Spieletest: Civilization Revolution - das Gamepad als Zepter

Das erste speziell für Konsolen entwickelte Civilization unter der Lupe

"Seit die Azteken Hollywood haben, bekommen sie wirklich jede Metropole. Und das ohne jeden Kriegselefanten oder Panzer." So klingt es aktuell im Sprachchat der Onlineschlachten von Civilization Revolution. Bekommen Konsolenspieler endlich ihr eigenes Weltherrschaft-El-Dorado? Golem.de hat es sich angesehen.

Anzeige

Civilization Revolution (Playstation 3, Xbox 360)
Civilization Revolution (Playstation 3, Xbox 360)
Nahezu perfekt, lautete an vielen Stellen das Fazit zu Sid Meier's Civilization 4. Spätestens mit dem Addon Beyond the Sword ist der rundenbasierte Klassiker auf dem PC konkurrenzlos auf seinem Gebiet. Die Fans sind zufrieden. Kein Wunder also, dass sich Entwickler Firaxis zur Abwechslung mal darauf konzentriert, die Zielgruppe zu erweitern. Der Name des Projekts: Civilization Revolution. "Wir wollen Spielern, die bisher mit Civ nicht so recht warm geworden sind, die Serie näher bringen," sagte Sid Meier in etlichen Interviews. Und das gelingt natürlich nur durch Einsteigerfreundlichkeit.

Zugänglichkeit ist Trumpf in Civilization Revolution. Im Vergleich zu Civilization 4 wurden viele Ressourcen, Diplomatieoptionen, Religionsformen und Siegesstrategien gestrichen oder zusammengekürzt. Beispielsweise werden die Weltmeere nur noch von Fischen und Walen besiedelt. Krabben, die am PC die Gesundheit der Städte fördern, sind nicht dabei, da Umweltverschmutzung in Civilization Revolution sowieso keine Rolle spielt. So ist der Spielumfang übersichtlicher und eine Partie von der Steinzeit bis in die Moderne dauert nur knappe drei Stunden. Eine Länge, die auch abendfüllende Onlinescharmützel attraktiv macht.

Civilization Revolution
Civilization Revolution
Am eigentlichen Spielablauf ändert auch das Konsolen-Civ nichts. Der Spieler fängt mit einem Siedler an und vergrößert Runde für Runde sein Weltreich. Städte werden mit Gebäuden und Weltwundern ausgebaut und auf Produktion, Wirtschaft, Kultur oder Wissenschaft getrimmt, während produzierte Einheiten den Globus auskundschaften. Dabei trifft man schnell auf Barbaren und später auf die anderen Zivilisationen, denen entweder Friedensvertrag oder Keule angeboten werden. Diplomatische Handlungen sind auf den Austausch von Technologien, Städten und Persönlichkeiten beschränkt. Im Kriegsfall treten repräsentative Militäreinheiten aus der jeweiligen Ära gegeneinander an.

Spieletest: Civilization Revolution - das Gamepad als Zepter 

Dreamboi 11. Apr 2010

...das ist ein Haufen Kot" - mehr Erklärung ist nicht nötig, damit ein intelligenter...

Missingno. 23. Jun 2008

Trifft es aber ganz gut. Ist so ähnlich wie bei Konsolenshooter: Egoshooter + Autoaim...

Missingno. 23. Jun 2008

--> http://www.4players.de/4players.php/spielinfo/NDS/9224/Civilization_Revolution.html :D

mwr87 23. Jun 2008

Civ-Spiele sind bekannt dass sie keine Grafikwunder sind, auch das Game hier strotzt...

realtwinny 22. Jun 2008

zumindest eine brauchbare Begründung hättest Du geben können. Z.B. mangelnde...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemadministrator (m/w)
    Omnicare IT Services GmbH, Unterföhring
  2. Senior Consultant SAP BI (m/w)
    INTENSE AG, Würzburg und Köln
  3. Teamleiter Webdesign (m/w)
    redblue Marketing GmbH, München
  4. E-Commerce Manager - eCare & Portale (m/w)
    M-net Telekommunikations GmbH, München

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. NUR NOCH BIS MONTAG: Logitech G710+ Mechanical Gaming Keyboard
    mit Gutschein GC15G710 nur 77€ statt 99€ (Preisvergleich ab 104,95€)
  2. Metal Gear Solid V: The Phantom Pain gratis bei PCGH-PCs mit GTX 970/980 (Ti)
  3. GeForce GTX 950 ab 169,90 € bei Caseking gelistet

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Autosteuerung

    Uber heuert die Jeep-Hacker an

  2. Contributor Conference

    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

  3. Flexible Electronics

    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

  4. Private Cloud

    Proxy für Owncloud soll Heimnutzung erleichtern

  5. Geheimdienste

    NSA kann weiter US-Telefondaten sammeln

  6. Die Woche im Video

    Diskettenhaufen und heiße Teilchen

  7. Frankfurt

    Betreiber modernisieren Mobilfunknetz der U-Bahn

  8. 3D-Varius

    Pauline, die Geige aus dem 3D-Drucker

  9. Vectoring

    Telekom zählt eigenes 50 MBit/s nicht als 50 MBit/s

  10. Headlander

    Mit Köpfchen in die 70er-Jahre-Raumstation



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  2. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10
  3. Erste Probleme mit Zwangsupdates Windows-10-Patch bockt

ESL One: Standing Ovations für den unbeliebten Sieger
ESL One
Standing Ovations für den unbeliebten Sieger
  1. E-Sport Mit Speicheltests gegen Doping
  2. The International Evil Geniuses gewinnt rund 6,6 Millionen US-Dollar
  3. E-Sports "Eine Woche Pause kann die ganze Form zunichtemachen"

Cheating im E-Sport: Digitales Doping
Cheating im E-Sport
Digitales Doping
  1. E-Sport Doping-Tests bei ESL-Turnieren
  2. Counter-Strike E-Sportler berichtet über Doping mit Psychopharmaka
  3. Spieleentwicklung "Free-to-Play ist das beste Geschäftsmodell für E-Sport"

  1. Re: schlechter GNU/Linux support

    spiderbit | 22:51

  2. Re: Hartnäckigkeit zahlt sich eben doch aus! :)

    Jasmin26 | 22:46

  3. Re: Grausam

    plutoniumsulfat | 22:45

  4. Re: Wird endlich mal zeit

    plutoniumsulfat | 22:44

  5. Re: fahrerlose taxis

    Jasmin26 | 22:38


  1. 12:46

  2. 11:30

  3. 11:21

  4. 11:00

  5. 10:21

  6. 09:02

  7. 19:06

  8. 18:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel