Google und Yahoo kooperieren bei Onlinewerbung

Zusammenarbeit bei Instant Messengern angestrebt

Bei Onlinewerbung kooperiert Yahoo künftig mit Google. Die nichtexklusive Vereinbarung sieht vor, dass Google-Werbung auf Yahoos Webseiten eingebunden wird. Erst kürzlich verkündete Yahoo, dass Microsoft kein Interesse mehr an einer Übernahme des Suchmaschinenbetreibers habe.

Anzeige

Gemäß der Vereinbarung wird Yahoo künftig bezahlte Werbung der Formate "AdSense for Search" sowie "AdSense for Content" in seine Suchergebnisseiten einbinden. Dies ist als Ergänzung zu Yahoos eigenen Werbeeinblendungen gedacht. Zunächst gilt diese Vereinbarung nur für die US-amerikanischen sowie kanadischen Yahoo-Dienste. Außerhalb dieser Märkte wird Yahoo vorerst weiterhin ausschließlich die eigene Werbeplattform nutzen. Ähnliche Kooperationen unterhält Google mit AOL und Ask.com.

Yahoo verspricht sich von dieser Kooperation, dass Werbetreibende ihre Kundschaft so besser und zielgerichteter erreichen können. Zudem soll dies Google, Yahoo und deren Partnern mehr Einnahmen bescheren. Yahoo erhält eine Beteiligung an der von Google auf den Yahooseiten geschalteten Onlinewerbung und erwartet zusätzliche Einnahmen von 800 Millionen US-Dollar pro Jahr. Die Kooperation ist auf eine Gesamtlaufzeit von zehn Jahren angelegt und gilt zunächst vier Jahre. Danach kann diese Vereinbarung zwei Mal für jeweils drei Jahre verlängert werden.

Beide Unternehmen wollen dem US-Justizministerium 3,5 Monate Zeit geben, diese Zusammenarbeit zu prüfen. Im Vorfeld wurde bereits mit den Behörden eng zusammengearbeitet, eine Zustimmung der Kartellbehörden wird in diesem Fall nach Yahoo-Auffassung nicht benötigt. Beide Unternehmen betonen, die Kooperation sei wettbewerbsfördernd, machten aber keine Angaben zu den finanziellen Konditionen der Vereinbarung.

Auch bei Instant-Messaging-Diensten wollen Yahoo und Google zusammenarbeiten. Hierbei ist eine Interoperabilität zwischen dem Yahoo Messenger und Google Talk vorgesehen. Nähere Details dazu wurden bislang nicht genannt.


Kommentieren


Das dicke En.de? / 13. Jun 2008

Yahoogle? Na super!

TechBanger.de / 13. Jun 2008

Yahoo: Schlagzeilen en masse

the blog of guruz / 13. Jun 2008

Yahoo Messenger ganz vielleicht bald Jabber?

Happyzone4u.de / 13. Jun 2008

Google Werbung auf Yahoo



Anzeige

  1. Projektmitarbeiter (m/w) für die Weiterentwicklung des Campus- und Ressourcenmanagements
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. SAP-PM Projektbetreuer (m/w)
    Stadtwerke Schwerin GmbH, Schwerin
  3. Business Analyst Pricing & Billing (m/w)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Informatiker (m/w) Application-Manager EAI/BI
    TransnetBW GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Raspberry Pi 2 Model B
    41,49€
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. Seagate Supersale bei Alternate

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  2. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  3. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  4. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  5. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  6. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen

  7. Apple

    iOS 8.4 soll Akku stärker belasten

  8. Soziale Netzwerke

    Reddit-Moderatoren streiken gegen Entlassung

  9. Worldwide Telescope

    Microsoft legt virtuellen Weltraum offen

  10. BND-Selektorenaffäre

    Die Hasen vom Bundeskanzleramt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Grafikkarte Auch Fury X rechnet mit der Mantle-Schnittstelle flotter
  2. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  3. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger

PGP: Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
PGP
Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
  1. OpenPGP Facebook verschlüsselt E-Mails
  2. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen
  3. Security Wie Google Android sicher macht

  1. Re: Zu leise ...

    violator | 22:08

  2. Re: Es gibt nur einen M. Zuckerberg!

    fluppsi | 22:06

  3. Re: Zockende Banken und ein desolates...

    elf | 22:05

  4. Welcher Anteil von der Kohle ist für die Apple...

    barforbarfoo | 21:55

  5. Re: Wann schmeißen die endlich Ellen Pao als...

    Sinnfrei | 21:51


  1. 16:52

  2. 16:29

  3. 16:25

  4. 15:52

  5. 14:39

  6. 14:35

  7. 14:25

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel