ist ein Klapphandy

    Endwickler | 12:23

  2. Re: Kein Kopfhöreranschluß? Unglaublich..

    Trollversteher | 12:22

  3. Wie funktionierts?

    FileLife | 12:22

  4. Re: oder direct den Pioneer SPH-DA120?

    RicoBrassers | 12:21

  5. So sieht es im Innern aus

    Der Supporter | 12:20


  1. 12:30

  2. 12:01

  3. 11:35

  4. 11:31

  5. 10:40

  6. 10:23

  7. 09:00

  8. 08:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel