Snow Leopard - Apple gibt Ausblick auf MacOS X 10.6

Betriebssystem soll die Grundlage für zahlreiche neue Funktionen legen

Apple gibt auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC einen Ausblick auf die kommende Generation des Betriebssystems MacOS X. "Snow Leopard" lautet der Codename des kommenden MacOS X 10.6, mit dem Apple die Leistungsfähigkeit des Betriebssystems verbessern und "einen neuen Standard für Qualität setzen" will, statt viele neue Funktionen einzuführen.

Anzeige

Snow Leopard wird für Mehrkernprozessoren optimiert. Eine neue Technik mit Codenamen "Grand Central" soll es Entwicklern einfacher machen, Programme zu entwickeln, die das Leistungspotenzial der Multi-Core-Prozessoren voll ausschöpfen.

Zudem soll das neue Betriebssystem die Rechenleistung von Grafikchips erschließen. Konkret kündigte Apple dazu die Unterstützung der Open Computing Language (OpenCL) an. Die Applikation ermöglicht, die große Leistung von GPUs zu nutzen. OpenCL basiert auf der Programmiersprache C und ist als offener Standard geplant.

Darüber hinaus soll MacOS X 10.6 bis zu 16 TByte RAM verwalten können.

Zudem will Apple mit QuickTime X eine neue, moderne Mediaplattform einführen. Die im iPhone-Betriebssystem bereits integrierte Plattform spielt moderne Audio- und Videoformate ab und verspricht eine extrem effektive Wiedergabe der Medien.

Snow Leopard wird daneben serienmäßig Microsoft Exchange 2007 unterstützen, dass heißt, es gibt eine native Unterstützung von Microsoft Exchange 2007 in den MacOS-X-Applikationen Mail, iCal sowie dem Adressbuch. Auf diesem Weg will Apple seinen Rechnen die Integration in Unternehmensnetze erleichtern.

"Wir haben in nur sieben Jahren mehr als 1.000 neue Funktionen in MacOS X integriert und Snow Leopard liefert jetzt die Basis für 1.000 weitere neue Funktionen", sagt Bertrand Serlet, bei Apple für die Softwareentwicklung verantwortlich.

MacOS X 10.6 alias Snow Leopard soll in rund einem Jahr auf den Markt kommen.


Spiralizer 24. Mai 2009

Hui, das sind aber wieder gewagte Aussagen. Man kann definitiv nicht "alles" erreichen...

seppi 17. Mai 2009

Was habt ihr "erfahrenen und langjährigen" Macuser denn für ein Problem mit Apple...

bennifri 18. Feb 2009

Also jetzt will ich auch mal meinen Senf dazu geben: Unabhängig von allen Vor- und...

chrisis 05. Jan 2009

gott bist du naiv. Ich bin auch osx nutzer und begeisterter apple fan doch die kochden...

elppa 14. Dez 2008

Schon klar... ...bald is Ostern.

Kommentieren


incomplete-news / 10. Jun 2008

[OSX86] Mac OS X 10.6 Codename Snow Leopard



Anzeige

  1. IT-Architekt (m/w)
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  2. Prozessmanager (m/w) im Bereich IT- & Prozessmanagement
    MehrWert Servicegesellschaft mbH, Düsseldorf
  3. SAP Inhouse Consultant (m/w) Finance
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Projektingenieur (m/w) Prozessleitsysteme, Schwerpunkt SCADA
    Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Neuss

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Arbeit

    Vier von zehn Beschäftigten nutzen Homeoffice

  2. Solarauto

    Neuer Langstreckenrekord für Elektroautos

  3. LG 34UM95 im Test

    Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming

  4. LG G3

    Update soll die Akkulaufzeit verbessern

  5. Microsoft

    Nur noch ein Windows für alle Plattformen

  6. Erste Screenshots

    Landwirtschafts-Simulator 15 mit Physically Based Rendering

  7. Offene Formate

    ODF und PDF werden Regierungsstandard im UK

  8. Lumia 530

    Microsoft stellt neues Smartphone für 100 Euro vor

  9. Firefox 31

    Malware-Blocker, Sicherheitsupdates und neuer ESR

  10. Musikstreaming

    Google wollte offenbar Spotify kaufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

    •  / 
    Zum Artikel