Anzeige

eBay darf nicht nur auf Zahlung per PayPal setzen

Australische Wettbewerbsbehörde besteht auf alternativen Zahlungsmöglichkeiten

Die australische Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde ACCC will verhindern, dass eBay seine Kunden dazu zwingt, Transaktionen künftig nur noch über das eigene Bezahlsystem PayPal abzuwickeln. Auf diese Weise, so befürchtet die ACCC, baue eBay seine marktbeherrschende Stellung aus und schränke den Wettbewerb ein.

Anzeige

Der australische Zweig des Onlineauktionshauses hatte die Australian Competition and Consumer Commission (ACCC) im April darüber informiert, dass es seine Transaktionsbedingungen ändern wolle. Danach sollen Kunden künftig Zahlungen praktisch nur noch über den eBay-eigenen Dienst PayPal abwickeln können. Die einzige Ausnahme ist die Möglichkeit, bar zu zahlen, wenn ein Käufer die Ware selbst beim Verkäufer abholt.

Die ACCC sieht darin jedoch eine Wettbewerbsverzerrung. Da eBay bereits der führende Onlinemarktplatz in Australien ist, würde die neue Regelung die Anbieter anderer Bezahlsysteme benachteiligen. "Die ACCC ist besorgt, dass eBay mit der angekündigten Maßnahme seine Marktmacht dazu ausnutzt, den Wettbewerb in dem Segment, in dem PayPal tätig ist, zu vermindern", sagte Behördenchef Graeme Samuel.

Die Behörde sei davon überzeugt, dass die Kunden selbst am besten entscheiden können, welches Zahlungssystem für sie das richtige sei. Samuel habe eBay deshalb vorgeschlagen, die Neuregelung bis zu einer Entscheidung der ACCC zu verschieben. Die Behörde reagierte damit auf massive Proteste von eBay-Nutzern gegen die eBay-Pläne.

Die Neuregelung sollte in zwei Schritten ablaufen: Ab 21. Mai 2008 akzeptierte eBay keine Angebote mehr, die keine Zahlung über PayPal anboten. Ab dem 17. Juni 2008 darf keine Auktion mehr eine andere Möglichkeit zur Bezahlung anbieten. Wie eBay kürzlich noch einmal bekräftigte, werden Angebote, die dieser Regel nicht entsprechen, entfernt.

Das Onlineauktionshaus begründete die Festlegung auf PayPal damit, dass die Abwicklung praktischer und sicherer sei. Gleichzeitig ist sie ein gutes Geschäft für eBay selbst: Die Nutzung von PayPal ist kostenpflichtig. Das bedeutet, eBay würde künftig doppelt kassieren - für die Auktion selbst und für deren Bezahlung.


eye home zur Startseite
Ästätik 20. Jun 2008

Den Dudens glaub' ich kein Wort mehr.

Jay Äm 20. Jun 2008

Lern Deutsch, bevor Du andere darin zu korrigieren versuchst, das ist ja erbärmlich...

Oekogarten 16. Jun 2008

Ich empfehle mal bei www.teddys-auktionen.de vorbei zuschauen.

Henry Claus 16. Jun 2008

von wem wirst du denn bezahlt ? nachtigall..ik hör dir...!

Biethai 16. Jun 2008

Statt ebay.au.com können sie ja bei ebay.com bestellen. Dort gibt es auch wieder...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Testingenieur (m/w) Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  2. IT Application Consultant (m/w) SAP FI/CO
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Datenbank- und Business-Intelligence-Admini- stratoren (m/w)
    ARI Fleet Germany GmbH, Koblenz, Stuttgart oder Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. First Level Support / User Help Desk (m/w)
    BAM Deutschland AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Uncharted 4: A Thief's End - Libertalia Collector's Edition [PlayStation 4]
    149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Gran Turismo Sport [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NEU: Far Cry 4 Season Pass [PC Code - Uplay]
    12,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  2. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  3. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  4. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound

  5. Wirtschaftsminister Olaf Lies

    Beirat der Bundesnetzagentur gegen exklusives Vectoring

  6. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  7. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  8. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  9. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  10. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Doom im Technik-Test: Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
Doom im Technik-Test
Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  1. Blackroom John Romero und das Shooter-Holodeck
  2. Doom Hölle für alle
  3. Doom Bericht aus der Bunnyhopping-Hölle

Oxford Nanopore: Das Internet der lebenden Dinge
Oxford Nanopore
Das Internet der lebenden Dinge
  1. Wie Glas Forscher machen Holz transparent
  2. Smartwatch Skintrack macht den Arm zum Touchpad
  3. Niederschläge Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen einen Berg

  1. Re: "Vectoring ist Glasfaser"

    bombinho | 03:21

  2. Re: So müßte Open Pandora aussehen ...

    Lightkey | 03:10

  3. Re: Microsoft hat zwei Fehler gemacht

    berritorre | 03:09

  4. Re: Preisfrage

    kvoram | 03:00

  5. Re: Ich warte lieber auf die Pyra aus Ingolstadt

    Lightkey | 02:50


  1. 19:01

  2. 18:03

  3. 17:17

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 14:57

  7. 14:31

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel