OpenOffice.org 2.4.1 beseitigt Fehler

Bugfix-Release ohne neue Funktionen

Die neue Version 2.4.1 der freien Office-Suite OpenOffice.org beseitigt zahlreiche Fehler in den Programmen. Neue Funktionen bringt die Version nicht mit, sie wird es erst mit OpenOffice.org 3.0 geben, das noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Anzeige

Bei OpenOffice.org 2.4.1 handelt es sich um ein sogenanntes Bugfix-Release, was bedeutet, dass ausschließlich Fehler bereinigt, aber keine neue Funktionen integriert wurden. Unter anderem wird eine Sicherheitslücke geschlossen, die es erlaubt, über speziell präparierte Dateien Heap-Überläufe auszulösen. Ein Exploit für dieses Problem ist bislang allerdings nicht bekannt.

OpenOffice.org 2.4.1 steht ab sofort unter de.openoffice.org in deutscher Sprache zum Download bereit. Eine Aufstellung der einzelnen Fehler, die in OpenOffice.org 2.4.1 beseitigt werden, liefern die Release-Notes.

Neue Funktionen wird die kommende Version 3.0 von OpenOffice.org mitbringen, deren Veröffentlichung für Herbst 2008 geplant ist.


Älän Karr 12. Jun 2008

Alles wohl nicht, siehe Forum. Aber deine Ausdrucksweise hier lässt erahnen, dass das...

blablub 11. Jun 2008

Es gibt überhaupt kein Online-Update. Es gibt lediglich eine Funktion, die (manchmal...

Zensurist 11. Jun 2008

Jetzt ganz neu bei Golem: Radikale Zensur. Alles was gegen Frickel-Dreck geht, wird...

....... 10. Jun 2008

Wie man diesen einen Satz nur zu einen so langen Artikel ausdehnen konnte -- wird hier...

serious 10. Jun 2008

find ich persönlich scheiße. vor Allem auf breiten displays sieht man höchstens n...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Ingenieur (m/w) Software-Integration
    e.solutions GmbH, Ulm
  2. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  3. Softwarearchitekt (m/w) - Portale und Internetanwendungen
    Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  4. Mobile Developer - Andriod / iOS (m/w)
    PAYBACK GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen
  2. Teilchenbeschleuniger China will Higgs-Fabrik bauen
  3. Wissenschaft Hören wie die Fliegen

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

    •  / 
    Zum Artikel