Abo
  • Services:
Anzeige

Network: Telekom missbrauchte Daten von Mobilfunkkonkurrenz

Offenbar war Überwachung der Bundesnetzagentur geplant

Die Deutsche Telekom soll sich für die Bespitzelung von unliebsamen Journalisten auch die Kundendaten anderer Mobilfunkbetreiber besorgt haben. So soll ein Pressevertreter, der Opfer der illegalen Praktiken wurde, Kunde bei E-Plus gewesen sein. Zu Abrechnungszwecken muss E-Plus täglich millionenfach Daten liefern, da ein Großteil der Telefonate in Deutschland mit den Netzen der Telekom in Verbindung steht.

"Bei uns ist keine Anfrage von der Telekom eingegangen", sagte E-Plus-Sprecher Guido Heitmann der Frankfurter Rundschau, "aber zu Abrechnungszwecken müssen wir Daten an die Telekom liefern." Die Telekom plante nach Informationen der Zeitung sogar, die Bundesnetzagentur auszuspähen. "Konkret geplant und beauftragt" sei dies gegen die "wichtigsten Entscheidungsträger" einer "nicht unwichtigen Regulierungsbehörde mit Sitz in Bonn" gewesen, erklärte der Geschäftsführer der Recherchefirma Network Ende April in einem Schreiben an die Telekom, das der Zeitung vorliegt. Alle Überwachungsprojekte seien "direkt vom Vorstand beauftragt" und über das Büro des Aufsichtsrats bezahlt worden, heißt es darin weiter.

Anzeige

Bei der Telekom-Mobilfunksparte sollen indes schon im Jahr 2006 eklatante Sicherheitslücken bekannt geworden sein. Das ergab eine konzerninterne Untersuchung bei T-Mobile, von deren Ergebnissen die Financial Times Deutschland berichtet. Die Prüfer stellten derzeit fest, dass Telekom-Mitarbeiter unerlaubt vertrauliche Informationen aus dem gesamten Telekom-Netzwerk abrufen könnten, was eigentlich nur für staatliche Ermittler zulässig sei. Chef von T-Mobile war damals der heutige Telekom-Vorstandsvorsitzende René Obermann.

Dieser soll allerdings selbst die Sicherheitsüberprüfung unter dem Projektnamen "Linda" angeordnet haben, nachdem zur selben Zeit bekannt wurde, dass in Griechenland Regierungsmitglieder, hochrangige Militärs, Geheimdienstangehörige und Journalisten im Netz von Vodafone angezapft wurden.

Ein Konzernsprecher sagte, dass die 2006 im Rahmen der Untersuchungen festgestellten Mängel inzwischen behoben seien. "Unsere Kundendaten sind grundsätzlich sicher", sagte er der FTD.


eye home zur Startseite
CAT 25. Aug 2008

Bullshit! Nichts davon ist wahr. Das ist mir selbst persönlich bei einem...

Bibabuzzelmann 05. Jun 2008

Eigentlich gehts mir weniger um diese 3 Tage, sondern eher mehr um den richterlichen...

CS 05. Jun 2008

Das ist so nicht richtig. Man kann und muss den Zugriff auf Daten soweit einschränken...

:-) 05. Jun 2008

Jeder, der eine mail verschickt, sollte wissen, dass dies mit einer Postkarte...


F!XMBR / 05. Jun 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  2. CONJECT AG, Duisburg
  3. über JobLeads GmbH, Berlin
  4. Pearson Deutschland GmbH, Hallbergmoos Raum München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Sony STR-DN860 AV-Receiver für 355,00€ u. Star Wars...
  2. 17,99€
  3. und Gratis-Produkt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  2. Android Wear 2.0 Erste neue Smartwatches kommen von LG
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Re: Schöner Zug, aber...

    Moe479 | 04:53

  2. Re: heh?

    Moe479 | 04:41

  3. Re: Bringt mich auf eine Idee

    mdxdave | 04:36

  4. Re: Auskühlen ist keine gute Idee. Cloud...

    Vögelchen | 04:32

  5. Re: Darf man eigentlich urheberrechliches...

    mdxdave | 04:30


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel