Abo
  • Services:
Anzeige

Parallels Server für Mac verfügbar

Windows- und Linux-Versionen kommen später

Der Parallels Server 3.0 ist fertig. Zuerst gibt es die Mac-Version der Software, die auch MacOS X virtualisiert. Auch der Windows Server 2008 wird als Gastbetriebssystem unterstützt. Versionen für Windows- und Linux-Hosts folgen später.

Parallels Server
Parallels Server
Obwohl dies die erste Ausgabe des Parallels Servers ist, trägt sie die Versionsnummer 3.0. Die auf einem Hypervisor basierende Serverfassung der Virtualisierungssoftware ist vorerst nur in einer Version für Apple-Rechner verfügbar. Sie läuft auf allen Intel-Macs, inklusive der Xserve- und Mac-Pro-Geräten, allerdings nur unter MacOS X 10.5 Server.

Anzeige

Den virtuellen Maschinen lassen sich bis zu vier virtuelle Prozessoren und 32 GByte RAM zuweisen. Die maximale RAM-Bestückung im Host wird nur durch die Hardware beschränkt. Ferner gibt es ein virtuelles ACPI-BIOS und der Hypervisor nutzt Intels Hardware-Virtualisierungstechnik (VT-x) zur Beschleunigung der virtuellen Systeme.

Über 50 verschiedene 32- und 64-Bit-Betriebssysteme werden als Gast unterstützt. Darunter der Windows Server 2008 und MacOS X Server, aber auch aktuelle Linux-Distributionen und BSD-Fassungen. Wer Windows als Gast installiert, kann sich Ordner mit dem Host teilen.

Der Software liegen unter anderem ein Physical-to-Virtual- (P2V) und ein Virtual-to-Virtual-Konverter (V2V) bei. Mit dem Parallels Image Tool lassen sich die Einstellungen der virtuellen Festplatte ändern. Zudem gibt es eine Managementkonsole, mit der sich sowohl physische als auch virtuelle Server verwalten lassen und deren Schnittstelle sich per Python ansprechen lässt. Mit dem Software Development Kit (SDK) können Softwareprogrammierer den Parallels Server in ihrer Anwendung unterstützen.

Der Parallels Server für Mac ist ab sofort für 860 Euro pro System - unabhängig von der Anzahl der Kerne - erhältlich. Parallels wird verschiedene Supportpakete anbieten. Im August 2008 plant Parallels, das Update auf die Version 3.0.1 zu veröffentlichen und dann auch die Linux- und Windows-Varianten des Servers auszuliefern.


eye home zur Startseite
Sebastiandassch... 17. Jun 2008

Ich gebe 890 EUR aus, damit ich dann Linux in einer VM starten kann - lol. An dieser...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. über InterSearch Executive Consultants GmbH & Co. KG, Rhein-Main-Gebiet
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 368,99€
  2. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  2. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  3. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  4. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  5. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  6. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  7. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  8. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  9. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

  10. Star Trek

    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Re: Hmm, immerhin Zeitstempel

    My1 | 17:55

  2. Re: Unkritisch

    cypeak | 17:54

  3. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    plutoniumsulfat | 17:53

  4. Re: Rollenspiele sind out

    ArcherV | 17:52

  5. Re: Schade, dass es keinen Kommunismus in China gibt

    xProcyonx | 17:51


  1. 17:28

  2. 17:07

  3. 16:55

  4. 16:49

  5. 16:15

  6. 15:52

  7. 15:29

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel