Anzeige

Radeon HD 3870: Zeitgemäße Grafik für Mac Pro

Neue AMD-Karte kommt Ende Juni 2008 auf den Markt

Laut einer Ankündigung von AMD soll noch im Juni 2008 endlich eine Grafiklösung der Oberklasse für Apple Workstations der Serie "Mac Pro" erscheinen. Eine Grafikkarte mit dem Radeon HD 3870 ermöglicht auch auf einem parallel installierten Windows DirectX-10-Spiele in hohen Auflösungen.

Anzeige

Lange Zeit gab es für den Mac Pro der ersten Generation mit zwei Dual-Core-Xeons und die neueren Modelle mit zwei Quad-Core-Prozessoren als schnellste Lösung nur die Radeon HD 2600 XT. Diese Karte ist zwar im Prinzip DirectX-10-fähig, aber für aktuelle Spiele viel zu langsam. Schon bei der Vorstellung vor einem Jahr war das eine Karte der unteren Mittelklasse für damals rund 150 Euro.

Radeon HD 3870 (PC-Referenzmodell)
Radeon HD 3870 (PC-Referenzmodell)
Immerhin in den 2008er-Mac-Pro mit zwei Quad-Cores läuft die im Januar vorgestellte GeForce 8800 GT. Wie Apple nach Protesten von Anwendern selbst zugab, funktioniert diese bisher schnellste Grafikkarte für den Mac Pro aber nicht in Rechnern der ersten Generation mit zwei Dual-Core-CPUs. Später wurde eine spezielle Version der 8800 GT für die älteren Mac Pro nachgeschoben.

Der Grund für die Inkompatibilitäten ist wie bei Apple üblich die Firmware EFI auf den Grafikkarten. Apple wählt damit ganz gezielt aus, welche Grafikkarte in welchem Rechner laufen darf. Zwar gibt es Lösungen, um PC-Grafikkarten für Macs umzuflashen, das ist jedoch riskant: In jedem Fall verliert man die Garantie. Geht bei diesem Prozess etwas schief, muss die Karte eingeschickt werden, die Reparatur darf man dann selbst bezahlen - wenn nicht der Hersteller besonders kulant ist.

Mit Funktionsgarantie und Gewährleistung soll es jetzt aber die Radeon HD 3870 von AMD für die 2008er-Mac-Pro geben. AMD kündigte die Karte auf eigene Faust an; ob sie auch in Mac Pro der ersten Generation läuft, konnte AMD Deutschland nicht unmittelbar beantworten. Die neue Karte basiert auf der RV670-Architektur, die GPU ist in 55 Nanometern Strukturbreite gefertigt und entsprechend sparsam. Für die PC-Version gibt AMD eine Leistungsaufnahme von 105 Watt für die gesamte Karte an.

Das Mac-Modell der 3870 ist mit 512 MByte GDDR4-Speicher ausgestattet und verfügt über zwei DVI-Ports mit Dual-Link, auch zwei 30-Zoll-Displays lassen sich so parallel an einem Mac Pro betreiben. Die Karte soll unter MacOS wie Windows XP oder Vista funktionieren, mit einem Microsoft-Betriebssystem stehen so auch aktuelle PC-Spiele mit DirectX-10 bei hoher Grafikleistung zur Verfügung. Die 3870 ist dabei je nach Anwendung etwas schneller als die 8800 GT, welche bisher die schnellste Grafikkarte für den Mac Pro war. Zu den Taktfrequenzen der Mac-Version macht AMD noch keine Angaben.

Ende Juni will AMD die Karte weltweit über den Fachhandel anbieten, bisher gibt es nur für die USA eine unverbindliche Preisempfehlung von 219 US-Dollar. Wie üblich bedeutet das einen kräftigen Aufschlag gegenüber den PC-Versionen derselben Grafikkarte. In den USA ist eine gleich ausgestattete 3870 für PCs für rund 160 US-Dollar zu haben, in Deutschland kosten diese Karten ab 120 Euro.


carsten h. 06. Jul 2008

Hallo, ihr vergleicht die beiden Karten immer nur in Windows-Spielen. In der Praxis...

Sick 17. Jun 2008

Man sollte nicht vergessen, das Intel die Lizenz für Crossfire von AMD(/ATi), aber keine...

anonym 16. Jun 2008

Bis einer weint...

Oma 16. Jun 2008

Geh deine 8800GT übertaCkten und benchen, dann eine Runde Headshot'en bei Crysis und den...

-gast- 15. Jun 2008

benchmark der 3870 und der 880gt im vergleich in neuem und altem mac pro: http...

Kommentieren



Anzeige

  1. Frontend Developer (m/w) JavaScript / AngularJS
    über personal total GmbH München-Riem, München
  2. Penetration Tester (m/w) Embedded Systems
    escrypt GmbH, München
  3. Digital Transformation Communication Specialist (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Teamleiter (m/w) Functional Test
    T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: San Andreas [3D Blu-ray]
    12,90€
  2. NEU: GOG-EA-Sale
    (u. a. Dungeon Keeper 2 für 2,19€, Simcity 4 Deluxe 7,39€, Theme Park 2,19€ oder alle 41...
  3. NEU: Homeworld Remastered Collection - [PC]
    9,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Escape Dynamics

    Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott

  2. Deutsche Bahn

    Wlan für alle ICE-Fahrgäste möglicherweise erst 2017

  3. Die Woche im Video

    Raider heißt jetzt Twix ...

  4. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

  5. Eurocom X9E

    Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

  6. Willkürliche Festsetzung

    Schwedische Regierung spottet über Assange

  7. IoT statt Smartphones

    Mozilla gibt Firefox OS schneller auf als erwartet

  8. Rise of the Tomb Raider

    Update schafft Klarheit

  9. Time Machine VR angespielt

    Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe

  10. KEF

    Kommission empfiehlt Senkung des Rundfunkbeitrags



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

  1. Re: Zwei Sender, der Rest optional für die, die...

    hlop | 12:14

  2. Re: Hey seht her, ein Notebook mit Wärmeleitpaste

    plutoniumsulfat | 12:11

  3. Re: Kauf ich mir halt im Ausland Router...

    nf1n1ty | 12:10

  4. Re: Ich wünsche mir Apple SoC in den Android Phones

    SeppKrautinger | 12:09

  5. Re: "Sogar unter 5 Kilogramm"

    plutoniumsulfat | 12:09


  1. 11:52

  2. 11:28

  3. 09:01

  4. 21:49

  5. 16:04

  6. 15:45

  7. 15:18

  8. 15:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel