Abo
  • Services:
Anzeige

Internet statt Shoppingmall

E-Commerce gewinnt in Deutschland an Akzeptanz

Internetnutzung ist ein fester Bestandteil des Alltags der Deutschen geworden: Mehr als 40 Millionen Deutsche sagen, sie nutzten das Internet regelmäßig, 33 Millionen kaufen online ein. Das ist das Ergebnis einer aktuelle Studie, die Kommunikationswissenschaftler an der Universität in Hohenheim durchgeführt haben.

Shoppen? Sehr gerne - aber bitte ohne den anstrengenden Marathon durch Boutiquen und Kaufhäuser. Laut einer Studie der Universität in Hohenheim denken vor allem gebildete Männer unter 30 so. Aber nicht nur diese Bevölkerungsgruppe kauft gern in digitalen virtuellen Geschäften ein: "E-Commerce hat in der Bevölkerung erheblich an Akzeptanz gewonnen", sagt der Hohenheimer Kommunikationswissenschaftler Michael Schenk, der die Studie "Nutzung und Akzeptanz von Internet und E-Commerce" geleitet hat.

Anzeige

Demnach kauften im letzten Quartal des Jahres 2007 rund 33 Millionen Deutsche Waren oder Dienstleistungen online ein. "Die Deutschen schlagen vor allem bei Büchern, CDs, DVDs und Eintrittskarten zu. Auch Flug- und Bahntickets, Hotelreservierungen, Reiseangebote und Bekleidung werden immer häufiger im Netz geordert", berichtet Schenk. Doch auch wer nicht in Onlineshops einkaufe, nutze das Netz gern, "um sich Informationen und Vergleichsangebote zu beschaffen".

Nach wie vor seien die meisten Onlineshopper junge Männer zwischen 20 und 29 Jahren mit einem gehobenen Bildungsniveau, haben die Autoren der Studie herausgefunden. Damit wurde ihre Erwartung widerlegt, dass der Trend zum Einkauf im Internet "alle Bevölkerungsgruppen gleichermaßen erfasst".

Insgesamt nutzen gut zwei Drittel (62 Prozent) der etwa 82 Millionen Deutschen das Internet, knapp die Hälfte, nämlich 40,23 Millionen, regelmäßig. Dabei gibt es jedoch regionale Unterschiede: Die meisten Internetnutzer gibt es in Berlin (68 Prozent), Schleswig-Holstein (66 Prozent), Baden-Württemberg und Hamburg (je 65 Prozent). Schlusslichter sind Sachsen, Sachsen-Anhalt (je 55 Prozent) und das Saarland (53 Prozent).

Erfreulich ist, dass die digitale Spaltung weiter abnimmt. Das sei, so Schenk, auch den Förderprogrammen von Bund und Ländern zu verdanken, "die gezielt die Gruppen unterstützen, die heute noch unterdurchschnittlich das WWW nutzen".

Grundlage für die Studie der Hohenheimer waren mehrere Internetstudien aus dem Jahr 2007. Es ist die siebte Studie über "Nutzung und Akzeptanz von Internet und E-Commerce".


eye home zur Startseite
Beate Uhse 05. Jun 2008

Kann ja nicht jeder nen Orion vor der Haustür haben...

OliverAusBerlin 04. Jun 2008

Es gibt Dinge, die eignen sich sehr gut für den Online-Einkauf. Produkte, die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ZF Friedrichshafen AG, Passau
  2. über Robert Half Technology, Dortmund
  3. EBERHARD AG, Schlierbach
  4. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. Um den 15-Prozent-Gutschein in Anspruch nehmen zu können, kaufen die Nutzer einfach ihren...
  2. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  3. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  2. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  3. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

  4. Streamripper

    Musikindustrie will Youtube-mp3.org zerstören

  5. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  6. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  7. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  8. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  9. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs

  10. Kabel

    Vodafone deckt mit 400 MBit/s fünf Millionen Haushalte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Auch für Windows-Nutzer

    xVipeR33 | 20:50

  2. Re: verlegt endlich als staatliche Infrastruktur...

    Oktavian | 20:50

  3. Re: *psst*

    grslbr | 20:44

  4. Re: Lösung für Firefox

    Vanger | 20:42

  5. Ach Golem-Team - sagt doch bitte gleich welche...

    Golressy | 20:42


  1. 18:35

  2. 18:03

  3. 17:50

  4. 17:41

  5. 15:51

  6. 15:35

  7. 15:00

  8. 14:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel